Schlachter > AT > Richter

Das Buch der Richter

Richter 1
1, 1: Israels Kämpfe bei der Einwanderung.
 
Richter 2
2, 1: Der Engel des HErrn droht Israel.
2, 6: Israels Untreue gegen Gott während der Richterzeit.
 
Richter 3
3, 1: Die in Kanaan übrig gebliebenen Völker.
3, 7: Der Richter Otniël.
3, 12: Die Richter Ehud und Schamgar.
 
Richter 4
4, 1: Die Richterin Debora und Barak besiegen Sisera.
4, 17: Sisera wird von Jael getötet.
 
Richter 5
5, 1: Deboras Siegeslied.
 
Richter 6
6, 1: Israel von den Midianitern bedrängt.
6, 11: Gideon zum Richter berufen.
6, 25: Gideons Eifer für Gott.
6, 33: Gideons Zurüstung zum Kampf.
 
Richter 7
7, 1: Gideons Sieg über Midian.
 
Richter 8
8, 1: Gideon verfolgt den Feind.
8, 4: Weitere Taten Gideons und sein Tod.
8, 28: Gideons Kinder und Tod.
 
Richter 9
9, 1: Abimelechs Königtum.
9, 50: Abimelechs Ende.
 
Richter 10
10, 1: Die Richter Tola und Jaïr.
10, 6: Gericht über Israels Untreue.
10, 17: Der Richter Jeftah.
 
Richter 11
11, 29: Jephthahs Sieg und Gelübde.
 
Richter 12
12, 1: Jeftahs Kampf mit Ephraim.
12, 8: Die Richter Ibzan, Elon und Abdon.
 
Richter 13
13, 1: Simsons Geburt.
 
Richter 14
14, 1: Simsons Hochzeit.
14, 10: Simsons Hochzeit und Rätsel.
 
Richter 15
15, 1: Simsons Streit mit den Philistern.
 
Richter 16
16, 1: Simsons Fall und Elend.
16, 4: Simsons Fall und Rache.
16, 23: Simsons letzte Rache.
 
Richter 17
17, 1: Michas Gottesbild und sein Priester.
 
Richter 18
18, 1: Der Stamm Dan gewinnt Wohnsitz und Heiligtum.
 
Richter 19
19, 1: Die Schandtat von Gibea in Benjamin.
 
Richter 20
20, 1: Strafgericht am Stamm Benjamin.
 
Richter 21
21, 1: Israel verhilft Benjamin zu Frauen.
 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Wadi Rum
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Amra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab

 

Zufallstext

29Und von mir wird eine Verordnung erlassen, daß, wer immer unter allen Völkern, Stämmen und Zungen von dem Gott Sadrachs, Mesachs und Abednegos leichtfertig spricht, in Stücke zerhauen und dessen Haus zu einem Misthaufen gemacht werden soll, weil kein anderer Gott ist, der also erretten kann wie dieser! 30Daraufhin beförderte der König Sadrach, Mesach und Abednego zu hohen Stellungen in der Landschaft Babel. 31König Nebukadnezar wünscht allen Völkern, Stämmen und Zungen, die auf der ganzen Erde wohnen, großen Frieden! 32Es hat mir gefallen, die Zeichen und Wunder kundzutun, die der höchste Gott an mir getan hat. 33Wie groß sind seine Zeichen und wie gewaltig seine Wunder! Sein Reich ist ein ewiges Reich, und seine Herrschaft währt für und für! 1Ich, Nebukadnezar, lebte sorglos in meinem Hause und gesund in meinem Palast. 2Da hatte ich einen Traum, der mich erschreckte, und die Gedanken auf meinem Lager und die Gesichte meines Hauptes ängstigten mich. 3Und es ward von mir Befehl gegeben, alle Weisen Babels vor mich zu bringen, damit sie mir des Traumes Deutung kundtäten.

Dan. 3,29 bis Dan. 4,3 - Schlachter (1951)