> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 149

Psalm 149

Zion lobe den HERRN

1Hallelujah! Singet dem HERRN ein neues Lied, sein Lob in der Gemeinde der Frommen! (Ps. 96,1) 2Israel freue sich seines Schöpfers, die Kinder Zions sollen jubeln über ihren König! (Ps. 100,3; Ps. 93,1) 3Sie sollen seinen Namen loben im Reigen, mit Pauken und Harfen ihm spielen! 4Denn der HERR hat Wohlgefallen an seinem Volk; er schmückt die Gedemütigten mit Heil.

5Die Frommen sollen frohlocken vor Herrlichkeit, sie sollen jauchzen auf ihren Lagern; 6das Lob Gottes sei in ihrem Mund und ein zweischneidiges Schwert in ihrer Hand, 7um Rache zu üben an den Völkern, Strafe an den Nationen, 8um ihre Könige mit Ketten zu binden und ihre Edlen mit eisernen Fesseln, 9um an ihnen zu vollstrecken das geschriebene Urteil; das ist eine Ehre für alle seine Frommen. Hallelujah!

Psalm 148 <<<   Psalm 149   >>> Psalm 150

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument

 

Zufallstext

17Wer nun weiß Gutes zu tun und es nicht tut, dem ist es Sünde. 1Wohlan nun, ihr Reichen, weinet und heulet über das Elend, das über euch kommt! 2Euer Reichtum ist verfault und eure Kleider sind zum Mottenfraß geworden; 3euer Gold und Silber ist verrostet, und ihr Rost wird gegen euch Zeugnis ablegen und euer Fleisch fressen wie Feuer. Ihr habt Schätze gesammelt in den letzten Tagen! 4Siehe, der Lohn der Arbeiter, die euch die Felder abgemäht haben, der aber von euch zurückbehalten worden ist, schreit, und das Rufen der Schnitter ist zu den Ohren des Herrn der Heerscharen gekommen. 5Ihr habt geschwelgt und gepraßt auf Erden, ihr habt eure Herzen gemästet an einem Schlachttag! 6Ihr habt den Gerechten verurteilt, ihn getötet; er hat euch nicht widerstanden. 7So geduldet euch nun, ihr Brüder, bis zur Wiederkunft des Herrn! Siehe, der Landmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und geduldet sich ihretwegen, bis sie den Früh und Spätregen empfangen hat.

Jak. 4,17 bis Jak. 5,7 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel