> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 52

Psalm 52

Trostpsalm gegen einen Gewalttäter

1Dem Vorsänger. Eine Unterweisung von David. 2Als Doeg, der Edomiter, kam und Saul anzeigte: David ist in das Haus Achimelechs gegangen! (1.Sam. 22,9-19)

3Was rühmst du dich der Gnade Gottes den ganzen Tag, der du in der Bosheit stark bist? 4Deine Zunge trachtet nach Schaden; wie ein scharfes Schermesser, so heimtückisch ist sie. 5Du ziehst das Böse dem Guten vor, sprichst lieber schlecht als recht! (Pause.) 6Du redest gerne so, als wolltest du alles verschlingen, du Lügenmaul!

7Gott wird dich auch noch stürzen, und zwar für immer, er wird dich wegraffen, herausreißen aus dem Zelte und dich ausrotten aus dem Lande der Lebendigen! (Pause.) 8Das werden die Gerechten sehen mit Entsetzen und über ihn lachen: (Ps. 91,8) 9Seht, das ist der Mann, der Gott nicht zu seiner Zuflucht machte, sondern sich auf seinen großen Reichtum verließ und durch seine Habgier mächtig ward!

10Ich aber bin wie ein grüner Ölbaum im Hause Gottes; ich vertraue auf Gottes Gnade immer und ewiglich. (Ps. 92,13-16) 11Ich preise dich ewiglich für das, was du getan, und hoffe auf deinen Namen, weil er so gut ist, angesichts deiner Frommen.

Psalm 51 <<<   Psalm 52   >>> Psalm 53

Zufallsbilder

Bibelillustrationen zum ersten Buch Mose (Genesis) Kapitel 1
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Tiere in der Bibel - Ochse, Rind
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Esel
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche

 

Zufallstext

33So wahr ich lebe, spricht Gott, der HERR, ich will selbst mit gewaltiger Hand, mit ausgestrecktem Arm und mit ausgeschüttetem Grimm über euch herrschen; 34und ich will euch aus den Völkern herausführen und euch aus den Ländern sammeln, in welche ihr zerstreut worden seid, mit gewaltiger Hand, mit ausgestrecktem Arm und mit ausgeschüttetem Grimm; 35und ich will euch in die Wüste der Völker führen und dort mit euch rechten von Angesicht zu Angesicht. 36Wie ich in der Wüste des Landes Ägypten mit euren Vätern gerechtet habe, so will ich auch mit euch rechten, spricht Gott, der HERR. 37Ich will euch unter dem Stabe hindurchgehen lassen und euch in die Bundesverpflichtungen einführen. 38Ich will auch die Abtrünnigen und die Übertreter von euch absondern, ich will sie aus dem Lande ihrer Pilgrimschaft herausführen; aber sie sollen nicht wieder in das Land Israel kommen, und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin. 39So gehet nur, spricht Gott, der HERR, ihr vom Hause Israel, und dienet ein jeder seinen Götzen! Darnach werdet ihr gewiß auf mich hören und meinen heiligen Namen hinfort nicht mehr mit euren Gaben und Götzen entheiligen! 40Denn auf meinem heiligen Berge, auf dem erhabenen Gebirge Israels, spricht Gott, der HERR, daselbst wird mir das ganze Haus Israel dienen, sie alle, im Lande; daselbst will ich ihnen gnädig sein; und daselbst will ich eure Hebopfer fordern und eure Erstlingsgaben und alles, was ihr heiligt.

Hesek. 20,33 bis Hesek. 20,40 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel