> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 135

Psalm 135

Allmacht Gottes, Ohnmacht der Götzen

1Lobet Jahwe! Lobet den Namen Jahwes! Lobet, ihr Knechte Jahwes, 2die ihr stehet im Hause Jahwes, in den Vorhöfen des Hauses unseres Gottes! 3Lobet Jahwe! Denn gut ist Jahwe; singet Psalmen seinem Namen! Denn er ist lieblich. 4Denn Jahwe hat sich Jakob erwählt, Israel zu seinem Eigentum. (2.Mose 19,5-6; 5.Mose 7,6)

5Denn ich weiß, daß Jahwe groß ist, und unser Herr groß vor allen Göttern. (Ps. 86,8) 6Alles, was Jahwe wohlgefällt, tut er in den Himmeln und auf der Erde, in den Meeren und in allen Tiefen; 7der Dünste aufsteigen läßt vom Ende der Erde, der Blitze macht zum Regen, der den Wind herausführt aus seinen Vorratskammern; (Jer. 10,13) 8der die Erstgeborenen Ägyptens schlug vom Menschen bis zum Vieh, (2.Mose 12,29) 9Zeichen und Wunder sandte in deine Mitte, Ägypten, wider den Pharao und wider alle seine Knechte; (Ps. 78,43-52) 10der große Nationen schlug und starke Könige tötete: 11Sihon, den König der Amoriter, und Og, den König von Basan, und alle Königreiche Kanaans; (4.Mose 21,21-35) 12und ihr Land als Erbteil gab, als Erbteil seinem Volke Israel. (Jos. 12,1)

13Jahwe, dein Name währt ewiglich, Jahwe, dein Gedächtnis von Geschlecht zu Geschlecht. (Ps. 102,13) 14Denn Jahwe wird sein Volk richten, und er wird sich's gereuen lassen über seine Knechte. (5.Mose 32,36; 5.Mose 32,43)

15Die Götzen der Nationen sind Silber und Gold, ein Werk von Menschenhänden. (Ps. 115,4-11) 16Einen Mund haben sie und reden nicht; Augen haben sie und sehen nicht; 17Ohren haben sie und hören nicht; auch ist kein Odem in ihrem Munde. 18Ihnen gleich sind die, die sie machen, ein jeder, der auf sie vertraut.

19Haus Israel, preiset Jahwe! Haus Aaron, preiset Jahwe! (Ps. 118,2-4) 20Haus Levi, preiset Jahwe! Die ihr Jahwe fürchtet, preiset Jahwe! 21Gepriesen sei Jahwe von Zion aus, der zu Jerusalem wohnt! Lobet Jahwe!

Psalm 134 <<<   Psalm 135   >>> Psalm 136

Textvergleich

Bibeltext in einer anderen Übersetzung (intern): Luther (1912), Schlachter (1951), Menge (1939)

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 132,4 bis 135,13; Psalm 135,14 bis 137,7; Luther (1570): Psalm 134,1 bis 136,9

Bibeltext unterschiedlicher Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ), Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen.

Oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein): Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21.

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Tiere in der Bibel - Geier
Biblische Orte - Amra
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

10Und der Dienst wurde eingerichtet; und die Priester standen an ihrer Stelle und die Leviten in ihren Abteilungen, nach dem Gebote des Königs. 11Und sie schlachteten das Passah; und die Priester sprengten das Blut aus ihrer Hand, und die Leviten zogen die Haut ab. 12Und sie taten die Brandopfer beiseite, um sie den Klassen der Vaterhäuser der Kinder des Volkes zu geben, um sie Jahwe darzubringen, wie im Buche Moses geschrieben steht; und ebenso taten sie mit den Rindern. 13Und sie brieten das Passah am Feuer nach der Vorschrift; und die geheiligten Dinge kochten sie in Töpfen und in Kesseln und in Schüsseln, und verteilten sie eilends an alle Kinder des Volkes. 14Und danach bereiteten sie für sich und für die Priester; denn die Priester, die Söhne Aarons, waren mit dem Opfern der Brandopfer und der Fettstücke bis zur Nacht beschäftigt; und so bereiteten die Leviten für sich und für die Priester, die Söhne Aarons. 15Und die Sänger, die Söhne Asaphs, waren an ihrer Stelle, nach dem Gebote Davids und Asaphs und Hemans und Jeduthuns, des Sehers des Königs; und die Torhüter waren an jedem Tore: sie hatten nicht nötig, von ihrem Dienste zu weichen, weil ihre Brüder, die Leviten, für sie bereiteten. 16Und so wurde der ganze Dienst Jahwes an jenem Tage eingerichtet, um das Passah zu feiern und die Brandopfer auf dem Altar Jahwes zu opfern, nach dem Gebote des Königs Josia. 17Und die Kinder Israel, die sich vorfanden, feierten das Passah zu selbiger Zeit, und das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang.

2.Chron. 35,10 bis 2.Chron. 35,17 - Elberfelder (1905)