> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 96

Psalm 96

Der Schöpfer und Richter aller Welt

1Singet Jahwe ein neues Lied, singet Jahwe, ganze Erde! (Ps. 33,3) 2Singet Jahwe, preiset seinen Namen, verkündet von Tag zu Tag seine Rettung! 3Erzählet unter den Nationen seine Herrlichkeit, unter allen Völkern seine Wundertaten! 4Denn groß ist Jahwe und sehr zu loben, furchtbar ist er über alle Götter. 5Denn alle Götter der Völker sind Nichtigkeiten, aber Jahwe hat die Himmel gemacht. 6Majestät und Pracht sind vor seinem Angesicht, Stärke und Herrlichkeit in seinem Heiligtum.

7Gebet Jahwe, ihr Völkerstämme, gebet Jahwe Herrlichkeit und Stärke! 8Gebet Jahwe die Herrlichkeit seines Namens; bringet eine Opfergabe und kommet in seine Vorhöfe! (Ps. 72,10) 9Betet Jahwe an in heiliger Pracht! Erzittert vor ihm, ganze Erde! 10Saget unter den Nationen: Jahwe regiert! Auch steht der Erdkreis fest, er wird nicht wanken. Er wird die Völker richten in Geradheit. (Ps. 93,1)

11Es freue sich der Himmel, und es frohlocke die Erde! Es brause das Meer und seine Fülle! (Ps. 98,7-9; Jes. 49,13) 12Es frohlocke das Gefilde und alles, was darauf ist! Dann werden jubeln alle Bäume des Waldes 13vor Jahwe; denn er kommt, denn er kommt, die Erde zu richten: er wird den Erdkreis richten in Gerechtigkeit, und die Völker in seiner Treue. (Apg. 17,31)

Psalm 95 <<<   Psalm 96   >>> Psalm 97

Weiterführende Seiten

Dieser Psalm ist eine Weissagung vom Reich Christi in aller Welt, in der nur Frieden und Loben sein soll. Der Text spricht klar genug für sich selbst. Hier wird allen Heiden, Ländern, Leuten, Welten, Wassern und Bäumen der rechte Gottesdienst bestimmt, dass sie Gott loben und danken sollen darum, dass er richtet und regiert mit Gerechtigkeit und Wahrheit. Das heißt ...

... weiter zu Toledot
(Auslegungen und Informationen)

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Ochse, Rind
Tiere in der Bibel - Ameise
Tiere in der Bibel - Löwe

 

Zufallstext

5als ein Gedächtnis für die Kinder Israel, auf daß kein Fremder, der nicht vom Samen Aarons ist, herzunahe, um Räucherwerk vor Jahwe zu räuchern, und es ihm nicht ergehe wie Korah und seiner Rotte, so wie Jahwe durch Mose zu ihm geredet hatte. 6Und die ganze Gemeinde der Kinder Israel murrte am anderen Morgen wider Mose und wider Aaron und sprach: Ihr habt das Volk Jahwes getötet! 7Und es geschah, als die Gemeinde sich wider Mose und wider Aaron versammelte, da wandten sie sich zu dem Zelte der Zusammenkunft, und siehe, die Wolke bedeckte es, und die Herrlichkeit Jahwes erschien. 8Da gingen Mose und Aaron vor das Zelt der Zusammenkunft. 9Und Jahwe redete zu Mose und sprach:

4.Mose 17,5 bis 4.Mose 17,9 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel