Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Tiere in der Bibel - Gecko
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick

 

Zufallstext

18Hierauf sagte Jonathan zu ihm: »Morgen ist Neumondstag; da wird man dich vermissen, wenn dein Platz bei Tisch leer bleibt. 19Übermorgen aber wird man dich erst recht vermissen; da begib dich an den Ort, wo du dich am Tage des (damaligen) Vorkommnisses verborgen hattest, und verstecke dich neben dem Steinhaufen dort. 20Ich will dann übermorgen in seiner Nähe drei Pfeile abschießen, als ob ich nach einem Ziele schösse. 21Dann werde ich den Burschen abschicken mit den Worten: „Geh, suche die Pfeile!“ Wenn ich dann dem Burschen zurufe: „Die Pfeile liegen von dir ab herwärts, hole sie!“, so komm; denn das bedeutet Gutes für dich, und du hast nichts zu fürchten, so wahr der HErr lebt! 22Rufe ich aber dem Jungen so zu: „Die Pfeile liegen von dir ab hinwärts!“, so gehe! Denn der HErr heißt dich weggehen. 23Aber für das, was wir beide, ich und du, miteinander besprochen haben, dafür ist der HErr (Zeuge) zwischen mir und dir in Ewigkeit!« 24Hierauf versteckte sich David auf dem Felde. Als nun der Neumondstag da war, setzte sich der König zu Tisch, um zu speisen, 25und zwar setzte sich der König auf seinen gewöhnlichen Platz, nämlich auf den Platz an der Wand; Jonathan setzte sich ihm gegenüber und Abner neben Saul, während Davids Platz leer blieb.

1.Sam. 20,18 bis 1.Sam. 20,25 - Menge (1939)