> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 130

Psalm 130

Aus tiefer Not

1Ein Stufenlied. Aus den Tiefen rufe ich zu dir, Jahwe! (Ps. 69,3) 2Herr, höre auf meine Stimme! Laß deine Ohren aufmerksam sein auf die Stimme meines Flehens! 3Wenn du, Jahwe, merkst auf die Ungerechtigkeiten: Herr, wer wird bestehen? (Ps. 19,13) 4Doch bei dir ist Vergebung, damit du gefürchtet werdest. (Jes. 55,7; Röm. 6,1-2)

5Ich warte auf Jahwe, meine Seele wartet; und auf sein Wort harre ich. 6Meine Seele harrt auf den Herrn, mehr als die Wächter auf den Morgen, die Wächter auf den Morgen. 7Harre, Israel, auf Jahwe! Denn bei Jahwe ist die Güte, und viel Erlösung bei ihm. 8Und er, er wird Israel erlösen von allen seinen Ungerechtigkeiten. (Matth. 1,21)

Psalm 129 <<<   Psalm 130   >>> Psalm 131

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Bibelillustrationen zum Evangelium des Johannes
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

1Und im zwölften Monat, das ist der Monat Adar, am dreizehnten Tage desselben, als das Wort des Königs und sein Befehl zur Ausführung kommen sollte, an dem Tage, da die Feinde der Juden gehofft hatten, sie zu überwältigen (es wandte sich aber, so daß sie, die Juden, ihre Hasser überwältigten), 2da versammelten sich die Juden in ihren Städten, in allen Landschaften des Königs Ahasveros, um Hand an diejenigen zu legen, welche ihr Unglück suchten. Und niemand konnte vor ihnen bestehen, denn die Furcht vor ihnen war auf alle Völker gefallen. 3Und alle Fürsten der Landschaften und die Satrapen und die Landpfleger und diejenigen, welche die Geschäfte des Königs besorgten, unterstützten die Juden; denn die Furcht vor Mordokai war auf sie gefallen. 4Denn Mordokai war groß im Hause des Königs, und sein Ruf ging durch alle Landschaften; denn der Mann Mordokai wurde immerfort größer. 5Und die Juden richteten unter allen ihren Feinden eine Niederlage an, indem sie sie erstachen, ermordeten und umbrachten; und sie taten an ihren Hassern nach ihrem Wohlgefallen. 6Und in der Burg Susan töteten die Juden und brachten um fünfhundert Mann; 7und sie töteten Parschandatha und Dalphon und Aspatha 8und Poratha und Adalja und Aridatha

Est. 9,1 bis Est. 9,8 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel