> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 85

Psalm 85

Bitte um neuen Segen

1Dem Vorsänger. Von den Kindern Korahs. Ein Psalm.

2HERR, du warst einst gnädig deinem Land, hast das Gefängnis Jakobs gewendet, 3vergabst deines Volkes Schuld, decktest alle ihre Sünden zu, (Pause) (Ps. 89,50) 4du ließest ab von deinem Grimm, wandtest dich von deines Zornes Glut: 5Stelle uns wieder her, o Gott unsres Heils, laß ab von deinem Grimm gegen uns! 6Oder willst du ewig mit uns zürnen, deinen Zorn währen lassen von Geschlecht zu Geschlecht? (Ps. 77,8) 7Willst du uns nicht wieder neu beleben, daß dein Volk sich deiner freuen kann? 8HERR, laß uns deine Gnade schauen und schenke uns dein Heil!

9Ich will hören, was Gott, der HERR, reden wird; denn er wird Frieden zusagen seinem Volk und seinen Frommen. Nur daß sie sich nicht wieder zur Torheit wenden! (Ps. 72,3) 10Gewiß ist sein Heil denen nahe, die ihn fürchten, daß Herrlichkeit in unserm Lande wohne, 11daß Gnade und Wahrheit einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen, 12daß Treue aus der Erde sprieße und Gerechtigkeit vom Himmel schaue. 13Der HERR wird uns auch Gutes geben, und unser Land wird seinen Ertrag abwerfen; 14Gerechtigkeit wird vor ihm hergehen und ihre Füße setzen auf den Pfad.

Psalm 84 <<<   Psalm 85   >>> Psalm 86

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Das Gebäude
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Eilat

 

Zufallstext

63Und zwar brachte Salomo zum Dankopfer, das er dem HERRN opferte, 22000 Ochsen und 120000 Schafe. Also weihten der König und alle Kinder Israel das Haus des HERRN ein. 64An jenem Tage weihte der König den innern Vorhof, der vor dem Hause des HERRN war, damit, daß er Brandopfer, Speisopfer und das Fett der Dankopfer daselbst zurichtete; denn der eherne Altar, der vor dem HERRN stand, war zu klein für die Brandopfer, Speisopfer und für das Fett der Dankopfer. 65So feierte Salomo zu jener Zeit ein Fest (und ganz Israel mit ihm, eine große Versammlung des Volkes von den Grenzen Chamats bis an den Bach Ägyptens) vor dem HERRN, unserm Gott, sieben Tage und nochmals sieben Tage lang; das waren vierzehn Tage. 66Am achten Tage entließ er das Volk. Und sie segneten den König und gingen hin zu ihren Hütten, fröhlich und guten Mutes, wegen all des Guten, das der HERR an seinem Knechte David und an seinem Volke Israel getan hatte. 1Und als Salomo das Haus des HERRN und das Haus des Königs vollendet hatte und alles, was er zu machen begehrte und wozu er Lust hatte, 2da erschien ihm der HERR zum zweiten Mal, wie er ihm zu Gibeon erschienen war. 3Und der HERR sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet und dein Flehen erhört, das du vor mir gebetet hast. Ich habe dieses Haus geheiligt, welches du gebaut hast, daß ich meinen Namen daselbst wohnen lasse ewiglich, und meine Augen und mein Herz sollen daselbst sein allezeit. 4Und was dich betrifft, wenn du vor mir wandelst, wie dein Vater David gewandelt ist, mit rechtschaffenem Herzen und aufrichtig, so daß du alles tust, was ich dir geboten habe, und meine Satzungen und meine Rechte beobachtest,

1.Kön. 8,63 bis 1.Kön. 9,4 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel