> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 84

Psalm 84

Freude am Hause Gottes

1Dem Vorsänger. Auf der Gittit. Von den Kindern Korahs. Ein Psalm. (1.Chron. 26,1)

2Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR der Heerscharen! 3Meine Seele verlangte und sehnte sich nach den Vorhöfen des HERRN; nun jubelt mein Herz und mein Fleisch dem lebendigen Gott zu! (Ps. 42,3; Ps. 42,5) 4Hat doch der Vogel ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest für sich, da sie ihre Jungen hinlegen kann: deine Altäre, HERR der Heerscharen, mein König und mein Gott! (Ps. 5,3) 5Wohl denen, die in deinem Hause wohnen, die werden dich noch preisen! (Pause.) (Ps. 65,5)

6Wohl den Menschen, deren Stärke in dir liegt, in deren Herzen gebahnte Wege sind. 7Wenn solche durch das Jammertal gehen, machen sie es zu lauter Brunnen, und der Frühregen bedeckt es mit Segen. 8Sie schreiten von Kraft zu Kraft, erscheinen vor Gott in Zion. 9HERR, Gott der Heerscharen, höre mein Gebet; du Gott Jakobs, merke auf! (Pause.) 10O Gott, unser Schild, schaue doch; siehe auf das Antlitz deines Gesalbten! (Ps. 72,15)

11Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend; ich will lieber an der Schwelle stehen in meines Gottes Haus, als wohnen in der Gottlosen Hütten! (Ps. 27,4) 12Denn Gott, der HERR, ist Sonne und Schild, der HERR gibt Gnade und Herrlichkeit; wer in Unschuld wandelt, dem versagt er nichts Gutes. (Ps. 3,4; Ps. 34,11) 13O HERR der Heerscharen, wohl dem Menschen, der auf dich vertraut!

Psalm 83 <<<   Psalm 84   >>> Psalm 85

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Die StiftshĂĽtte: Hintergrund :: Der Grundwerkstoff der StiftshĂĽtte
Tiere in der Bibel - Falke, Turmfalke
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber
Tiere in der Bibel - Löwe
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Die StiftshĂĽtte: Der Vorhof :: Der Altar
Chronologie - Das Problem mit der Datierung

 

Zufallstext

25Ja, die Arme des Königs von Babel will ich stärken, dem Pharao aber werden die Arme sinken. Und man wird erfahren, daß ich der HERR bin, wenn ich dem König von Babel mein Schwert in die Hand gebe, daß er es über Ägyptenland ausstrecke. 26Und ich werde die Ägypter unter die Heiden zerstreuen und in die Länder versprengen; so werden sie erfahren, daß ich der HERR bin. 1Und es begab sich im elften Jahr, im dritten Monat, am ersten Tage des Monats, daß das Wort des HERRN also an mich erging: 2Menschensohn, sprich zum Pharao, dem Könige von Ägypten, und zu seiner Menge: Wem gleichst du in deiner Größe? 3Siehe, Assur war wie ein Zedernbaum auf dem Libanon, von schönen Ästen, so dicht, daß er Schatten gab, und hoch aufgeschossen, daß sein Wipfel bis zu den Wolken reichte. 4Das Wasser machte ihn groß, und die Flut machte ihn hoch; ihre Ströme umspülten seine Pflanzung, und ihre Kanäle erstreckten sich zu allen Bäumen des Feldes. 5Darum wuchs er höher als alle Bäume des Feldes; er bekam viele Äste und lange Zweige von dem vielen Wasser, in dem er sich ausbreitete. 6Auf seinen Ästen nisteten alle Vögel des Himmels, und unter seinen Zweigen warfen alle Tiere des Feldes ihre Jungen; unter seinem Schatten wohnten alle großen Nationen.

Hesek. 30,25 bis Hesek. 31,6 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel