> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 21

Psalm 21

Gottes Hilfe für den König

1Dem Vorsänger. Ein Psalm von David.

2In deiner Kraft, Jahwe, freut sich der König, und wie sehr frohlockt er über deine Rettung! 3Den Wunsch seines Herzens hast du ihm gegeben, und das Verlangen seiner Lippen nicht verweigert. (Sela.) (Ps. 20,5; Ps. 37,4) 4Denn mit Segnungen des Guten kamst du ihm zuvor; auf sein Haupt setztest du eine Krone von gediegenem Golde. (Ps. 132,18) 5Leben erbat er von dir, du hast es ihm gegeben: Länge der Tage immer und ewiglich. 6Groß ist seine Herrlichkeit durch deine Rettung; Majestät und Pracht legtest du auf ihn. 7Denn zu Segnungen setztest du ihn ewiglich; du erfreutest ihn mit Freude durch dein Angesicht.

8Denn auf Jahwe vertraut der König, und durch des Höchsten Güte wird er nicht wanken. 9Deine Hand wird finden alle deine Feinde, finden wird deine Rechte deine Hasser. 10Wie einen Feuerofen wirst du sie machen zur Zeit deiner Gegenwart; Jahwe wird sie verschlingen in seinem Zorn, und Feuer wird sie verzehren. 11Ihre Frucht wirst du von der Erde vertilgen, und ihren Samen aus den Menschenkindern. (Ps. 109,13) 12Denn sie haben Böses wider dich geplant, einen Anschlag ersonnen: sie werden nichts vermögen. (Jes. 8,10) 13Denn du wirst sie umkehren machen, wirst deine Sehne gegen ihr Angesicht richten. (Ps. 7,13)

14Erhebe dich, Jahwe, in deiner Kraft! Wir wollen singen und Psalmen singen deiner Macht.

Psalm 20 <<<   Psalm 21   >>> Psalm 22

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Fledermaus
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gei├čelungskapelle
Tiere in der Bibel - L├Âwe
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansichten der Stadt
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo

 

Zufallstext

12Bin ich mit diesem ganzen Volke schwanger gegangen, oder habe ich es geboren, daß du zu mir sprichst: Trage es in deinem Busen, gleichwie der Wärter den Säugling trägt, in das Land, das du ihren Vätern zugeschworen hast? 13Woher soll ich Fleisch haben, um es diesem ganzen Volke zu geben? Denn sie weinen gegen mich und sagen: Gib uns Fleisch, daß wir essen! 14Ich allein vermag nicht dieses ganze Volk zu tragen, denn es ist mir zu schwer. 15Und wenn du also mit mir tust, so bringe mich doch um, wenn ich Gnade gefunden habe in deinen Augen, damit ich mein Unglück nicht ansehe. 16Und Jahwe sprach zu Mose: Versammle mir siebzig Männer aus den Ältesten Israels, von denen du weißt, daß sie die Ältesten des Volkes und seine Vorsteher sind, und führe sie zu dem Zelte der Zusammenkunft, daß sie sich daselbst mit dir hinstellen. 17Und ich werde herniederkommen und daselbst mit dir reden, und ich werde von dem Geiste nehmen, der auf dir ist, und auf sie legen, daß sie mit dir an der Last des Volkes tragen, und du sie nicht allein tragest. 18Und zu dem Volke sollst du sagen: Heiliget euch auf morgen, und ihr werdet Fleisch essen; denn ihr habt vor den Ohren Jahwes geweint und gesprochen: Wer wird uns Fleisch zu essen geben? Denn in Ägypten ging es uns wohl; und Jahwe wird euch Fleisch geben, und ihr werdet essen. 19Nicht einen Tag sollt ihr essen, und nicht zwei Tage und nicht fünf Tage und nicht zehn Tage und nicht zwanzig Tage:

4.Mose 11,12 bis 4.Mose 11,19 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel