NeÜ bibel.heute > AT > Psalm > Kapitel 37

Psalm 37

Beneide den Gottlosen nicht!

 1  [*]Alphabetischer Psalm. Siehe Anmerkung zu Psalm 9. Von David.

Reg dich nicht über die Bösen auf, / beneide die Verbrecher nicht! (Spr. 24,19)  2  Sie verdorren schnell wie das Gras, / welken wie das grüne Kraut.  3  Vertrau auf Jahwe und tue das Gute, / wohne im Land, sei ehrlich und treu! (Ps. 37,27; Ps. 37,29)  4  Erfreu dich an Jahwe! Er gibt dir, was dein Herz begehrt.  5  Lass Jahwe dich führen! / Vertraue ihm, dann handelt er. (1.Petr. 5,7)  6  Er wird dein Recht aufgehen lassen wie das Licht, / deine Gerechtigkeit wie die Sonne am Mittag. (Ps. 97,11; Ps. 112,4; Hiob 11,17)  7  Sei still vor Jahwe und warte auf ihn! / Reg dich nicht auf über den, dem alles gelingt, / über den, der böse Pläne ausführt. (Ps. 73,3)  8  Steh ab vom Zorn und lass den Grimm! / Reg dich nicht auf! Das führt nur zum Bösen.  9  Denn die, die Böses tun, werden vernichtet, / und die auf Jahwe vertrauen, bekommen das Land. (Ps. 37,11; Ps. 37,22; Ps. 37,29; Ps. 37,34)  10  Noch kurze Zeit, dann ist der Gottlose fort, / und du findest keine Spur mehr von ihm. (Ps. 37,35)  11  Den Demütigen gehört dann das Land / und es geht ihnen in jeder Hinsicht wohl. (Ps. 37,9; Matth. 5,5)

 12  Der Gottlose plant, dem Gerechten zu schaden, / zähneknirschend, voller Hass.  13  Der Herr aber lacht über ihn, / denn er weiß: Der Tag der Abrechnung kommt. (Hiob 18,20)  14  Die Bösen haben das Schwert gezogen, / schon ist ihr Bogen gespannt, / um Wehrlose und Arme zu fällen / und aufrechte Menschen zu schlachten. (Ps. 11,2)  15  Doch das Schwert dringt ihnen ins eigene Herz, / und ihre Bogen werden zerbrochen.  16  Besser arm und gerecht / als Überfluss und Gottlosigkeit. (Spr. 15,16)  17  Denn Jahwe zerbricht die Arme der Bösen, / er stützt nur die, die gerecht vor ihm sind.  18  Jahwe kennt das Leben der Seinen, / ihr Erbe hat ewig Bestand.  19  In böser Zeit enttäuscht er sie nicht, / in Hungertagen werden sie satt. (Ps. 33,19)  20  Die Gottlosen gehen zugrunde, / auch die Feinde Jahwes. / Sie vergehen wie Wiesenblumen / und verwehen als Rauch. (Ps. 68,3)

 21  Der Böse borgt und zahlt nicht zurück, / doch wer mit Gott lebt, kann freigebig schenken.  22  Denn wer von Gott gesegnet ist, besitzt das Land; / und wer von ihm verflucht wird, kommt um. (Ps. 37,9)  23  Es ist Jahwe, der die Schritte eines Mannes sicher macht / und sich an dessen Weg erfreut.  24  Auch wenn er stolpert, stürzt er nicht hin, / denn Jahwe hält ihn fest an der Hand. (Spr. 24,16)  25  Ich war jung und bin nun alt geworden: / Nie sah ich die Gerechten verlassen, / nie ihre Kinder auf der Suche nach Brot. (Ps. 34,10-11)  26  Immer können sie freigebig leihen / und ihre Kinder werden zum Segen.  27  Meide das Böse und tue das Gute! / Dann wohnst du für immer im Land. (Ps. 34,15)  28  Denn Jahwe liebt das Recht, / die zu ihm stehen, die verlässt er nicht, / er beschützt sie allezeit. / Doch die Kinder der Sünder kommen um. (Ps. 11,7)  29  Die Gerechten besitzen das Land / und wohnen für immer darin. (Jes. 60,21)

 30  Wer Gottes Willen tut, spricht auch Worte der Weisheit; / was er sagt, entspricht dem Recht.  31  Die Weisung seines Gottes trägt er in sich, / und deshalb stolpert er auch nicht. (Ps. 40,9)  32  Der Gottlose lauert ihm auf / und versucht ihn zu töten. (Ps. 10,8-10)  33  Doch Jahwe überlässt ihn nicht seiner Hand, / lässt nicht zu, dass er verurteilt wird. (Ps. 34,23)  34  Hoffe auf Jahwe / und bleib auf seinem Weg! / Dann wird er dich ehren / und schenkt dir das Land. / Und du wirst sehen, wie er die Bösen beseitigt. (Ps. 37,9)  35  Ich sah einen Gottlosen, bereit zur Gewalt, / der entfaltete sich wie ein mächtiger Baum. (Hiob 5,3-5; Hiob 20,6-7; Hesek. 31,3-14)  36  Dann ging ich vorbei, da war nichts mehr da. / Ich suchte ihn, doch ich fand keine Spur. (Ps. 37,10)  37  Achte auf den, der aufrichtig ist, / sieh dir den Ehrlichen an, / denn seine Zukunft wird im Frieden sein. (1.Mose 39,8-9)  38  Doch die, die Gott verachten, werden alle ausgelöscht. / Die Zukunft der Gottlosen ist schon vorbei.  39  Die Rettung der Gerechten kommt von Jahwe. / Er ist ihre Zuflucht in Zeiten der Not. (Ps. 46,2)  40  Jahwe steht ihnen bei und wird sie befreien. / Vor den Bösen bringt er sie in Sicherheit. / Er hilft ihnen, denn bei ihm suchten sie Schutz. (Luk. 18,8)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Psalm 36 <<<   Psalm 37   >>> Psalm 38

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 36,11 bis 37,33; Psalm 37,34 bis 39,5; Luther (1570): Psalm 36,13 bis 37,35; Psalm 37,35 bis 39,5

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus

 

Zufallstext

7Er führt Wolken herauf vom Ende der Erde, / mit dem Regen schickt er den Blitz / und gibt den Wind aus seinen Kammern frei. 8Er schlug Ägyptens Erstgeburt / beim Menschen und beim Vieh. 9Er sandte Zeichen und Wunder in deine Mitte, Ägyptenland, / gegen den Pharao und all seine Diener. 10Er besiegte viele Völker, / brachte starke Könige um: 11Sihon, den König der Amoriter, / und Og, den König von Baschan, / und alle Königtümer Kanaans. 12Und ihre Länder teilte er Israel zu, / gab sie seinem Volk als Erbbesitz. 13Jahwe, dein Name bleibt für immer bestehen, / dein Ruhm in jeder Generation. 14Denn Jahwe erbarmt sich all seiner Diener / und verschafft seinem Volk Recht.

Ps. 135,7 bis Ps. 135,14 - NeÜ bibel.heute (2019)