Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 108

Psalm 108

Preis der Gnade; Bitte um Hilfe.

 1  Ein Psalmlied. Von David.

 2  O Gott, mein Herz ist bereit: ich will singen und spielen; wach auf, meine Seele! (Ps. 16,9; Ps. 57,8-12)  3  Psalter und Harfe, wacht auf! Ich will die Morgenröte wecken.  4  HERR, ich will dir danken unter den Völkern und dir singen unter den Nationen;  5  denn groß bis über den Himmel ist deine Gnade, und bis an die Wolken reicht deine Treue.  6  Erhebe dich über die Himmel, o Gott, und über die ganze Erde deine Herrlichkeit!

 7  Auf daß deine Geliebten errettet werden, laß siegen deine Rechte und erhöre uns! (Ps. 60,7-14)  8  Gott hat gesprochen in seinem Heiligtum: »Ich will frohlocken! Ich will Sichem verteilen und das Tal Suchot ausmessen.  9  Gilead ist mein, Manasse ist mein, Ephraim ist meines Hauptes Wehr, Juda mein Herrscherstab;  10  Moab ist mein Waschbecken, über Edom werfe ich meinen Schuh, über Philistäa jauchze ich!«

 11  Wer führt mich in eine feste Stadt, wer geleitet mich bis nach Edom?  12  Hast du, o Gott, uns nicht verstoßen und willst nicht ausziehen, o Gott, mit unserm Heer?  13  Schaffe uns Hilfe in der Not, denn eitel ist Menschenhilfe!

 14  Mit Gott wollen wir Taten tun; er wird unsre Feinde untertreten.

Psalm 107 ←    Psalm 108    → Psalm 109

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 107,30 bis 109,10; Luther (1570): Psalm 107,16 bis 108,9; Psalm 108,10 bis 109,31

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Nebo
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Das Gebäude
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Biblische Orte - Kir-Heres
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

20Und wieder kam es zum Kampfe bei Gat; daselbst war ein Mann von großer Länge, der hatte je sechs Finger an seinen Händen und je sechs Zehen an seinen Füßen, vierundzwanzig an der Zahl; der stammte auch von Rapha. 21Als er nun Israel Hohn sprach, erschlug ihn Jonatan, der Sohn Simeis, des Bruders Davids. 22Diese vier waren dem Rapha zu Gat geboren worden, und sie fielen durch die Hand Davids und seiner Knechte. 1Und David redete zu dem HERRN die Worte dieses Liedes, am Tage, als der HERR ihn aus der Hand aller seiner Feinde und aus der Hand Sauls errettet hatte. 2Er sprach: Der HERR ist meine Felsenkluft, meine Burg und meine Zuflucht; 3mein Gott ist mein Fels, darin ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine Festung und meine Zuflucht, mein Erretter, der mich von Gewalttat befreit. 4Den HERRN, den Hochgelobten, rief ich an und wurde von meinen Feinden errettet. 5Todeswehen umfingen mich, Bäche Belials schreckten mich;

2.Sam. 21,20 bis 2.Sam. 22,5 - Schlachter (1951)