> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 120

Psalm 120

Wider die Verleumder

1Ein Stufenlied. Zu Jahwe rief ich in meiner Bedrängnis, und er erhörte mich. 2Jahwe, errette meine Seele von der Lippe der Lüge, von der Zunge des Truges!

3Was soll man dir geben und was dir hinzufügen, du Zunge des Truges? 4Scharfe Pfeile eines Gewaltigen, samt glühenden Kohlen der Ginster.

5Wehe mir, daß ich weile in Mesech, daß ich wohne bei den Zelten Kedars! 6Lange hat meine Seele bei denen gewohnt, die den Frieden hassen. 7Ich will nur Frieden; aber wenn ich rede, so sind sie für Krieg.

Psalm 119 <<<   Psalm 120   >>> Psalm 121

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - GefÀngnis Jesu
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

3Binnen zwei Jahren werde ich alle Geräte des Hauses Jahwes an diesen Ort zurückbringen, welche Nebukadnezar, der König von Babel, von diesem Orte weggenommen und nach Babel gebracht hat. 4Und Jekonja, den Sohn Jojakims, den König von Juda, und alle Weggeführten von Juda, die nach Babel gekommen sind, werde ich an diesen Ort zurückbringen, spricht Jahwe; denn ich werde das Joch des Königs von Babel zerbrechen. 5Da sprach der Prophet Jeremia zu dem Propheten Hananja vor den Augen der Priester und vor den Augen alles Volkes, das im Hause Jahwes stand; 6und der Prophet Jeremia sprach: Amen, Jahwe tue also! Jahwe bestätige deine Worte, die du geweissagt hast, daß er die Geräte des Hauses Jahwes und alle Weggeführten von Babel an diesen Ort zurückbringe! 7Nur höre doch dieses Wort, welches ich vor deinen Ohren und vor den Ohren alles Volkes rede: 8Die Propheten, welche von alters her vor mir und vor dir gewesen sind, sie haben auch über viele Länder und über große Königreiche geweissagt von Krieg und von Unglück und von Pest. 9Der Prophet, der von Frieden weissagt, wird, wenn das Wort des Propheten eintrifft, als der Prophet erkannt werden, welchen Jahwe in Wahrheit gesandt hat. 10Und Hananja, der Prophet, nahm die Jochstäbe vom Halse des Propheten Jeremia und zerbrach sie.

Jer. 28,3 bis Jer. 28,10 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel