> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 118

Psalm 118

Danklied der Festgenossen

1Danket dem HERRN, denn er ist gütig, denn seine Gnade währt ewig! (Ps. 107,1)

2Es sage doch Israel, daß seine Gnade ewig währt! (Ps. 115,9-13) 3Es sage doch das Haus Aaron, daß seine Gnade ewig währt! 4Es sagen doch, die den HERRN fürchten, daß seine Gnade ewig währt!

5Ich rief zum HERRN in meiner Not, und der HERR antwortete mir durch Befreiung. 6Der HERR steht mir bei, ich fürchte nichts; was kann ein Mensch mir antun? (Ps. 56,5; Hebr. 13,6) 7Der HERR steht mir bei unter meinen Helfern, und ich werde meine Lust sehen an denen, die mich hassen. (Ps. 54,9) 8Besser ist's, beim HERRN Schutz zu suchen, als sich auf Menschen zu verlassen; 9besser ist's, beim HERRN Schutz zu suchen, als sich auf Fürsten zu verlassen! (Ps. 146,3)

10Alle Nationen haben mich umringt; im Namen des HERRN zerhaue ich sie; 11sie haben mich umringt, ja, sie haben mich umringt, im Namen des HERRN zerhaue ich sie; 12sie haben mich umringt wie Bienen; sie sind erloschen wie ein Dornenfeuer; im Namen des HERRN zerhaue ich sie. (Jes. 33,12) 13Du hast mich hart gestoßen, daß ich fallen sollte; aber der HERR half mir. 14Der HERR ist meine Stärke und mein Lied, und er ward mir zum Heil. (2.Mose 15,2)

15Stimmen des Jubels und des Heils ertönen in den Hütten der Gerechten: Die Rechte des HERRN hat den Sieg errungen! 16Die Rechte des HERRN ist erhöht, die Rechte des HERRN errang den Sieg! 17Ich werde nicht sterben, sondern leben und des HERRN Taten erzählen. 18Der HERR züchtigt mich wohl; aber dem Tod gab er mich nicht. (2.Kor. 6,9)

19Tut mir auf die Tore der Gerechtigkeit, daß ich durch sie einziehe und den HERRN preise! 20Dies ist das Tor zum HERRN! Die Gerechten sollen dahinein gehen! 21Ich danke dir, daß du mich erhört hast und wurdest mein Heil! (Ps. 119,71)

22Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden; (Jes. 28,16; Matth. 21,42) 23vom HERRN ist das geschehen; es ist ein Wunder in unsern Augen! 24Dies ist der Tag, den der HERR gemacht; wir wollen froh sein und uns freuen an ihm! 25Ach, HERR, hilf! Ach, HERR, laß wohl gelingen! 26Gesegnet sei, der da kommt im Namen des HERRN! Wir segnen euch vom Hause des HERRN. (Matth. 21,9; Matth. 23,39) 27Der HERR ist Gott und hat uns erleuchtet. Bindet das Festopfer mit Stricken bis an die Hörner des Altars!

28Du bist mein Gott; ich will dich preisen! Mein Gott, ich will dich erheben! 29Danket dem HERRN, denn er ist gütig, denn seine Gnade währt ewig!

Psalm 117 <<<   Psalm 118   >>> Psalm 119

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Vom Sch├Ątze sammeln
Tiere in der Bibel - Heuschrecke
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Gazelle
Tiere in der Bibel - Ameise
Biblische Orte - W├╝ste Paran? Ma`ale Paran
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas

 

Zufallstext

16Denn wo Neid und Streitsucht regieren, da ist Unordnung und jedes böse Ding. 17Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedsam, gelinde, folgsam, voll Barmherzigkeit und guter Früchte, nicht schwankend, ungeheuchelt. 18Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden gesät denen, die Frieden machen. 1Woher kommen Kriege, und woher kommen Streitigkeiten unter euch? Kommen sie nicht von den Lüsten, die in euren Gliedern streiten? 2Ihr seid begehrlich und habet nicht, ihr mordet und eifert und könnt es doch nicht erlangen; ihr streitet und krieget. 3Ihr erlanget es nicht, weil ihr nicht bittet; ihr bittet und bekommt es nicht, weil ihr übel bittet, um es mit euren Wollüsten zu verzehren. 4Ihr Ehebrecher und Ehebrecherinnen, wisset ihr nicht, daß die Freundschaft mit der Welt Feindschaft gegen Gott ist? Wer immer der Welt Freund sein will, macht sich zum Feinde Gottes! 5Oder meinet ihr, die Schrift sage umsonst: Ein eifersüchtiges Verlangen hat der Geist, der in uns wohnt?

Jak. 3,16 bis Jak. 4,5 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel