NeÜ bibel.heute > AT > 1. Chronik > Kapitel 23

1. Chronik 23

Die Einteilung der Leviten

 1  Als David alt war und lebenssatt, setzte er seinen Sohn Salomo zum König über Israel ein. (1.Kön. 1,28-40)

 2  Er ließ dazu alle führenden Männer Israels, die Priester und die Leviten zusammenrufen.  3  Alle Leviten von dreißig Jahren an aufwärts wurden gezählt. Es waren 38.000 Männer.  4  Von diesen bestimmte David 24.000 zur Aufsicht für die Arbeit am Haus Jahwes, 6000 sollten Schriftführer und Richter sein.  5  4000 Torwächter und 4000, die Jahwe mit den Instrumenten preisen und loben sollten, die er selbst zum Lobgesang hatte anfertigen lassen.  6  David teilte die Leviten nach ihrer Abstammung von Gerschon, Kehat und Merari in Abteilungen ein. (1.Chron. 6,1-2)

 7  Zu den Gerschoniten gehörten Ladan und Schimi.  8  Ladan hatte drei Söhne. Das Oberhaupt war Jehiël, ihm folgten Setam und Joël. (1.Chron. 26,21)  9  Schimi hatte drei Söhne: Schelomit, Hasiël und Haran. Sie alle waren die Oberhäupter der Sippen, die von Ladan abstammten.  10  Schimi hatte vier Söhne: Jahat, Sisa, Jëusch und Beria.  11  Das Oberhaupt war Jahat, an zweiter Stelle stand Sisa. Jëusch und Beria hatten nur wenige Söhne und bildeten deshalb eine einzige Sippe und auch nur eine Dienstgruppe.

 12  Kehat hatte vier Söhne: Amram, Jizhar, Hebron und Usiël. (1.Chron. 5,28-29)  13  Die Söhne Amrams waren Mose und Aaron. Aaron und seine Söhne wurden für immer dazu bestimmt, das Höchstheilige zu heiligen, Rauchopfer vor Jahwe zu verbrennen, ihm zu dienen und allezeit in seinem Namen zu segnen. (1.Chron. 6,34; Hebr. 5,4; 5.Mose 10,8)  14  Die Nachkommen des Gottesmannes Mose wurden den Leviten zugerechnet. (5.Mose 33,1)  15  Die Söhne Moses waren Gerschom und Eliëser. (2.Mose 18,3-4)  16  Von den Söhnen Gerschoms war Schubaël das Oberhaupt. (1.Chron. 26,24)  17  Von den Söhnen Eliësers war sein einziger Sohn Rehabja das Oberhaupt. Dieser hatte aber sehr viele Söhne. (1.Chron. 24,21-30)  18  Von den Söhnen Jizhars war Schelomit das Oberhaupt.  19  Von den Söhnen Hebrons war Jerija das Oberhaupt, Amarja der zweite, Jahasiël der dritte und Jekamam der vierte.  20  Von den Söhnen Usiëls war Micha das Oberhaupt und Jischija der zweite.

 21  Die Söhne Meraris waren Machli und Muschi, die Söhne Machlis: Eleasar und Kisch. (1.Chron. 6,4)  22  Als Eleasar starb, hinterließ er keine Söhne, sondern nur Töchter. Sie wurden aber von den Söhnen ihres Onkels Kisch geheiratet.  23  Muschi hatte drei Söhne: Machli, Eder und Jeremot.

Die Aufgaben der Leviten

 24  Das waren die Nachkommen Levis nach ihren Familien, die Oberhäupter der Familien nach ihren Dienstgruppen, wie sie Kopf für Kopf bestellt worden waren, um die Arbeit im Dienst für das Haus Jahwes zu tun, von zwanzig Jahren[*]zwanzig Jahre. Siehe die Fußnote zu 4. Mose 8,24. an aufwärts.  25  David sagte: "Jahwe, der Gott Israels, hat seinem Volk Ruhe verschafft und wohnt nun für immer in Jerusalem. (Joel 4,21)  26  So müssen auch die Leviten die Wohnung mit allen Gegenständen, die für den Dienst gebraucht werden, nicht mehr tragen." –  27  Denn nach den letzten Anordnungen Davids wurden die Leviten von zwanzig Jahren an und darüber gezählt. –  28  "Denn ihr Platz ist an der Seite der Nachkommen Aarons im Dienst für das Haus Jahwes. Sie sollen die Vorhöfe und Kammern in Ordnung halten, die heiligen Gegenstände reinigen und alles erledigen, was sonst noch im Haus Gottes anfällt.  29  Sie haben für die geweihten Brote zu sorgen, für das Feinmehl zum Speisopfer, die ungesäuerten Fladenbrote, das Pfannengebäck und den Teig. Außerdem müssen sie die Hohl- und Längenmaße überwachen.  30  Sie müssen jeden Morgen und Abend bereitstehen, um Jahwe zu preisen und zu loben, (Ps. 92,3)  31  und auch immer dann, wenn Jahwe Brandopfer gebracht werden an den Sabbaten, den Neumondtagen und den Festen, ohne Ausnahme nach der für sie vorgeschriebenen Zahl.  32  So sollen sie die Aufgaben beim Offenbarungszelt und beim Heiligtum erfüllen und die Nachkommen Aarons bei ihren Pflichten für das Haus Jahwes unterstützen."

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

1. Chronik 22 <<<   1. Chronik 23   >>> 1. Chronik 24

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 22,19 bis 23,30; 1. Chronik 23,31 bis 24,31; Luther (1570): 1. Chronik 22,4 bis 23,9; 1. Chronik 23,9 bis 24,5

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Amra
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Eilat

 

Zufallstext

39Ich aber sage euch: Verzichtet auf Gegenwehr, wenn euch jemand Böses antut! Mehr noch: Wenn dich jemand auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch die linke hin. 40Und wenn dich einer vor Gericht bringen will, um dir das Hemd wegzunehmen, dem lass auch den Mantel. 41Und wenn dich jemand zwingt, eine Meile mitzugehen, mit dem geh zwei. 42Gib dem, der dich bittet, und weise den nicht ab, der etwas von dir borgen will. 43Ihr wisst, dass es heißt: 'Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.' 44Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen. 45So erweist ihr euch als Kinder eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne über Böse und Gute aufgehen und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. 46Wenn ihr nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr dafür wohl verdient? Denn das machen auch die Zöllner.

Matth. 5,39 bis Matth. 5,46 - NeÜ bibel.heute (2019)