> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 39

Psalm 39

Bittruf angesichts der menschlichen Vergänglichkeit

1Dem Vorsänger, dem Jeduthun. Ein Psalm Davids. (1.Chron. 25,1; 1.Chron. 25,3)

2Ich habe gesagt: Ich will achten auf meine Wege, daß ich nicht sündige mit meiner Zunge; ich will meinem Mund einen Zaum anlegen, solange der Gottlose vor mir ist. 3Ich war gänzlich verstummt, schwieg auch vom Guten, aber mein Schmerz machte mich unglücklich. (Ps. 38,14) 4Mein Herz entbrannte in mir, durch mein Nachsinnen ward ein Feuer entzündet, ich mußte reden mit meiner Zunge.

5Tue mir kund, o HERR, mein Ende und welches das Maß meiner Tage sei, damit ich weiß, wie vergänglich ich bin! (Ps. 90,12; Hiob 14,5) 6Siehe, nur Handbreiten lang hast du meine Tage gemacht, und meine Lebenszeit ist wie nichts vor dir; wahrlich, jeder Mensch, wie fest er steht, ist nur ein Hauch! (Pause.) (Ps. 90,5) 7Ja, nur ein wandelnder Schatten ist jedermann; wahrlich, sie machen sich viel vergebliche Unruhe; sie sammeln und wissen nicht, wer es kriegen wird.

8Und nun, Herr, worauf habe ich gewartet? Meine Hoffnung steht zu dir! 9Errette mich von allen meinen Übertretungen, mache mich nicht den Narren zum Gespött! 10Ich schweige und tue meinen Mund nicht auf; denn du hast es getan. (2.Sam. 16,10) 11Wende deine Plage von mir; denn ich bin verschmachtet von der Strafe deiner Hand. 12Wenn du jemand züchtigst um der Sünde willen, so lässest du gleich der Motte seine Schönheit vergehen; jeder Mensch ist nur ein Hauch! (Pause.) (Ps. 39,6)

13HERR, höre mein Gebet und vernimm mein Schreien; schweige nicht zu meinen Tränen; denn ich bin ein Gast bei dir, ein Pilgrim wie alle meine Väter. (3.Mose 25,23; Ps. 119,19; 1.Petr. 2,11; Hebr. 11,13) 14Blicke weg von mir, daß ich mich erheitere, ehe ich dahinfahre und nicht mehr sei! (Hiob 10,20)

Psalm 38 <<<   Psalm 39   >>> Psalm 40

Zufallsbilder

Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Heshbon
Von der relativen zur absoluten Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Tiere in der Bibel - Hund
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba

 

Zufallstext

25Wenn wir im Geiste leben, so lasset uns auch im Geiste wandeln. 26Laßt uns nicht nach eitlem Ruhme gierig sein, einander nicht herausfordern noch beneiden! 1Brüder, wenn auch ein Mensch von einem Fehltritt übereilt würde, so helfet ihr, die ihr geistlich seid, einem solchen im Geiste der Sanftmut wieder zurecht; und sieh dabei auf dich selbst, daß du nicht auch versucht werdest! 2Traget einer des andern Lasten, und so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen! 3Denn wenn jemand glaubt, etwas zu sein, da er doch nichts ist, so betrügt er sich selbst. 4Ein jeglicher aber prüfe sein eigenes Werk, und dann wird er für sich selbst den Ruhm haben und nicht für einen andern; 5denn ein jeglicher soll seine eigene Bürde tragen. 6Wer im Wort unterrichtet wird, der gebe dem, der ihn unterrichtet, Anteil an allen Gütern.

Gal. 5,25 bis Gal. 6,6 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel