> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 33

Psalm 33

Ein Loblied auf Gottes Allmacht und Hilfe

1Jubelt, ihr Gerechten, in Jahwe! Den Aufrichtigen geziemt Lobgesang. (Ps. 31,11) 2Preiset Jahwe mit der Laute; singet ihm Psalmen mit der Harfe von zehn Saiten! (Ps. 92,4) 3Singet ihm ein neues Lied; spielet wohl mit Jubelschall! (Ps. 40,4; Ps. 96,1; Ps. 98,1; Offenb. 5,9) 4Denn gerade ist das Wort Jahwes, und all sein Werk in Wahrheit. 5Er liebt Gerechtigkeit und Recht; die Erde ist voll der Güte Jahwes.

6Durch Jahwes Wort sind die Himmel gemacht, und all ihr Heer durch den Hauch seines Mundes. (1.Mose 1,6; 1.Mose 1,14) 7Er sammelt die Wasser des Meeres wie einen Haufen, legt in Behälter die Fluten. (Ps. 104,9) 8Es fürchte sich vor Jahwe die ganze Erde; mögen sich vor ihm scheuen alle Bewohner des Erdkreises! 9Denn er sprach, und es war; er gebot, und es stand da. 10Jahwe macht zunichte den Ratschluß der Nationen, er vereitelt die Gedanken der Völker. 11Der Ratschluß Jahwes besteht ewiglich, die Gedanken seines Herzens von Geschlecht zu Geschlecht. 12Glückselig die Nation, deren Gott Jahwe ist, das Volk, das er sich erkoren zum Erbteil! (5.Mose 33,29) 13Jahwe blickt von den Himmeln herab, er sieht alle Menschenkinder. 14Von der Stätte seiner Wohnung schaut er auf alle Bewohner der Erde; 15Er, der da bildet ihr Herz allesamt, der da merkt auf alle ihre Werke. 16Ein König wird nicht gerettet durch die Größe seines Heeres; ein Held wird nicht befreit durch die Größe der Kraft. (1.Sam. 17,1) 17Ein Trug ist das Roß zur Rettung, und durch die Größe seiner Stärke läßt es nicht entrinnen. (Ps. 20,8) 18Siehe, das Auge Jahwes ist gerichtet auf die, so ihn fürchten, auf die, welche auf seine Güte harren, (Ps. 34,16; Ps. 34,18) 19um ihre Seele vom Tode zu erretten und sie am Leben zu erhalten in Hungersnot. (Ps. 34,10-11)

20Unsere Seele wartet auf Jahwe; unsere Hilfe und unser Schild ist er. (Ps. 3,4) 21Denn in ihm wird unser Herz sich freuen, weil wir seinem heiligen Namen vertraut haben. 22Deine Güte, Jahwe, sei über uns, gleichwie wir auf dich geharrt haben.

Psalm 32 <<<   Psalm 33   >>> Psalm 34

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Eilat

 

Zufallstext

24Siehe, Jahwe, unser Gott, hat uns seine Herrlichkeit und seine Größe sehen lassen, und wir haben seine Stimme mitten aus dem Feuer gehört; an diesem Tage haben wir gesehen, daß Jahwe mit dem Menschen redet und er am Leben bleibt. 25Und nun, warum sollten wir sterben? Denn dieses große Feuer wird uns verzehren. Wenn wir die Stimme Jahwes, unseres Gottes, noch weiter hören, so werden wir sterben. 26Denn wer ist von allem Fleische, der die Stimme des lebendigen Gottes mitten aus dem Feuer hätte reden hören, wie wir, und wäre am Leben geblieben? 27Nahe du hinzu und höre alles, was Jahwe, unser Gott, sagen wird; und du, du sollst alles zu uns reden, was Jahwe, unser Gott, zu dir reden wird, und wir wollen hören und es tun. 28Und Jahwe hörte die Stimme eurer Worte, als ihr zu mir redetet; und Jahwe sprach zu mir: Ich habe die Stimme der Worte dieses Volkes gehört, welche sie zu dir geredet haben; es ist alles gut, was sie geredet haben. 29Möchte doch dieses ihr Herz ihnen bleiben, mich allezeit zu fürchten und alle meine Gebote zu beobachten, auf daß es ihnen und ihren Kindern wohlgehe ewiglich! 30Gehe hin, sprich zu ihnen: Kehret in eure Zelte zurück! 31Du aber bleibe hier bei mir, und ich will zu dir reden alle die Gebote und die Satzungen und die Rechte, welche du sie lehren sollst, damit sie sie tun in dem Lande, das ich ihnen gebe, es zu besitzen.

5.Mose 5,24 bis 5.Mose 5,31 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel