Elberfelder > AT > 2. Könige

Das zweite Buch der Könige

2. Könige 1
1, 1: Reich Israel: Ahasja und der Prophet Elia.
1, 16: Ahasjas Tod.
 
2. Könige 2
2, 1: Elia wird entrückt und Elisa tritt seine Nachfolge an.
2, 19: Elisa macht eine Quelle gesund und straft die spottenden Knaben.
 
2. Könige 3
3, 1: Reich Israel: Jorams Krieg gegen die Moabiter und Elisas Hilfe.
 
2. Könige 4
4, 1: Elisa mehrt das Öl der Witwe.
4, 8: Elisa verheißt der Schunemiterin einen Sohn und erweckt das tote Kind.
4, 38: Elisa macht schädliche Speise gesund und speist viele mit zwanzig Broten.
 
2. Könige 5
5, 1: Elisa heilt den aramäischen Feldhauptmann Naaman und bestraft den Gehasi.
5, 19: Elisa bestraft den Gehasi.
 
2. Könige 6
6, 1: Elisa macht Eisen schwimmen.
6, 8: Die Aramäer werden mit Blindheit geschlagen.
6, 24: Belagerung und Errettung Samarias.
 
2. Könige 7
7, 1: Die wunderbare Rettung.
 
2. Könige 8
8, 1: Die Schunemiterin erhält ihren Besitz zurück.
8, 7: Ben-Hadads Tod. Hasaël wird König von Aram.
8, 16: Reich Juda: Joram. Ahasja.
8, 25: Ahasja.
 
2. Könige 9
9, 1: Reich Israel: Jehu, zum König gesalbt, tötet Joram, Ahasja und Isebel.
9, 14: Jehu tötet Joram, Ahasja und Isebel.
 
2. Könige 10
10, 1: Jehu rottet das Haus Ahab aus.
10, 15: Jehu rottet den Baalsdienst aus. Sein Tod.
10, 18: Jehu vertilgt den Baalsdienst.
 
2. Könige 11
11, 1: Reich Juda: Herrschaft der Atalja. Joasch wird König.
 
2. Könige 12
12, 1: Joasch. Ausbesserung des Tempels.
12, 20: Der Tod des Joas.
 
2. Könige 13
13, 1: Reich Israel: Joahas. Joasch.
13, 14: Elisas Tod. Joaschs Siege über Ben-Hadad.
 
2. Könige 14
14, 1: Reich Juda und Israel: Amazja von Juda und Joasch von Israel.
14, 23: Reich Israel: Jerobeam der Zweite.
 
2. Könige 15
15, 1: Reich Juda: Asarja.
15, 8: Reich Israel: Secharja. Schallum. Menahem. Pekachja. Pekach. Anfang der assyrischen Gefangenschaft.
15, 32: Reich Juda: Jotam.
 
2. Könige 16
16, 1: Reich Juda: Ahas stellt einen heidnischen Altar auf und baut den Tempel um.
 
2. Könige 17
17, 1: Reich Israel: Hoschea letzter König. Eroberung Samarias. Die assyrische Gefangenschaft.
17, 7: Der Grund für die Verwerfung des Reiches Israel.
17, 24: Die Entstehung des Volkes der Samaritaner.
 
2. Könige 18
18, 1: Reich Juda: Hiskia.
18, 13: Sanherib zieht gegen Jerusalem.
 
2. Könige 19
19, 1: Hiskias Gebet. Jesaja verheißt Rettung.
19, 35: Wunderbare Rettung vor den Assyrern - Sanherib kommt um.
 
2. Könige 20
20, 1: Hiskias Krankheit und Genesung.
20, 12: Gesandtschaft des Königs von Babel.
 
2. Könige 21
21, 1: Reich Juda: Manasse. Amon.
21, 19: Amon.
 
2. Könige 22
22, 1: Reich Juda: Josia und die Auffindung des Gesetzbuches.
 
2. Könige 23
23, 1: Josia erneuert den Bund mit Gott und schafft den Götzendienst ab.
23, 31: Reich Juda: Joahas. Jojakim.
23, 34: Jojakim.
 
2. Könige 24
24, 8: Reich Juda: Jojachin und die erste Wegführung nach Babel.
24, 18: Reich Juda: Zedekia letzter König. Zerstörung Jerusalems. Wegführung nach Babel.
 
2. Könige 25
25, 1: Zerstörung Jerusalems, Babylonische Gefangenschaft.
25, 22: Gedalja als Statthalter.
25, 27: Jojachin wird begnadigt.
 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Vom Schätze sammeln
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Chamäleon
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus

 

Zufallstext

11Und vor ihnen standen siebzig Männer von den Ältesten des Hauses Israels, und mitten unter ihnen stand Jaasanja, der Sohn Saphans; und jeder von ihnen hatte eine Räucherpfanne in seiner Hand, und es ging ein Rauch auf, eine Wolke von Weihrauch. 12Da sprach er zu mir: Menschensohn, hast du gesehen, was die Ältesten des Hauses Israel im Finstern tun, ein jeder in seinen Bilderkammern? Denn sie sagen: Der HERR sieht uns nicht, der HERR hat dieses Land verlassen! 13Darnach sprach er zu mir: Du wirst noch mehr große Greuel sehen, welche sie begehen! 14Und er führte mich zu dem Eingang des Tores des Hauses des HERRN, welches gegen Norden liegt; und siehe, dort saßen Weiber, welche den Tammus beweinten. 15Da sprach er zu mir: Hast du das gesehen, Menschensohn? Du wirst noch größere Greuel sehen, als diese sind! 16Und er führte mich in den innern Vorhof des Hauses des HERRN; und siehe, am Eingang zum Tempel des HERRN, zwischen der Halle und dem Altar, waren etwa fünfundzwanzig Männer; die kehrten dem Tempel des HERRN den Rücken, ihr Angesicht aber gegen Aufgang, und sie beteten gegen Aufgang die Sonne an. 17Da sprach er zu mir: Hast du das gesehen, Menschensohn? Ist es dem Hause Juda zu gering, die Greuel zu tun, welche sie hier verüben, daß sie auch das Land mit Frevel erfüllen und mich immer wieder zum Zorn reizen? Und siehe, sie halten grüne Zweige an ihre Nase! 18So will denn auch ich in meinem grimmigen Zorn handeln; mein Auge soll ihrer nicht schonen, und ich will mich ihrer nicht erbarmen; und wenn sie mir gleich mit lauter Stimme in die Ohren schreien, so werde ich sie doch nicht erhören.

Hesek. 8,11 bis Hesek. 8,18 - Schlachter (1951)