NeÜ bibel.heute > AT > Psalm > Kapitel 60

Psalm 60

Gebet nach Rückschlag

 1  Dem Chorleiter. Nach der Weise "Die Lilie". Ein Zeugnis- und Lehrgedicht von David,  2  als er mit den Syrern von Mesopotamien und denen von Zoba kämpfte, als Joab zurückkehrte und 12.000 Edomiter im Salztal erschlug. (2.Sam. 8,3; 2.Sam. 8,13; 2.Sam. 10,13; 2.Sam. 10,18)

 3  Gott, du hast uns verworfen, / unsere Reihen zerrissen. / Du warst zornig auf uns. / Richte uns doch wieder auf!  4  Du hast das Land erschüttert und gespalten. / Heile seine Risse, denn es wankt!  5  Du hast dein Volk hart geprüft, / tränktest uns mit betäubendem Wein. (Jes. 51,17; Jes. 51,22)  6  Doch denen, die dich ehren, hast du ein Zeichen aufgestellt, / zu dem sie fliehen können vor dem Feind. (Ps. 20,6)

 7  Greif ein mit deiner Macht, erhöre mich, / dass die gerettet werden, die du liebst! (Ps. 108,7-14)  8  Und das hat Gott in seiner Heiligkeit gesagt: / "Ich will jubeln über meinen Sieg, / will Sichem[*]Sichem war eine strategisch und religiös bedeutende Stadt auf dem Pass (Sichem = Schulter) zwischen den Bergen Ebal im Norden und Garizim im Süden. verteilen, / die Ebene Sukkot[*]Sukkot liegt etwa 34 km nordöstlich von Jericho auf der Ostseite des Jordan und der Nordseite des Jabbok. vermessen.  9  Gilead[*]Gilead bezeichnet das mittlere, manchmal auch das ganze Ostjordanland. gehört mir, und auch Manasse[*]Manasse. Einer der zwölf Stämme Israels. Die Hälfte dieses Stammes hatte sich im Ostjordanland niedergelassen. ist mein. / Der Helm auf meinem Kopf ist Efraïm[*]Efraïm. Einflussreichster Stamm im Nordreich Israels. Sein Name kann für das ganze Nordreich stehen., / und Juda ist mein Herrscherstab. (1.Mose 49,10)  10  Moab[*]Die Moabiter lebten östlich des Toten Meeres zwischen den Flüssen Arnon und Zered. muss mir als Waschschüssel dienen / und auf Edom[*]Edom. Land östlich der Araba im Süden des Toten Meeres, bewohnt von den Nachkommen Esaus. werfe ich meinen Schuh. / Juble über mich, Philisterland![*]Die Philister bewohnten die südliche Küstenebene von Kanaan.  11  Wer wird mich zur Festungsstadt bringen, / wer mich nach Edom hinführen?"

 12  Wer außer dir, Gott, könnte das tun? / Doch du hast uns ja verworfen, / ziehst nicht mit unseren Heeren aus.  13  Bring uns doch Hilfe im Kampf mit dem Feind! / Menschenhilfe nützt uns nichts.  14  Mit Gott werden wir Großes vollbringen. / Er wird unsere Feinde zertreten.

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Psalm 59 <<<   Psalm 60   >>> Psalm 61

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 59,6 bis 61,7; Luther (1570): Psalm 59,13 bis 61,9

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Falke, Turmfalke
Biblische Orte - Heshbon
Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden

 

Zufallstext

23Da fingen die Jünger an, sich gegenseitig zu fragen, wer von ihnen wohl so etwas tun würde. 24Unter den Jüngern kam es auch zu einem Streit über die Frage, wer von ihnen der Größte sei. 25Da sagte Jesus: "In der Welt herrschen die Könige über ihre Völker, und die Mächtigen lassen sich Wohltäter nennen. 26Doch bei euch soll es nicht so sein. Im Gegenteil: Der Größte unter euch soll sich auf eine Stufe mit dem Geringsten stellen, und der Führer sei wie ein Diener. 27Wer ist denn größer: der, der zu Tisch liegt, oder der, der ihn bedient? Natürlich der am Tisch! Aber ich bin unter euch wie ein Diener. 28Doch ihr seid in allem, was ich durchmachen musste, treu bei mir geblieben. 29Dafür werde ich euch an der Herrschaft beteiligen, die mir mein Vater übertragen hat. 30Ihr werdet in meinem Reich an meinem Tisch essen und trinken und auf Thronen sitzen, um die zwölf Stämme Israels zu richten."

Luk. 22,23 bis Luk. 22,30 - NeÜ bibel.heute (2019)