Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 48

Psalm 48

Gottes Stadt.

 1  Ein Lied, ein Psalm. Von den Söhnen Korahs.

 2  Groß ist Jahwe und sehr zu loben in der Stadt unseres Gottes auf seinem heiligen Berge. (Ps. 46,5)  3  Schön ragt empor, eine Freude der ganzen Erde, der Berg Zion, an der Nordseite, die Stadt des großen Königs. (Klagel. 2,15; Matth. 5,35)  4  Gott ist bekannt in ihren Palästen als eine hohe Feste.

 5  Denn siehe, die Könige hatten sich versammelt, waren herangezogen allesamt. (2.Kön. 19,1)  6  Sie sahen, da erstaunten sie; sie wurden bestürzt, flohen ängstlich hinweg.  7  Beben ergriff sie daselbst, Angst, der Gebärenden gleich.  8  Durch den Ostwind zertrümmertest du die Tarsisschiffe.

 9  Wie wir gehört hatten, also haben wir es gesehen in der Stadt Jahwes der Heerscharen, in der Stadt unseres Gottes: Gott wird sie befestigen bis in Ewigkeit. (Sela.)

 10  Wir haben gedacht, o Gott, an deine Güte, im Innern deines Tempels.  11  Wie dein Name, Gott, also ist dein Lob bis an die Enden der Erde; mit Gerechtigkeit ist gefüllt deine Rechte.  12  Es freue sich der Berg Zion, es mögen frohlocken die Töchter Judas um deiner Gerichte willen!

 13  Umgehet Zion und umkreiset es, zählet seine Türme;  14  betrachtet genau seine Wälle, mustert seine Paläste, damit ihr's erzählet dem künftigen Geschlecht!  15  Denn dieser Gott ist unser Gott immer und ewiglich! Er wird uns leiten bis an den Tod. (Jes. 25,9)

Psalm 47 ←    Psalm 48    → Psalm 49

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 48,1 bis 49,21; Luther (1570): Psalm 47,1 bis 49,9

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Jerusalem

Ansicht der modernen Stadt Jerusalem vom Ölberg

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Tiere in der Bibel - Spinne
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

1Und Jahwe redete zu Mose und sprach: 2Heilige mir alles Erstgeborene, was irgend die Mutter bricht unter den Kindern Israel, an Menschen und an Vieh; es ist mein. 3Und Mose sprach zu dem Volke: Gedenket dieses Tages, an welchem ihr aus Ägypten gezogen seid, aus dem Hause der Knechtschaft; denn mit starker Hand hat Jahwe euch von hier herausgeführt; und es soll nichts Gesäuertes gegessen werden. 4Heute ziehet ihr aus, im Monat Abib. 5Und es soll geschehen, wenn Jahwe dich bringt in das Land der Kanaaniter und der Hethiter und der Amoriter und der Hewiter und der Jebusiter, das er deinen Vätern geschworen hat, dir zu geben, ein Land, das von Milch und Honig fließt, so sollst du diesen Dienst in diesem Monat halten.

2.Mose 13,1 bis 2.Mose 13,5 - Elberfelder (1905)