> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 20

Psalm 20

Gebet des Volkes für seinen König in Kriegsnot

1Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids.

2Der HERR antworte dir am Tage der Not, der Name des Gottes Jakobs schütze dich! (Spr. 18,10) 3Er sende dir Hilfe vom Heiligtum und stärke dich aus Zion; 4er gedenke aller deiner Speisopfer, und dein Brandopfer achte er für fett. (Pause.) 5Er gebe dir, was dein Herz begehrt, und erfülle alle deine Ratschläge! (Ps. 21,3) 6Wir wollen jauchzen ob deinem Heil und im Namen unsres Gottes die Fahne entfalten! Der HERR erfülle alle deine Bitten!

7Nun habe ich erfahren, daß der HERR seinem Gesalbten hilft, daß er ihm antwortet von seinem himmlischen Heiligtum mit den hilfreichen Taten seiner Rechten. (2.Mose 15,16) 8Jene rühmen sich der Wagen und diese der Rosse; wir aber des Namens des HERRN, unsres Gottes. (5.Mose 20,1; Jes. 31,1) 9Sie sind niedergesunken und gefallen; wir aber erhoben uns und blieben stehen.

10O HERR, hilf dem König! Antworte uns am Tage, da wir rufen!

Psalm 19 <<<   Psalm 20   >>> Psalm 21

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Ameise
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - En Avdat
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

5Sie sprachen zum König: Von dem Manne, der uns verderbte und uns zu vertilgen trachtete, daß wir in ganz Israel keinen Bestand mehr haben sollten, 6von dessen Söhnen sollen uns sieben Männer gegeben werden, daß wir sie aufhängen vor dem HERRN zu Gibea Sauls, des Erwählten des HERRN. Der König sprach: Ich will sie geben! 7Aber der König verschonte Mephiboset, den Sohn Jonatans, des Sohnes Sauls, wegen des Eides bei dem HERRN, der zwischen ihnen war, nämlich zwischen David und Jonatan, dem Sohne Sauls. 8Aber die beiden Söhne, welche Rizpa, Ajas' Tochter, Saul geboren hatte, Armoni und Mephiboset, dazu die fünf Söhne, welche Merab, die Tochter Sauls, Adriel, dem Sohne Barsillais, dem Mecholatiter, geboren hatte, nahm der König 9und gab sie in die Hand der Gibeoniter; die hängten sie auf dem Berge vor dem HERRN auf. Also fielen diese sieben auf einmal und wurden getötet in den ersten Tagen der Gerstenernte. 10Da nahm Rizpa, die Tochter Ajas, das Trauergewand und breitete es für sich auf dem Felsen aus, vom Anfang der Ernte an, bis das Wasser vom Himmel über sie troff; und sie ließ weder des Tages die Vögel des Himmels auf ihnen ruhen, noch des Nachts die Tiere des Feldes. 11Als nun dem David angezeigt wurde, was Rizpa, die Tochter Ajas, Sauls Kebsweib, getan hatte, 12ging David hin und nahm die Gebeine Sauls und die Gebeine Jonatans, seines Sohnes, von den Bürgern zu Jabes in Gilead, die sie von dem Platze zu Bethsan gestohlen hatten, wo die Philister sie aufgehängt hatten des Tages, als die Philister den Saul auf dem Gebirge Gilboa schlugen.

2.Sam. 21,5 bis 2.Sam. 21,12 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel