> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 95

Psalm 95

Aufruf zur Anbetung und zum Gehorsam

1Kommet, lasset uns Jahwe zujubeln, lasset uns zujauchzen dem Felsen unseres Heils! 2Lasset uns ihm entgegengehen mit Lob, lasset uns mit Psalmen ihm zujauchzen! 3Denn ein großer Gott ist Jahwe, und ein großer König über alle Götter; (Ps. 96,4) 4in dessen Hand die Tiefen der Erde, und dessen die Höhen der Berge sind; 5dessen das Meer ist, er hat es ja gemacht; und das Trockene, seine Hände haben es gebildet.

6Kommet, lasset uns anbeten und uns niederbeugen, lasset uns niederknien vor Jahwe, der uns gemacht hat! 7Denn er ist unser Gott, und wir sind das Volk seiner Weide und die Herde seiner Hand. Heute, wenn ihr seine Stimme höret, (Ps. 100,3; Joh. 20,27-28; Hebr. 3,7; Hebr. 4,7) 8verhärtet euer Herz nicht, wie zu Meriba, wie am Tage von Massa in der Wüste; 9als eure Väter mich versuchten, mich prüften, und sie sahen doch mein Werk! (2.Mose 17,2; 2.Mose 17,7) 10Vierzig Jahre hatte ich Ekel an dem Geschlecht, und ich sprach: Ein Volk irrenden Herzens sind sie. Aber sie haben meine Wege nicht erkannt; 11so daß ich schwur in meinem Zorn: Wenn sie in meine Ruhe eingehen werden! (4.Mose 14,22-23)

Psalm 94 <<<   Psalm 95   >>> Psalm 96

Zufallsbilder

Biblische Orte - Kir-Heres
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Bozra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Heshbon
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Tiere in der Bibel - Rabe
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

11Auch diese heiligte der König David dem Jahwe, samt dem Silber und dem Golde, das er von all den Nationen genommen hatte: von den Edomitern und von den Moabitern und von den Kindern Ammon und von den Philistern und von den Amalekitern. 12Und Abisai, der Sohn der Zeruja, schlug die Edomiter im Salztal, achtzehntausend Mann. 13Und er legte Besatzungen in Edom, und alle Edomiter wurden David zu Knechten. Und Jahwe half David überall, wohin er zog. 14Und David regierte über ganz Israel; und er übte Recht und Gerechtigkeit an seinem ganzen Volke. 15Und Joab, der Sohn der Zeruja, war über das Heer; und Josaphat, der Sohn Ahiluds, war Geschichtsschreiber; 16und Zadok, der Sohn Ahitubs, und Ahimelech, der Sohn Abjathars, waren Priester; und Schawscha war Schreiber; 17und Benaja, der Sohn Jojadas, war über die Kerethiter und die Pelethiter; und die Söhne Davids waren die ersten zur Seite des Königs. 1Und es geschah hernach, da starb Nahas, der König der Kinder Ammon; und sein Sohn ward König an seiner Statt.

1.Chron. 18,11 bis 1.Chron. 19,1 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel