> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 123

Psalm 123

Gläubiger Aufblick

1Ein Stufenlied. Ich hebe meine Augen auf zu dir, der du thronst in den Himmeln! 2Siehe, wie die Augen der Knechte auf die Hand ihres Herrn, wie die Augen der Magd auf die Hand ihrer Gebieterin, also sind unsere Augen gerichtet auf Jahwe, unseren Gott, bis er uns gnädig ist.

3Sei uns gnädig, Jahwe, sei uns gnädig! Denn reichlich sind wir mit Verachtung gesättigt; 4reichlich ist unsere Seele gesättigt mit dem Spotte der Sorglosen, mit der Verachtung der Hoffärtigen.

Psalm 122 <<<   Psalm 123   >>> Psalm 124

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Emmaus - R├Âmisches Bad
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Biblische Orte - En Avdat

 

Zufallstext

26Sie tut ihren Mund auf mit Weisheit, und liebreiche Lehre ist auf ihrer Zunge. 27Sie überwacht die Vorgänge in ihrem Hause und ißt nicht das Brot der Faulheit. 28Ihre Söhne stehen auf und preisen sie glücklich, ihr Mann steht auf und rühmt sie: 29»Viele Töchter haben wacker gehandelt, du aber hast sie alle übertroffen!« 30Die Anmut ist Trug, und die Schönheit Eitelkeit; ein Weib, das Jahwe fürchtet, sie wird gepriesen werden. 31Gebet ihr von der Frucht ihrer Hände; und in den Toren mögen ihre Werke sie preisen! 1Worte des Predigers, des Sohnes Davids, des Königs in Jerusalem. 2Eitelkeit der Eitelkeiten! spricht der Prediger; Eitelkeit der Eitelkeiten! Alles ist Eitelkeit.

Spr. 31,26 bis Pred. 1,2 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel