Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 88

Psalm 88

Gebet in großer Verlassenheit und Todesnähe.

 1  Ein Psalmlied. Von den Kindern Korahs. Dem Vorsänger. Auf der Machalat-Leannot. Eine Unterweisung Hemans, des Esrachiten.

 2  o HERR, Gott meines Heils, ich schreie Tag und Nacht vor dir!  3  Laß mein Gebet vor dich kommen, neige dein Ohr zu meinem Flehen;  4  denn meine Seele ist der Leiden satt, und mein Lebenslauf neigt sich dem Totenreiche zu.  5  Ich werde schon zu denen gerechnet, die ins Grab sinken, bin geworden wie ein kraftloser Mann.  6  Ich liege unter den Toten, bin den Erschlagenen gleich, die im Grabe ruhen, deren du nicht mehr gedenkst und die von deiner Hand abgeschnitten sind.  7  Du hast mich in die unterste Grube gelegt, in die Finsternis, in die Tiefe.  8  Auf mir lastet dein Grimm, und du bedrängst mich mit allen deinen Wogen. (Pause.) (Ps. 42,8)

 9  Du hast alle meine Bekannten von mir entfernt, hast mich ihnen zum Abscheu gemacht; ich bin eingeschlossen und kann nicht heraus. (Ps. 88,19; Ps. 31,12; Ps. 38,12)  10  Mein Auge ist verschmachtet vor Elend; ich habe dich, HERR, täglich angerufen, meine Hände nach dir ausgestreckt.  11  Wirst du an den Toten Wunder tun, oder werden die Schatten auferstehen und dich preisen? (Pause.) (Ps. 6,6)  12  Wird man im Grabe deine Gnade verkündigen, deine Wahrheit im Abgrund?  13  Werden deine Wunder in der Finsternis bekanntgemacht, deine Gerechtigkeit im Lande der Vergessenheit?

 14  Und doch habe ich zu dir, HERR, geschrieen, und am Morgen kommt dir mein Gebet entgegen.  15  Warum, HERR, verwirfst du denn meine Seele und verbirgst dein Angesicht vor mir?  16  Von Jugend auf bin ich elend und siech, trage deine Schrecken und weiß mir keinen Rat.  17  Deine Zorngerichte sind über mich ergangen, deine Schrecknisse haben mich gänzlich vernichtet.  18  Sie umgaben mich wie Wasser den ganzen Tag, sie umringten mich allzumal.  19  Du hast Freunde und Gefährten von mir getan; meine Bekannten sind Finsternis. (Ps. 88,9)

Psalm 87 ←    Psalm 88    → Psalm 89

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 87,1 bis 89,7; Luther (1570): Psalm 88,1 bis 89,13

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Bibelillustrationen zum ersten Buch Mose (Genesis) Kapitel 1

 

Zufallstext

21Und Mose willigte ein, bei dem Mann zu bleiben; der gab ihm seine Tochter Zippora. 22Die gebar einen Sohn, den hieß er Gersom; denn er sprach: Ich bin ein Fremdling geworden in einem fremden Land. 23Aber viele Tage darnach starb der König in Ägypten. Und die Kinder Israel seufzten über ihre Knechtschaft und schrieen. Und ihr Geschrei über ihre Knechtschaft kam vor Gott. 24Und Gott erhörte ihr Wehklagen, und Gott gedachte an seinen Bund mit Abraham, Isaak und Jakob. 25Und Gott sah die Kinder Israel an, und Gott nahm Kenntnis davon. 1Mose aber hütete die Schafe Jethros, seines Schwiegervaters, des Priesters in Midian, und trieb die Schafe hinten in die Wüste und kam an den Berg Gottes Horeb. 2Und der Engel des HERRN erschien ihm in einer Feuerflamme mitten aus dem Dornbusch. Und als er sich umsah, siehe, da brannte der Dornbusch im Feuer, und der Dornbusch ward doch nicht verzehrt. 3Da sprach Mose: Ich will doch hinzutreten und diese große Erscheinung besehen, warum der Dornbusch nicht verbrennt!

2.Mose 2,21 bis 2.Mose 3,3 - Schlachter (1951)