NeÜ bibel.heute > NT > 1. Timotheus

Erster Timotheusbrief

Ratschläge für einen jungen Führer

Während Lukas noch an seinem Evangelium arbeitete, wartete Paulus im Gefängnis in Cäsarea auf seine Freilassung. Von dort aus schrieb er um das Jahr 58 n.Chr. einen ersten Brief an Timotheus, den er gebeten hatte in Ephesus zu bleiben. Zu dieser Zeit hoffte er noch, Timotheus bald besuchen zu können. Falls sich dieser Besuch aber verzögern würde, wollte Paulus seinem Mitarbeiter noch einige Instruktionen über die geistlichen Ordnungen im Haus Gottes geben.

Bemerkenswert ist, dass Paulus in diesem Brief ein Jesus-Wort als Schriftwort zitiert, das sich aber nur im Lukasevangelium findet (1. Timotheus 5,18; Lukas 10,7). Das bedeutet, er könnte das gerade verfasste Evangelium seines Mitarbeiters Lukas schon als heilige Schrift betrachtet haben.

Wie der junge Timotheus seiner großen Verantwortung in einer großen Gemeinde gerecht werden kann.

Lass keine falschen Lehren zu!

1. Timotheus 1
  1, 3: Warnung vor falschen Lehrern
  1, 12: Dankbarkeit für Gottes Gnade
  1, 18: Verantwortung des Timotheus
 

Achte auf richtiges Beten!

1. Timotheus 2
 

Setz die richtigen Leute ein!

1. Timotheus 3
  3, 1: Leiter in der Gemeinde
  3, 8: Diakone in der Gemeinde
  3, 14: Jesus, die Wahrheit des Glaubens
 

Sei ein Vorbild für die Gläubigen!

1. Timotheus 4
  4, 1: Am Ende der Zeit
  4, 6: Ein guter Diener von Christus
 

Handle als Hirt der Gemeinde!

Im Umgang mit Frauen und Männern

1. Timotheus 5
  5, 3: Umgang mit Witwen
  5, 17: Umgang mit Ältesten
  5, 23: Eigene Krankheit und fremde Sünde
 

Im Umgang mit Sklaven und habgierigen Menschen

1. Timotheus 6
  6, 3: Hochmut und Habsucht

Im Umgang mit Reichtum und Wahrheit

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Machaerus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)

 

Zufallstext

25Deshalb seid gutes Mutes, ihr Männer! Denn ich vertraue Gott, daß es so sein wird, wie zu mir geredet worden ist. 26Wir müssen aber auf eine gewisse Insel verschlagen werden. 27Als aber die vierzehnte Nacht gekommen war, und wir in dem Adriatischen Meere umhertrieben, meinten gegen Mitternacht die Matrosen, daß sich ihnen ein Land nahe. 28Und als sie das Senkblei ausgeworfen hatten, fanden sie zwanzig Faden; nachdem sie aber ein wenig weiter gefahren waren und das Senkblei wiederum ausgeworfen hatten, fanden sie fünfzehn Faden. 29Und indem sie fürchteten, wir möchten etwa auf felsige Orte verschlagen werden, warfen sie vom Hinterteil vier Anker aus und wünschten, daß es Tag würde. 30Als aber die Matrosen aus dem Schiffe zu fliehen suchten und das Boot unter dem Vorwande, als wollten sie vom Vorderteil Anker auswerfen, in das Meer hinabließen, 31sprach Paulus zu dem Hauptmann und den Kriegsleuten: Wenn diese nicht im Schiffe bleiben, könnt ihr nicht gerettet werden. 32Dann hieben die Kriegsleute die Taue des Bootes ab und ließen es hinabfallen.

Apg. 27,25 bis Apg. 27,32 - Elberfelder (1905)