> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 82

Psalm 82

Der höchste Richter

1Ein Psalm Asaphs. Gott steht in der Gottesversammlung, inmitten der Götter richtet er: (Ps. 82,6) 2»Wie lange wollt ihr ungerecht richten und die Person des Schuldigen ansehen? (Pause.) (5.Mose 1,17) 3Schafft dem Geringen und Verwaisten Recht, rechtfertigt den Elenden und Armen! (Jes. 1,17) 4Lasset den Geringen und Dürftigen frei, errettet ihn aus der Hand der Gottlosen!«

5Aber sie wollen nichts merken und nichts verstehen, sondern wandeln in der Finsternis; es wanken alle Stützen des Landes!

6Ich habe gesagt: »Ihr seid Götter und allzumal Kinder des Höchsten; (Ps. 82,1; 2.Mose 21,6; Joh. 10,34) 7dennoch sollt ihr sterben wie Menschen und fallen wie einer der Fürsten!«

8Mache dich auf, o Gott, richte die Erde; denn du bist Erbherr über alle Nationen!

Psalm 81 <<<   Psalm 82   >>> Psalm 83

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Die StiftshĂĽtte: Der Vorhof :: Der Altar:: Der Altar als unser Lebensacker
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

4und zwar soll er den Farren zur Tür der Stiftshütte bringen, vor den HERRN, und seine Hand stützen auf des Farren Haupt und ihn schächten vor dem HERRN. 5Und der gesalbte Priester soll von dem Blut des Farren nehmen und es in die Stiftshütte bringen; 6und der Priester soll seinen Finger in das Blut tauchen und von dem Blut siebenmal an die Vorderseite des Vorhangs im Heiligtum sprengen, vor dem Angesicht des HERRN. 7Auch soll der Priester von dem Blut auf die Hörner des wohlriechenden Räucheraltars tun, der in der Stitshütte ist vor dem HERRN; alles übrige Blut des Farren aber soll er an den Fuß des Brandopferaltars gießen, der vor der Tür der Stiftshütte ist. 8Und alles Fett des Sündopferfarren soll er von ihm ablösen, das Fett, welches das Eingeweide bedeckt, und alles Fett, das am Eingeweide hängt; 9dazu die beiden Nieren, samt dem Fett daran, das an den Lenden ist, auch das, was über die Leber hervorragt; oberhalb der Nieren soll er es wegnehmen, gleich wie man es von dem Stier des Dankopfers abhebt; 10und der Priester soll es auf dem Brandopferaltar verbrennen. 11Aber das Fell des Farren und all sein Fleisch samt seinem Kopf, seinen Schenkeln, seinen Eingeweiden und seinem Mist,

3.Mose 4,4 bis 3.Mose 4,11 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel