> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 63

Psalm 63

Sehnsucht nach Gott

1Ein Psalm Davids, als er in der Wüste Juda war. (1.Sam. 22,5; 1.Sam. 23,14)

2O Gott, du bist mein Gott; frühe suche ich dich; es dürstet meine Seele nach dir, mein Fleisch schmachtet nach dir in einem dürren, müden Land, wo kein Wasser ist! (Ps. 42,3; Ps. 143,6) 3Wie gern sähe ich deine Macht und Herrlichkeit so, wie ich dich im Heiligtum sah; 4denn deine Gnade ist besser als Leben; meine Lippen sollen dich preisen. 5So will ich dich loben mein Leben lang, in deinem Namen meine Hände aufheben.

6Meine Seele wird satt wie von Fett und Mark, und mit jauchzenden Lippen lobt dich mein Mund, 7wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager, in den Nachtwachen über dich sinne; 8denn du bist meine Hilfe geworden, und unter dem Schatten deiner Flügel juble ich. 9Meine Seele hängt dir an, deine Rechte hält mich fest.

10Jene aber, die meine Seele zu verderben trachten, müssen hinabfahren in die untersten Örter der Erde! 11Man wird sie dem Schwerte preisgeben, eine Beute der Schakale werden sie sein! 12Der König aber soll sich freuen in Gott; wer bei ihm schwört, wird sich glücklich preisen; aber jedes Lügenmaul wird verstopft!

Psalm 62 <<<   Psalm 63   >>> Psalm 64

Zufallsbilder

Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Kuh, Kalb
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Bach Arnon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Biblische Orte - Machaerus

 

Zufallstext

2Euodia ermahne ich und Syntyche ermahne ich, eines Sinnes zu sein im Herrn. 3Ja, ich bitte auch dich, mein treuer Mitknecht, nimm dich ihrer an, die mit mir als Streiter gedient haben am Evangelium, samt Clemens und meinen übrigen Mitarbeitern, deren Namen im Buch des Lebens sind. 4Freuet euch im Herrn allezeit; und abermal sage ich: Freuet euch! 5Eure Sanftmut lasset alle Menschen erfahren! Der Herr ist nahe! 6Sorget um nichts; sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. 7Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und Sinne bewahren in Christus Jesus! 8Im übrigen, meine Brüder, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was keusch, was liebenswert, was wohllautend, was irgend eine Tugend oder ein Lob ist, dem denket nach; 9was ihr auch gelernt und empfangen und gehört und an mir gesehen habt, das tut; so wird der Gott des Friedens mit euch sein.

Phil. 4,2 bis Phil. 4,9 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel