Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 72

Psalm 72

Der Friedefürst und sein Reich

 1  Von Salomo. O Gott, gib dein Gericht dem König und deine Gerechtigkeit dem Königssohn,  2  daß er dein Volk richte mit Gerechtigkeit und deine Elenden nach dem Recht.  3  Die Berge mögen dem Volke Frieden spenden und die Hügel, durch Gerechtigkeit. (Ps. 85,9-14)

 4  Er schaffe den Elenden des Volkes Recht und helfe den Kindern der Armen und unterdrücke den Gewalttätigen. (Ps. 72,12)  5  So wird man dich fürchten, solange die Sonne und der Mond scheint, von Geschlecht zu Geschlecht.  6  Er wird herabkommen wie Regen auf die kahle Flur, wie Regenschauer, die das Land erweichen.  7  In seinen Tagen wird der Gerechte blühen, und Fülle von Frieden wird sein, bis kein Mond mehr ist.  8  Und er wird herrschen von Meer zu Meer und vom Strom bis an die Enden der Erde. (Sach. 9,10)  9  Vor ihm werden sich die Wüstenvölker beugen, und seine Feinde werden Staub lecken. (Jes. 49,23)  10  Die Könige von Tarsis und den Inseln werden Gaben bringen, die Könige von Saba und Seba werden Geschenke senden. (Ps. 68,30; Jes. 60,9)  11  Alle Könige werden ihn anbeten, alle Heiden werden ihm dienen. (Ps. 2,8; Ps. 2,10-12)

 12  Denn er wird den Armen erretten, wenn er schreit, und den Elenden, der keinen Helfer hat. (Hiob 36,15; Ps. 35,10)  13  Des Geringen und Armen wird er sich erbarmen und die Seelen der Armen erretten.  14  Er wird ihre Seele von Bedrückungen und Mißhandlung erlösen, und ihr Blut wird in seinen Augen teuer sein. (Ps. 9,13)

 15  Und er wird leben, und man wird ihm vom Gold aus Saba geben; und man wird immerdar für ihn beten, täglich wird man ihn segnen. (Ps. 72,10; Ps. 84,10)  16  Es wird im Lande Überfluß an Getreide sein; auf den Bergeshöhen werden seine Fruchtbäume rauschen wie der Libanon und werden blühen im Frühling wie das Kraut auf dem Land.  17  Sein Name bleibt ewiglich, sein Ruhm wachse an der Sonne; alle Völker sollen sich segnen in seinem Namen und sollen ihn glücklich preisen! (1.Mose 12,3; 1.Mose 22,18)

 18  Gepriesen sei der HERR, der Gott Israels, der allein Wunder tut!  19  Und gepriesen sei ewiglich der Name seiner Majestät, und die ganze Erde soll voll werden seiner Herrlichkeit! Amen, Amen! (Ps. 41,14; Jes. 6,3)  20  Zu Ende sind die Gebete Davids, des Sohnes Isais.

Psalm 71 <<<   Psalm 72   >>> Psalm 73

Textvergleich

Bibeltext in einer anderen Übersetzung (intern): Luther (1912)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)  

Vers für Vers Vergleich (intern): Vergleich der Bibelübersetzungen Luther, Elberfelder, Menge, NeÜ bibel.heute und Schlachter.

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 71,13 bis 72,20; Luther (1570): Psalm 71,5 bis 72,14; Psalm 72,14 bis 73,28

Bibeltext unterschiedlicher Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen.

Oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein): Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20.

Text-Tools

Text kopieren: Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Amra
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu

 

Zufallstext

18zu verzehren das Fleisch der Könige und das Fleisch der Heerführer und das Fleisch der Starken und das Fleisch der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Knechte, der Kleinen und Großen! 19Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde sitzt, und mit seinem Heer. 20Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen und sein Bild anbeteten; lebendig wurden die beiden in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt. 21Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwert, das aus dem Munde dessen hervorgeht, der auf dem Pferde sitzt, und alle Vögel sättigten sich von ihrem Fleisch. 1Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabsteigen, der hatte den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand. 2Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und Satan ist, und band ihn auf tausend Jahre 3und warf ihn in den Abgrund und schloß zu und versiegelte über ihm, damit er die Völker nicht mehr verführte, bis die tausend Jahre vollendet wären. Und nach diesen muß er auf kurze Zeit losgelassen werden. 4Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und ich sah die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand genommen hatten; und sie lebten und regierten mit Christus tausend Jahre.

Offenb. 19,18 bis Offenb. 20,4 - Schlachter (1951)