> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 97

Psalm 97

Freude am Königtum Gottes

1Jahwe regiert. Es frohlocke die Erde, mögen sich freuen die vielen Inseln! (Ps. 93,1) 2Gewölk und Dunkel sind um ihn her; Gerechtigkeit und Gericht sind seines Thrones Grundfeste. (Ps. 89,15) 3Feuer geht vor ihm her und entzündet seine Feinde ringsum. (Hab. 3,3-6) 4Seine Blitze erleuchteten den Erdkreis: die Erde sah es und bebte. 5Die Berge zerschmolzen wie Wachs, vor Jahwe, vor dem Herrn der ganzen Erde. 6Die Himmel verkündeten seine Gerechtigkeit, und alle Völker sahen seine Herrlichkeit. (Ps. 19,2)

7Mögen beschämt werden alle Diener der Bilder, die der Nichtigkeiten sich rühmen; fallet vor ihm nieder, ihr Götter alle! (Hebr. 1,6) 8Zion hörte es und freute sich, und es frohlockten die Töchter Judas, wegen deiner Gerichte, Jahwe. (Phil. 4,4-5) 9Denn du, Jahwe, bist der Höchste über die ganze Erde; du bist sehr erhaben über alle Götter. (Ps. 96,4)

10Die ihr Jahwe liebet, hasset das Böse! Er bewahrt die Seelen seiner Frommen; aus der Hand der Gesetzlosen errettet er sie. (Amos 5,14; Amos 1,5-15) 11Licht ist gesät dem Gerechten, und Freude den von Herzen Aufrichtigen. (Ps. 112,4) 12Freuet euch, ihr Gerechten, in Jahwe, und preiset sein heiliges Gedächtnis!

Psalm 96 <<<   Psalm 97   >>> Psalm 98

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Tiere in der Bibel - Ameise
Die Stiftsh├╝tte - Gottes Grundplan f├╝r Erl├Âsung
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - W├╝stenoase Azraq
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erl├Âserkirche
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas

 

Zufallstext

23Und das Haus Joseph ließ Bethel auskundschaften; vordem war aber Lus der Name der Stadt. 24Und die Wachen sahen einen Mann aus der Stadt herauskommen, und sie sprachen zu ihm: Zeige uns doch den Zugang zu der Stadt, so werden wir dir Güte erweisen. 25Und er zeigte ihnen den Zugang zu der Stadt. Und sie schlugen die Stadt mit der Schärfe des Schwertes, aber den Mann und sein ganzes Geschlecht ließen sie gehen. 26Und der Mann zog in das Land der Hethiter; und er baute eine Stadt und gab ihr den Namen Lus. Das ist ihr Name bis auf diesen Tag. 27Aber Manasse trieb nicht aus Beth-Schean und seine Tochterstädte, und Taanak und seine Tochterstädte, und die Bewohner von Dor und seine Tochterstädte, und die Bewohner von Jibleam und seine Tochterstädte, und die Bewohner von Megiddo und seine Tochterstädte; und die Kanaaniter wollten in diesem Lande bleiben. 28Und es geschah als Israel erstarkte, da machte es die Kanaaniter fronpflichtig; aber es trieb sie keineswegs aus. 29Und Ephraim trieb die Kanaaniter nicht aus, die zu Geser wohnten; und die Kanaaniter wohnten in ihrer Mitte zu Geser. 30Sebulon trieb nicht aus die Bewohner von Kitron und die Bewohner von Nahalol; und die Kanaaniter wohnten in ihrer Mitte und wurden fronpflichtig.

Richt. 1,23 bis Richt. 1,30 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel