NeÜ bibel.heute > AT > Psalm > Kapitel 148

Psalm 148

Alles soll Gott loben

 1  Halleluja, preist Jahwe!

Lobt Jahwe vom Himmel her, / lobt ihn dort in den Höhen!  2  Lobt ihn, alle seine Engel! / Lobe ihn, du himmlisches Heer! (Ps. 103,20-22)  3  Lobt ihn, Sonne und Mond! / Lobt ihn, ihr leuchtenden Sterne!  4  Lobt ihn, ihr allerhöchsten Himmel / und du Wasser da oben am Firmament!  5  Sie alle sollen loben den Namen Jahwes, / denn sie alle entstanden durch sein Gebot. (Ps. 33,9)  6  Er stellte sie hin für ewige Zeit, / gab ihnen ein Gesetz, das keiner je bricht.

 7  Lobt Jahwe auch von der Erde her, / ihr Meeresriesen und gewaltige Tiefen,  8  Feuer, Hagel, Nebel und Schnee; / du Sturmwind, der sein Wort ausführt;  9  ihr Berge und Hügel, / Fruchtbäume und Zedern,  10  ihr wilden Tiere und ihr Weidevieh, / ihr Vögel und alles Gewürm;  11  ihr Könige der Erde und ihr Völker alle, / ihr Oberen und ihr Richter der Welt;  12  ihr jungen Männer und Frauen, / ihr Alten mit den Jungen!

 13  Loben sollen sie den Namen Jahwes! / Denn nur sein Name ist immer erhöht, / über Himmel und Erde ragt sein Ruhm.  14  Er hat seinem Volk einen Starken[*]Starken. Wörtlich: Horn, was hier einen Starken symbolisiert, einen König. geschenkt, / zum Loblied für all seine Treuen, / für die Nachkommen Israels, das Volk, das ihm so nahesteht.

Halleluja, preist Jahwe! (Ps. 132,17)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Psalm 147 <<<   Psalm 148   >>> Psalm 149

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 147,10 bis 150,6; Luther (1570): Psalm 147,8 bis 149,9

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Timna-Park - Timna-Berg
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Tiere in der Bibel - Eule
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Ammonitenwand
Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun

 

Zufallstext

26Machtlos waren ihre Bewohner, / von Schrecken erfüllt. / In Schande sind sie gestoßen. / Sie waren wie Kraut auf dem Feld, / wie grünes Gras, / wie Gras auf den Dächern, / vom Ostwind verdorrt. 27Ich weiß, ob du ruhst oder gehst oder kommst. / Ich kenne auch dein Toben gegen mich. 28Und weil du so gegen mich tobst, / ziehe ich dir einen Ring durch die Nase / und lege dir einen Zaum ins Maul / und führe dich auf dem Weg zurück, / auf dem du gekommen bist.' 29Und du, Hiskija, wirst daran erkennen, dass es so geschieht: 'In diesem Jahr werdet ihr den Nachwuchs der Ernte essen, im nächsten Jahr den Wildwuchs, aber im dritten Jahr werdet ihr wieder säen und ernten, Weinberge pflanzen und ihre Früchte genießen.' 30Und die Bewohner Judas, die mit dem Leben davongekommen sind, werden wieder Wurzeln schlagen und Früchte tragen. 31Denn ein Rest wird aus Jerusalem kommen, Übriggebliebene vom Berg Zion. Das wird Jahwe, der Allmächtige, in seinem Liebeseifer tun. 32Darum sagt Jahwe Folgendes über den assyrischen König: 'Er wird nicht in diese Stadt eindringen, nicht einen Pfeil wird er hineinschießen. Er wird sie nicht mit Schilden berennen und keinen Wall gegen sie aufschütten. 33Auf demselben Weg, auf dem er gekommen ist, wird er wieder heimkehren. Er wird ganz bestimmt nicht in diese Stadt eindringen, spricht Jahwe.

2.Kön. 19,26 bis 2.Kön. 19,33 - NeÜ bibel.heute (2019)