> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 148

Psalm 148

Alle Welt lobe den HERRN

1Hallelujah! Lobet den HERRN vom Himmel her, lobet ihn in der Höhe! 2Lobet ihn, alle seine Engel; lobet ihn, alle seine Heerscharen! (Ps. 103,20-22) 3Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle leuchtenden Sterne! 4Lobet ihn, ihr Himmelshöhen und ihr Wasser oben am Himmel! 5Sie sollen loben den Namen des HERRN; denn sie entstanden auf sein Geheiß, (Ps. 33,9) 6und er verlieh ihnen ewigen Bestand; er gab ein Gesetz, das nicht überschritten wird.

7Lobet den HERRN von der Erde her, ihr Walfische und alle Meeresfluten! 8Feuer und Hagel, Schnee und Dunst, Sturmwind, der sein Wort ausführt; 9Berge und alle Hügel, Obstbäume und alle Zedern; 10wilde Tiere und alles Vieh, alles, was kriecht und fliegt; 11die Könige der Erde und alle Nationen, die Fürsten und alle Richter auf Erden; 12Jünglinge und auch Jungfrauen, Greise mitsamt den Knaben; 13sie sollen loben den Namen des HERRN! Denn sein Name allein ist erhaben, sein Glanz überstrahlt Erde und Himmel. 14Und er hat das Horn seines Volkes erhöht, allen seinen Frommen zum Ruhm, den Kindern Israel, dem Volk, das ihm nahe ist. Hallelujah! (Ps. 132,17)

Psalm 147 <<<   Psalm 148   >>> Psalm 149

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Heshbon
Die Stiftsh├╝tte: Das Heilige :: Die S├Ąulen
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Der Herr Jesus umgibt uns
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

53und waren allezeit im Tempel und priesen und lobten Gott. 1Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. 2Dieses war im Anfang bei Gott. 3Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. 4In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen. 6Es wurde ein Mensch von Gott gesandt, der hieß Johannes. 7Dieser kam zum Zeugnis, um zu zeugen von dem Licht, damit alle durch ihn glaubten.

Luk. 24,53 bis Joh. 1,7 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel