NeÜ bibel.heute > AT > Prediger

Der Prediger

Was vom Leben wirklich bleibt

Der Prediger fragt, welchen Gewinn ein Mensch von all seiner Mühsal hat. Gewinn ist das, was nach Abzug aller Kosten bleibt. Die Frage lautet also, ob ein Mensch sich einen bleibenden Wert in der Welt "unter der Sonne" erarbeiten kann. Die Antwort ist ein klares Nein. Deshalb möchte der Prediger die Menschen dazu bewegen, ihr Vertrauen allein auf den Schöpfer zu setzen.

Das Buch wurde von einem Sohn Davids, König in Jerusalem, verfasst, der durch Schaden klug geworden ist und seine Leser vor diesem Schaden bewahren will. Offensichtlich handelt es sich um das Zeugnis Salomos am Ende seines Lebens. Das Buch wird also um 930 v.Chr. entstanden sein.

Was dabei herauskommt, wenn ein weiser lebenserfahrener König mit philosophischer Ader über das Leben nachdenkt.

1-6: Die Sinnlosigkeiten des Lebens

Prediger 1
  1, 3: Alles vergeht
  1, 12: Ein König, der alles probierte
 
Prediger 2
  2, 12: Lohnt es sich, Wissen zu erwerben?
  2, 18: Lohnt sich der Besitz?
  2, 24: Wer kann sein Leben genießen?
 
Prediger 3
  3, 1: Alles hat seine Zeit
  3, 9: Zu seiner Zeit ist alles schön
  3, 16: Was ist der Mensch?
 
Prediger 4
  4, 1: Die Tränen der Unterdrückten
  4, 4: Sinn und Unsinn der Arbeit
  4, 9: Zwei haben es besser als einer
  4, 13: Wankelmütige Volksgunst
  4, 17: Gott mit Ehrfurcht begegnen
 
Prediger 5
  5, 7: Reichtum ist bedeutungslos
 
Prediger 6
 

7-12: Wichtige Einsichten für das Leben

Prediger 7
  7, 1: Was ist weise und gut?
  7, 15: Sei nicht allzu gerecht!
  7, 23: Vergebliches Forschen
 
Prediger 8
  8, 1: Macht über Menschen
  8, 10: Warum geht es Verbrechern so gut?
  8, 16: Wie soll man die Werke Gottes begreifen?
 
Prediger 9
  9, 7: Die Freude am Leben
  9, 11: Zufall und Zeit
  9, 13: Weisheit und Dummheit
 
Prediger 10
  10, 8: Alltagsweisheit
 
Prediger 11
  11, 1: Das Brot auf dem Wasser
  11, 7: Denk schon in der Jugend an deinen Schöpfer!
 
Prediger 12
  12, 9: Der Schluss des Ganzen

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas

 

Zufallstext

15Das Quellentor besserte Sallun aus, der Sohn Kol-Hoses, der Vorsteher des Bezirks Mizpa; er baute es auf, überdachte es und setzte seine Torflügel, seine Klammern (oder: Schlösser) und Riegel (oder: Querbalken) ein; dazu die Mauer am Teich der Wasserleitung beim Königsgarten und bis an die Stufen, die von der Davidsstadt herabführen. 16Nächst ihm besserte Nehemia aus, der Sohn Asbuks, der Vorsteher der einen Hälfte des Bezirks Beth-Zur, bis gegenüber den Davidsgräbern und weiter bis an den Teich, der dort angelegt worden war, und bis an die Kaserne. – 17Nächst ihm besserten die Leviten aus: Rehum, der Sohn Banis. Neben ihm besserte Hasabja aus, der Vorsteher der einen Hälfte des Bezirks Kegila, für seinen Bezirk. – 18Nächst ihm besserten deren Genossen aus: Binnui, der Sohn Henadads, der Vorsteher der andern Hälfte des Bezirks Kegila. – 19Neben ihm besserte Eser aus, der Sohn Jesuas, der Vorsteher der anderen Hälfte von Mizpa, eine zweite Strecke gegenüber dem Aufstieg zum Zeughaus am Winkel. – 20Nächst ihm bergaufwärts (?) besserte Baruch, der Sohn Sabbais (oder: Sakkais), eine zweite Strecke aus vom Winkel bis an den Eingang zum Hause des Hohepriesters Eljasib. – 21Nächst ihm besserte Meremoth, der Sohn Urias, des Sohnes des Hakkoz, eine zweite Strecke aus vom Eingang zum Hause Eljasibs bis ans Ende des Hauses Eljasibs. – 22Nächst ihm besserten die Priester aus, die Männer aus dem Jordanbezirk. –

Neh. 3,15 bis Neh. 3,22 - Menge (1939)