> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 48

Psalm 48

Gottes Stadt

1Ein Lied; ein Psalm. Von den Kindern Korahs.

2Groß ist der HERR und hoch gelobt in der Stadt unsres Gottes, auf seinem heiligen Berge. (Ps. 46,5) 3Schön erhebt sich der Berg Zion, die Freude des ganzen Landes; auf der Seite gegen Mitternacht ist die Stadt des großen Königs. (Klagel. 2,15; Matth. 5,35) 4Gott ist in ihren Palästen bekannt als eine feste Burg.

5Denn siehe, Könige haben sich verbündet und sind miteinander vorübergezogen. (2.Kön. 19,1) 6Sie haben sich verwundert, als sie solches sahen; sie erschraken und flohen davon. 7Zittern ergriff sie daselbst, Angst wie eine Gebärende. 8Durch den Ostwind zerbrichst du Tarsisschiffe.

9Wie wir's gehört, so haben wir's gesehen in der Stadt des HERRN der Heerscharen, in der Stadt unsres Gottes. Gott wird sie erhalten bis in Ewigkeit. (Pause.)

10Wir gedenken, o Gott, deiner Gnade inmitten deines Tempels. 11O Gott, wie dein Name, also reicht auch dein Ruhm bis an die Enden der Erde; deine Rechte ist voller Gerechtigkeit. 12Der Berg Zion freut sich, die Töchter Judas frohlocken um deiner Gerichte willen.

13Geht rings um Zion, umwandelt sie, zählt ihre Türme! 14Beachtet ihre Bollwerke, durchgehet ihre Paläste, auf daß ihr es den Nachkommen erzählet, 15daß dieser Gott unser Gott ist immer und ewig; er führt uns über den Tod hinweg! (Jes. 25,9)

Psalm 47 <<<   Psalm 48   >>> Psalm 49

Weiterführende Seiten

Jerusalem

Ansicht der modernen Stadt Jerusalem vom Ölberg

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin

 

Zufallstext

19die Keniter, die Kenisiter, die Kadmoniter, 20die Hetiter, die Pheresiter, die Rephaiter, 21die Amoriter, die Kanaaniter, die Girgasiter und die Jebusiter. 1Sarai aber, Abrams Weib, gebar ihm nicht; aber sie hatte eine ägyptische Magd, die hieß Hagar. 2Und Sarai sprach zu Abram: Siehe doch, der HERR hat mich verschlossen, daß ich nicht gebären kann. Gehe doch zu meiner Magd, ob ich mich vielleicht aus ihr erbauen kann! Abram gehorchte Sarais Stimme.

1.Mose 15,19 bis 1.Mose 16,2 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel