> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 54

Psalm 54

Hilferuf eines Bedrohten

1Dem Vorsänger, mit Saitenspiel. Ein Maskil von David, 2als die Siphiter kamen und zu Saul sprachen: Hält David sich nicht bei uns verborgen? (1.Sam. 23,19; 1.Sam. 26,1)

3Gott, durch deinen Namen rette mich, und schaffe mir Recht durch deine Macht! 4Gott, höre mein Gebet, nimm du Ohren die Reden meines Mundes! 5Denn Fremde sind wider mich aufgestanden, und Gewalttätige trachten nach meinem Leben; sie haben Gott nicht vor sich gestellt. (Sela.)

6Siehe, Gott ist mein Helfer; der Herr ist unter denen, die meine Seele stützen. 7Er wird das Böse zurückerstatten meinen Feinden; nach deiner Wahrheit vertilge sie! 8Opfern will ich dir mit Freiwilligkeit; deinen Namen will ich preisen, Jahwe, denn er ist gut. 9Denn aus aller Bedrängnis hat er mich errettet; und mein Auge hat seine Lust gesehen an meinen Feinden. (Ps. 59,11)

Psalm 53 <<<   Psalm 54   >>> Psalm 55

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel - See Genezareth
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Das Reinigungsbecken
Tiere in der Bibel - Sperling
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

27und seine Geschichte, die erste und die letzte, siehe, sie ist geschrieben in dem Buche der Könige von Israel und Juda. 1Und das Volk des Landes nahm Joahas, den Sohn Josias, und sie machten ihn zum König in Jerusalem an seines Vaters Statt. 2Dreiundzwanzig Jahre war Joahas alt, als er König wurde, und er regierte drei Monate zu Jerusalem. 3Und der König von Ägypten setzte ihn ab zu Jerusalem; und er legte dem Lande eine Buße von hundert Talenten Silber und einem Talente Gold auf. 4Und der König von Ägypten machte seinen Bruder Eljakim zum König über Juda und Jerusalem und verwandelte seinen Namen in Jojakim. Seinen Bruder Joahas aber nahm Neko fest und führte ihn nach Ägypten. 5Fünfundzwanzig Jahre war Jojakim alt, als er König wurde, und er regierte elf Jahre zu Jerusalem. Und er tat, was böse war in den Augen Jahwes, seines Gottes. 6Wider ihn zog Nebukadnezar, der König von Babel, herauf; und er band ihn mit ehernen Fesseln, um ihn nach Babel zu führen. 7Auch von den Geräten des Hauses Jahwes brachte Nebukadnezar nach Babel und legte sie in seinen Tempel zu Babel.

2.Chron. 35,27 bis 2.Chron. 36,7 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel