NeÜ bibel.heute > NT > 1. Timotheus

Erster Timotheusbrief

Ratschläge für einen jungen Führer

Während Lukas noch an seinem Evangelium arbeitete, wartete Paulus im Gefängnis in Cäsarea auf seine Freilassung. Von dort aus schrieb er um das Jahr 58 n.Chr. einen ersten Brief an Timotheus, den er gebeten hatte in Ephesus zu bleiben. Zu dieser Zeit hoffte er noch, Timotheus bald besuchen zu können. Falls sich dieser Besuch aber verzögern würde, wollte Paulus seinem Mitarbeiter noch einige Instruktionen über die geistlichen Ordnungen im Haus Gottes geben.

Bemerkenswert ist, dass Paulus in diesem Brief ein Jesus-Wort als Schriftwort zitiert, das sich aber nur im Lukasevangelium findet (1. Timotheus 5,18; Lukas 10,7). Das bedeutet, er könnte das gerade verfasste Evangelium seines Mitarbeiters Lukas schon als heilige Schrift betrachtet haben.

Wie der junge Timotheus seiner großen Verantwortung in einer großen Gemeinde gerecht werden kann.

Lass keine falschen Lehren zu!

1. Timotheus 1
  1, 3: Warnung vor falschen Lehrern
  1, 12: Dankbarkeit für Gottes Gnade
  1, 18: Verantwortung des Timotheus
 

Achte auf richtiges Beten!

1. Timotheus 2
 

Setz die richtigen Leute ein!

1. Timotheus 3
  3, 1: Leiter in der Gemeinde
  3, 8: Diakone in der Gemeinde
  3, 14: Jesus, die Wahrheit des Glaubens
 

Sei ein Vorbild für die Gläubigen!

1. Timotheus 4
  4, 1: Am Ende der Zeit
  4, 6: Ein guter Diener von Christus
 

Handle als Hirt der Gemeinde!

Im Umgang mit Frauen und Männern

1. Timotheus 5
  5, 3: Umgang mit Witwen
  5, 17: Umgang mit Ältesten
  5, 23: Eigene Krankheit und fremde Sünde
 

Im Umgang mit Sklaven und habgierigen Menschen

1. Timotheus 6
  6, 3: Hochmut und Habsucht

Im Umgang mit Reichtum und Wahrheit

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Machaerus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu

 

Zufallstext

13Und von (oder: für) Joseph sagte er: »Gesegnet vom HErrn ist (oder: sei) sein Land mit der köstlichsten Himmelsgabe, mit Tau, und mit der Wasserflut, die drunten lagert; 14mit dem Köstlichsten, was die Sonne hervorbringt, und dem Köstlichsten, was die Monde sprossen lassen; 15mit dem Besten, was vom Gipfel der uralten Berge kommt, und dem Köstlichsten der ewigen Hügel; 16mit dem Köstlichsten der Erde und ihrer Fülle! Und das Wohlgefallen dessen, der im Dornbusch wohnte, das möge kommen auf das Haupt Josephs und auf den Scheitel des Geweihten unter seinen Brüdern! 17Ein erstgeborener Stier ist er – etwas Herrliches, und seine Hörner sind die eines Wildochsen; mit ihnen stößt er Völker nieder, allesamt die Enden der Erde. So sind die Zehntausende Ephraims und so die Tausende Manasses.« 18Und von (oder: für) Sebulon sagte er: »Freue dich, Sebulon, deiner Meerfahrten und du, Issaschar, deiner Zelte! 19Sie laden Völker ein auf den Berg, dort opfern sie rechte Opfer (eig. Opfer der Gerechtigkeit); denn den Reichtum der Meere saugen sie ein und die verborgensten Schätze des Sandes (oder: Strandes).« 20Und von (oder: für) Gad sagte er: »Gepriesen sei der HErr, der Gad weiten Raum schafft! Wie eine Löwin hat er sich gelagert und zerfleischt Arm und Schädel.

5.Mose 33,13 bis 5.Mose 33,20 - Menge (1939)