> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 88

Psalm 88

Gebet in großer Verlassenheit und Todesnähe

1Ein Psalmlied. Von den Kindern Korahs. Dem Vorsänger. Auf der Machalat-Leannot. Eine Unterweisung Hemans, des Esrachiten.

2o HERR, Gott meines Heils, ich schreie Tag und Nacht vor dir! 3Laß mein Gebet vor dich kommen, neige dein Ohr zu meinem Flehen; 4denn meine Seele ist der Leiden satt, und mein Lebenslauf neigt sich dem Totenreiche zu. 5Ich werde schon zu denen gerechnet, die ins Grab sinken, bin geworden wie ein kraftloser Mann. 6Ich liege unter den Toten, bin den Erschlagenen gleich, die im Grabe ruhen, deren du nicht mehr gedenkst und die von deiner Hand abgeschnitten sind. 7Du hast mich in die unterste Grube gelegt, in die Finsternis, in die Tiefe. 8Auf mir lastet dein Grimm, und du bedrängst mich mit allen deinen Wogen. (Pause.) (Ps. 42,8)

9Du hast alle meine Bekannten von mir entfernt, hast mich ihnen zum Abscheu gemacht; ich bin eingeschlossen und kann nicht heraus. (Ps. 88,19; Ps. 31,12; Ps. 38,12) 10Mein Auge ist verschmachtet vor Elend; ich habe dich, HERR, täglich angerufen, meine Hände nach dir ausgestreckt. 11Wirst du an den Toten Wunder tun, oder werden die Schatten auferstehen und dich preisen? (Pause.) (Ps. 6,6) 12Wird man im Grabe deine Gnade verkündigen, deine Wahrheit im Abgrund? 13Werden deine Wunder in der Finsternis bekanntgemacht, deine Gerechtigkeit im Lande der Vergessenheit?

14Und doch habe ich zu dir, HERR, geschrieen, und am Morgen kommt dir mein Gebet entgegen. 15Warum, HERR, verwirfst du denn meine Seele und verbirgst dein Angesicht vor mir? 16Von Jugend auf bin ich elend und siech, trage deine Schrecken und weiß mir keinen Rat. 17Deine Zorngerichte sind über mich ergangen, deine Schrecknisse haben mich gänzlich vernichtet. 18Sie umgaben mich wie Wasser den ganzen Tag, sie umringten mich allzumal. 19Du hast Freunde und Gefährten von mir getan; meine Bekannten sind Finsternis. (Ps. 88,9)

Psalm 87 <<<   Psalm 88   >>> Psalm 89

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Heshbon
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus

 

Zufallstext

12Da sprachen seine Jünger: Herr, ist er entschlafen, so wird er genesen! 13Jesus aber hatte von seinem Tode geredet; sie meinten aber, er rede von dem natürlichen Schlaf. 14Da sagte es ihnen Jesus frei heraus: Lazarus ist gestorben; 15und ich bin froh um euretwillen, daß ich nicht dort gewesen bin, damit ihr glaubet. Aber lasset uns zu ihm gehen! 16Da sprach Thomas, der Zwilling genannt wird, zu den Mitjüngern: Lasset uns auch hingehen, daß wir mit ihm sterben! 17Als nun Jesus hinkam, fand er ihn schon vier Tage im Grabe liegend. 18Bethanien aber war nahe bei Jerusalem, ungefähr fünfzehn Stadien weit. 19Und viele von den Juden waren zu Martha und Maria gekommen, um sie wegen ihres Bruders zu trösten.

Joh. 11,12 bis Joh. 11,19 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel