> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 33

Psalm 33

Ein Loblied auf Gottes Allmacht und Hilfe

1Jubelt, ihr Gerechten, in Jahwe! Den Aufrichtigen geziemt Lobgesang. (Ps. 31,11) 2Preiset Jahwe mit der Laute; singet ihm Psalmen mit der Harfe von zehn Saiten! (Ps. 92,4) 3Singet ihm ein neues Lied; spielet wohl mit Jubelschall! (Ps. 40,4; Ps. 96,1; Ps. 98,1; Offenb. 5,9) 4Denn gerade ist das Wort Jahwes, und all sein Werk in Wahrheit. 5Er liebt Gerechtigkeit und Recht; die Erde ist voll der Güte Jahwes.

6Durch Jahwes Wort sind die Himmel gemacht, und all ihr Heer durch den Hauch seines Mundes. (1.Mose 1,6; 1.Mose 1,14) 7Er sammelt die Wasser des Meeres wie einen Haufen, legt in Behälter die Fluten. (Ps. 104,9) 8Es fürchte sich vor Jahwe die ganze Erde; mögen sich vor ihm scheuen alle Bewohner des Erdkreises! 9Denn er sprach, und es war; er gebot, und es stand da. 10Jahwe macht zunichte den Ratschluß der Nationen, er vereitelt die Gedanken der Völker. 11Der Ratschluß Jahwes besteht ewiglich, die Gedanken seines Herzens von Geschlecht zu Geschlecht. 12Glückselig die Nation, deren Gott Jahwe ist, das Volk, das er sich erkoren zum Erbteil! (5.Mose 33,29) 13Jahwe blickt von den Himmeln herab, er sieht alle Menschenkinder. 14Von der Stätte seiner Wohnung schaut er auf alle Bewohner der Erde; 15Er, der da bildet ihr Herz allesamt, der da merkt auf alle ihre Werke. 16Ein König wird nicht gerettet durch die Größe seines Heeres; ein Held wird nicht befreit durch die Größe der Kraft. (1.Sam. 17,1) 17Ein Trug ist das Roß zur Rettung, und durch die Größe seiner Stärke läßt es nicht entrinnen. (Ps. 20,8) 18Siehe, das Auge Jahwes ist gerichtet auf die, so ihn fürchten, auf die, welche auf seine Güte harren, (Ps. 34,16; Ps. 34,18) 19um ihre Seele vom Tode zu erretten und sie am Leben zu erhalten in Hungersnot. (Ps. 34,10-11)

20Unsere Seele wartet auf Jahwe; unsere Hilfe und unser Schild ist er. (Ps. 3,4) 21Denn in ihm wird unser Herz sich freuen, weil wir seinem heiligen Namen vertraut haben. 22Deine Güte, Jahwe, sei über uns, gleichwie wir auf dich geharrt haben.

Psalm 32 <<<   Psalm 33   >>> Psalm 34

Textvergleich

Bibeltext in einer anderen Übersetzung (intern): Luther (1912), Schlachter (1951), Menge (1939)

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 31,19 bis 33,14; Psalm 33,15 bis 35,6; Luther (1570): Psalm 32,1 bis 33,20; Psalm 33,21 bis 35,8

Bibeltext unterschiedlicher Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ), Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen.

Oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein): Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22.

 

Zufallsbilder

Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Tiere in der Bibel - Esel
Vom Schätze sammeln
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)

 

Zufallstext

9Und Mose redete also zu den Kindern Israel; aber sie hörten nicht auf Mose vor Ungeduld und vor hartem Dienste. 10Und Jahwe redete zu Mose und sprach: 11Gehe hinein, rede zu dem Pharao, dem Könige von Ägypten, daß er die Kinder Israel aus seinem Lande ziehen lasse. 12Und Mose redete vor Jahwe und sprach: Siehe, die Kinder Israel haben nicht auf mich gehört, und wie sollte der Pharao mich hören, zumal ich unbeschnitten an Lippen bin? 13Und Jahwe redete zu Mose und zu Aaron und gab ihnen Befehl an die Kinder Israel und an den Pharao, den König von Ägypten, um die Kinder Israel aus dem Lande Ägypten hinauszuführen. 14Dies sind die Häupter ihrer Vaterhäuser: Die Söhne Rubens, des Erstgeborenen Israels: Hanok und Pallu, Hezron und Karmi; das sind die Geschlechter Rubens. 15Und die Söhne Simeons: Jemuel und Jamin und Ohad und Jakin und Zochar und Saul, der Sohn der Kanaaniterin; das sind die Geschlechter Simeons. 16Und dies sind die Namen der Söhne Levis nach ihren Geschlechtern: Gerson und Kehath und Merari; und die Lebensjahre Levis waren hundertsiebenunddreißig Jahre.

2.Mose 6,9 bis 2.Mose 6,16 - Elberfelder (1905)