> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 26

Psalm 26

Bekenntnis und Bitte eines Unschuldigen

1Von David. Richte mich, Jahwe! Denn in meiner Lauterkeit habe ich gewandelt; und auf Jahwe habe ich vertraut, ich werde nicht wanken. 2Prüfe mich, Jahwe, und erprobe mich; läutere meine Nieren und mein Herz! (Ps. 17,3)

3Denn deine Güte ist vor meinen Augen, und in deiner Wahrheit wandle ich. 4Nicht habe ich gesessen bei falschen Leuten, und mit Hinterlistigen ging ich nicht um. (Ps. 1,1) 5Ich habe die Versammlung der Übeltäter gehaßt, und bei Gesetzlosen saß ich nicht. 6Ich wasche in Unschuld meine Hände, und umgehe deinen Altar, Jahwe, (Ps. 122,1) 7um hören zu lassen die Stimme des Lobes, und um zu erzählen alle deine Wundertaten. 8Jahwe, ich habe geliebt die Wohnung deines Hauses und den Wohnort deiner Herrlichkeit. (Ps. 27,4)

9Raffe meine Seele nicht weg mit Sündern, noch mein Leben mit Blutmenschen, 10in deren Händen böses Vornehmen, und deren Rechte voll Bestechung ist! 11Ich aber wandle in meiner Lauterkeit. Erlöse mich und sei mir gnädig! 12Mein Fuß steht auf ebenem Boden: Jahwe werde ich preisen in den Versammlungen. (Ps. 22,23)

Psalm 25 <<<   Psalm 26   >>> Psalm 27

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Die Stiftsh√ľtte: Das Heilige :: Yom Kippur, der gro√üe Vers√∂hnungstag
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher √úberblick
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Eilat: Coral World

 

Zufallstext

34Und Abraham hielt sich eine lange Zeit auf im Lande der Philister. 1Und es geschah nach diesen Dingen, daß Gott den Abraham versuchte; und er sprach zu ihm: Abraham! Und er sprach: Hier bin ich! 2Und er sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du lieb hast, den Isaak, und ziehe hin in das Land Morija, und opfere ihn daselbst als Brandopfer auf einem der Berge, den ich dir sagen werde. 3Und Abraham stand des Morgens früh auf und sattelte seinen Esel und nahm mit sich zwei von seinen Knaben und Isaak, seinen Sohn; und er spaltete Holz zum Brandopfer und machte sich auf und zog hin an den Ort, den Gott ihm gesagt hatte. 4Am dritten Tage, da erhob Abraham seine Augen und sah den Ort von ferne. 5Und Abraham sprach zu seinen Knaben: Bleibet ihr hier mit dem Esel; ich aber und der Knabe wollen bis dorthin gehen und anbeten und dann zu euch zurückkehren. 6Und Abraham nahm das Holz des Brandopfers und legte es auf Isaak, seinen Sohn; und in seine Hand nahm er das Feuer und das Messer; und sie gingen beide miteinander. 7Und Isaak sprach zu seinem Vater Abraham und sagte: Mein Vater! Und er sprach: Hier bin ich, mein Sohn. Und er sprach: Siehe, das Feuer und das Holz; wo aber ist das Schaf zum Brandopfer?

1.Mose 21,34 bis 1.Mose 22,7 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel