Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 26

Psalm 26

Bekenntnis und Bitte eines Unschuldigen.

 1  Von David. Richte du mich, o HERR; denn ich bin in meiner Unschuld gewandelt und habe mein Vertrauen auf den HERRN gesetzt; ich werde nicht wanken.  2  Prüfe mich, HERR, und erprobe mich; läutere meine Nieren und mein Herz! (Ps. 17,3)

 3  Denn deine Gnade war mir vor Augen, und ich wandelte in deiner Wahrheit.  4  Ich blieb nie bei falschen Leuten und gehe nicht zu Hinterlistigen. (Ps. 1,1)  5  Ich hasse die Versammlung der Boshaften und sitze nicht bei den Gottlosen.  6  Ich wasche meine Hände in Unschuld und halte mich, HERR, zu deinem Altar, (Ps. 122,1)  7  um Lobgesang erschallen zu lassen und alle deine Wunder zu erzählen.  8  HERR, ich habe lieb die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Herrlichkeit wohnt! (Ps. 27,4)

 9  Raffe meine Seele nicht hin mit den Sündern, noch mein Leben mit den Blutgierigen,  10  an deren Händen Laster klebt und deren Rechte voll Bestechung ist.  11  Ich aber wandle in meiner Unschuld; erlöse mich und sei mir gnädig!  12  Mein Fuß steht auf ebenem Boden; ich will den HERRN loben in den Versammlungen. (Ps. 22,23)

Psalm 25 ←    Psalm 26    → Psalm 27

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 25,1 bis 27,2; Luther (1570): Psalm 25,20 bis 27,14

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Jedem steht Erlösung zur Verfügung - es wurde bereits dafür bezahlt
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu

 

Zufallstext

18Er maß die Südseite mit der Meßrute: 500 Ruten. 19Dann ging er herum nach der Westseite und maß 500 Ruten mit der Meßrute. 20Also maß er nach allen vier Winden. Und es war eine Mauer ringsherum: 500 Meßruten lang und 500 Meßruten breit, um das Heiligtum vom Gemeinen zu trennen. 1Und er führte mich zum Tor, zu dem Tor, welches nach Osten liegt. 2Und siehe, da kam die Herrlichkeit des Gottes Israels von Osten her, und seine Stimme war wie das Rauschen großer Wasser, und die Erde ward von seiner Herrlichkeit erleuchtet. 3Und sein Anblick war wie der Anblick, welchen ich sah, als ich kam, da die Stadt zerstört wurde. Die Erscheinung glich derjenigen, welche ich am Flusse Kebar gesehen hatte. Und ich fiel nieder auf mein Angesicht. 4Und die Herrlichkeit des HERRN kam zum Hause, durch den Weg des Tores, welches nach Osten gerichtet war. 5Und der Geist hob mich empor und führte mich in den innern Vorhof, und siehe, das Haus war erfüllt von der Herrlichkeit des HERRN!

Hesek. 42,18 bis Hesek. 43,5 - Schlachter (1951)