> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 148

Psalm 148

Alle Welt lobe den HERRN

1Lobet Jahwe! Lobet Jahwe von den Himmeln her; lobet ihn in den Höhen! 2Lobet ihn, alle seine Engel; lobet ihn, alle seine Heerscharen! (Ps. 103,20-22) 3Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle ihr leuchtenden Sterne! 4Lobet ihn, ihr Himmel der Himmel, und ihr Wasser, die ihr oberhalb der Himmel seid! 5Loben sollen sie den Namen Jahwes! Denn er gebot, und sie waren geschaffen; (Ps. 33,9) 6und er stellte sie hin für immer und ewig; er gab ihnen eine Satzung, und sie werden sie nicht überschreiten.

7Lobet Jahwe von der Erde her, ihr Wasserungeheuer und alle Tiefen! 8Feuer und Hagel, Schnee und Nebel, du Sturmwind, der du ausrichtest sein Wort; 9ihr Berge und alle Hügel, Fruchtbäume und alle Zedern; 10wildes Getier und alles Vieh, kriechende Tiere und geflügeltes Gevögel! 11Ihr Könige der Erde und alle Völkerschaften, ihr Fürsten und alle Richter der Erde; 12ihr Jünglinge und auch ihr Jungfrauen, ihr Alten samt den Jungen! 13Loben sollen sie den Namen Jahwes! Denn sein Name ist hoch erhaben, er allein; seine Majestät ist über Erde und Himmel. 14Und er hat erhöht das Horn seines Volkes, das Lob all seiner Frommen, der Kinder Israel, des Volkes, das ihm nahe ist. Lobet Jahwe! (Ps. 132,17)

Psalm 147 <<<   Psalm 148   >>> Psalm 149

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - W√ľstenoase Azraq
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Die Stiftsh√ľtte: Das Heilige :: Die Menora (Der Lampenst√§nder)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Berg Nebo

 

Zufallstext

26Und ich werde dich und deine Mutter, die dich geboren hat, in ein anderes Land schleudern, wo ihr nicht geboren seid; und daselbst werdet ihr sterben. 27Und in das Land, wohin sie sich sehnen zurückzukehren, dahin werden sie nicht zurückkehren. 28Ist denn dieser Mann Konja ein verachtetes Gefäß, das man zertrümmert, oder ein Gerät, an welchem man kein Gefallen hat? Warum werden sie weggeschleudert, er und sein Same, und in ein Land geworfen, das sie nicht kennen? 29O Land, Land, Land, höre das Wort Jahwes! 30So spricht Jahwe: Schreibet diesen Mann auf als kinderlos, als einen Mann, der kein Gedeihen hat in seinen Tagen; denn von seinem Samen wird nicht einer gedeihen, der auf dem Throne Davids sitze und fortan über Juda herrsche. 1Wehe den Hirten, welche die Schafe meiner Weide zu Grunde richten und zerstreuen! spricht Jahwe. 2Darum spricht Jahwe, der Gott Israels, also über die Hirten, die mein Volk weiden: Ihr habt meine Schafe zerstreut und sie vertrieben, und habt nicht nach ihnen gesehen; siehe, ich werde die Bosheit eurer Handlungen an euch heimsuchen, spricht Jahwe. 3Und ich werde den Überrest meiner Schafe sammeln aus all den Ländern, wohin ich sie vertrieben habe; und ich werde sie auf ihre Triften zurückbringen, daß sie fruchtbar seien und sich mehren.

Jer. 22,26 bis Jer. 23,3 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel