NeÜ bibel.heute > AT > Psalm > Kapitel 103

Psalm 103

Das große Dankgebet

 1  Von David.

Auf, meine Seele, lobe Jahwe, / und alles in mir seinen heiligen Namen!  2  Auf, meine Seele, lobe Jahwe, / und vergiss es nie, was er für dich tat!  3  Er vergibt dir all deine Schuld. / Er ist es, der all deine Krankheiten heilt, (Ps. 32,1)  4  der dein Leben vom Verderben erlöst, / dich mit Liebe und Erbarmen bedeckt, (Ps. 5,13)  5  der dich mit Gutem sättigt dein Leben lang / und dir wie beim Adler das Jungsein erneuert.[*]erneuert. Der Adler diente sprichwörtlich als Symbol für Vitalität und Freiheit. Vielleicht ist dabei auch an die Mauser gedacht, die jährliche auffällige Erneuerung des Gefieders. (Jes. 40,31)

 6  Jahwe schenkt Gerechtigkeit / und Rechte allen Bedrängten.  7  Seine Pläne gab er Mose bekannt, / und Israel hat er die Taten gezeigt. (2.Mose 33,13)  8  Jahwe ist barmherzig und mit Liebe erfüllt, / voller Gnade und großer Geduld. (2.Mose 34,6; Ps. 86,15)  9  Er klagt uns nicht beständig an, / wird nicht immer auf uns zornig sein. (Jes. 57,16)  10  Er straft uns nicht, wie wir es verdient, / zahlt uns die Verfehlungen nicht heim.

 11  Denn so hoch der Himmel über der Erde ist, / so unermesslich ist seine Gnade für jeden, der ihn fürchtet und ehrt. (Ps. 36,6)  12  So weit der Osten vom Westen entfernt ist, / so weit schafft er unsere Schuld von uns weg.  13  Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, / so erbarmt sich Jahwe über jeden, der ihn respektvoll ehrt.  14  Er weiß ja, wie vergänglich wir sind; / er vergisst es nicht: Wir bestehen aus Staub. (Hiob 10,9; 1.Mose 2,7; 1.Mose 3,19)

 15  Das Leben des Menschen ist wie das Gras, / es blüht wie eine Blume im Feld. (Ps. 90,5-6; 1.Petr. 1,24-25)  16  Die Glut aus der Wüste fegt über sie hin. / Schon ist sie weg, hinterlässt keine Spur.  17  Doch die Güte Jahwes hat ewig Bestand, / für immer gilt sie jedem, der ihn ehrt, / und sein Erbarmen betrifft auch noch Kinder und Enkel, (Klagel. 3,22; Luk. 1,50)  18  ja alle, die sich an seinen Bund halten / und seine Weisungen bedenken, um sie zu tun.

 19  Im Himmel hat Jahwe seinen Thron aufgestellt / und herrscht als der König über alles, was ist.  20  Auf, lobt Jahwe, ihr Engel vor ihm, / ihr mächtigen Wesen, die ihr tut, was er sagt, / und gehorsam seine Befehle ausführt! (Ps. 29,1; Dan. 7,10)  21  Ja, lobt Jahwe, ihr himmlischen Heere, / ihr seine Diener, die tun, was ihm gefällt!  22  Lobt Jahwe, ihr Geschöpfe des Herrn, / wo immer ihr lebt und er euch regiert! / Auch du, meine Seele, auf, lobe Jahwe! (Ps. 148,1)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Psalm 102 <<<   Psalm 103   >>> Psalm 104

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 102,21 bis 104,4; Luther (1570): Psalm 102,6 bis 103,14; Psalm 103,15 bis 104,26

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

6Das Küstenland wird zum Weidegebiet, / dort werden Zisternen für Hirten sein / und Hürden für das Kleinvieh. 7Dieser Landstrich fällt dem Rest des Hauses Juda zu. / Sie treiben ihre Herden dorthin / und legen sich am Abend nieder / in den Häusern Aschkelons." / Denn Jahwe, ihr Gott, kümmert sich um sie / und wendet alles zum Guten. 8"Ich habe Moabs Beschimpfungen gehört / und die Lästerungen der Ammoniter, / mit denen sie mein Volk verhöhnten / und prahlten gegen sein Land. 9Darum, so wahr ich lebe", / spricht Jahwe, der Allmächtige, / Israels Gott: / "Ja, Moab soll wie Sodom werden, / die Ammoniter wie Gomorra, / ein Land voller Unkraut und Gruben aus Salz, / eine Wüste für immer. / Der Rest meines Volkes plündert sie aus, / und die Übriggebliebenen beerben sie." 10Das ist die Strafe für ihren Hochmut, / weil sie das Volk Jahwes, des Allmächtigen, verhöhnt / und sich prahlerisch darüber erhoben haben. 11Furchtbar tritt Jahwe gegen sie auf, / denn er vernichtet alle Götter der Welt. / Alle Küstenvölker werfen sich nieder vor ihm, / jeder Mensch an seinem Ort. 12"Auch euch Nubier / wird mein Schwert erschlagen!" 13Er streckt seine Hand nach Norden aus / und vernichtet Assyrien. / Ninive macht er zur Öde, / dürr wie eine Wüste.

Zeph. 2,6 bis Zeph. 2,13 - NeÜ bibel.heute (2019)