NeÜ bibel.heute > AT > 1. Chronik > Kapitel 7

1. Chronik 7

Der Stamm Issachar

 1  Die Söhne Issachars waren Tola, Puwa, Jaschub und Schimron, (1.Mose 46,13; 4.Mose 26,23-24)  2  die Söhne Tolas: Usi, Refaja, Jeriël, Jachmai, Jibsam und Schemuël. Sie waren die Oberhäupter ihrer Sippen und tüchtige Krieger. In der Zeit Davids betrug die Zahl der Nachkommen Tolas nach ihren Verzeichnissen 22.600 Mann.  3  Usi hatte einen Sohn namens Jisrachja. Er und seine Söhne Michael, Obadja, Joël und Jischija waren insgesamt fünf Sippenoberhäupter.  4  Sie hatten so viele Frauen und Kinder, dass ihre Sippen in der Lage waren, 36.000 Mann für das Heer zu stellen.  5  Auch ihre Brüder aus den übrigen Sippen Issachars waren alles tüchtige Krieger. Insgesamt ergab ihre Registrierung 87.000 Mann.

Die Stämme Benjamin und Naftali

 6  Benjamin hatte drei Söhne: Bela, Becher und Jediaël. (1.Chron. 8,1-2; 1.Mose 46,21)  7  Die Söhne Belas waren Ezbon, Usi, Usiël, Jerimot und Ir. Diese fünf waren die Oberhäupter ihrer Sippen und tüchtige Krieger. Im Verzeichnis ihrer Nachkommen waren 22.034 Mann eingetragen.  8  Die Söhne von Becher waren Semira, Joasch, Eliëser, Eljoënai, Omri, Jerimot, Abija, Anatot und Alemet.  9  Im Verzeichnis ihrer Nachkommen waren, nach Sippen geordnet, 20.200 kriegstüchtige Männer eingetragen.  10  Jediaël hatte einen Sohn namens Bilhan, dessen Söhne waren Jëusch, Benjamin, Ehud, Kenaana, Setan, Tarschisch und Ahischahar.  11  Auch sie waren Oberhäupter ihrer Sippen und tüchtige Krieger. Sie stellten im Kriegsfall 17.200 Mann für das Heer.  12  Die Söhne von Ir waren Huppim und Schuppim. Der Sohn von Aher war Huschim.

 13  Die Söhne Naftalis waren: Jachzeel, Guni, Jezer und Schallum. Sie stammten alle von Jakobs Frau Bilha ab.[*]Siehe 1. Mose 46,24-25. (1.Mose 46,24)

Der Stamm Manasse

 14  Manasse hatte einen Sohn namens Asriël. Seine aramäische Nebenfrau gebar ihm Machir, den Vater Gileads. (4.Mose 26,29-33)  15  Machir nahm eine Schwester von Huppim und Schuppim zur Frau, sie hieß Maacha. Sein zweiter Sohn war Zelofhad; dieser hatte nur Töchter. (4.Mose 27,1)  16  Maacha, die Frau Machirs, gebar einen Sohn, den sie Peresch nannte. Sein Bruder hieß Scheresch. Die Söhne von Scheresch waren Ulam und Rekem.  17  Ulam hatte einen Sohn namens Bedan. Das sind die Nachkommen von Gilead, dem Sohn von Machir und Enkel von Manasse.  18  Seine Schwester Molechet gebar Ischhod, Abiëser und Machla.  19  Die Söhne von Schemida waren Achjan, Schechem, Likhi und Aniam.

Der Stamm Efraïm

 20  Efraïm hatte einen Sohn namens Schutelach, dessen Sohn war Bered, und als weitere Nachkommen in direkter Linie folgten: Tahat, Elada, Tahat (4.Mose 26,35)  21  und Sabad. Außer Schutelach hatte Efraïm noch zwei Söhne namens Eser und Elad. Sie zogen aber nach Gat[*]Gat. Eine der fünf Philisterstädte, Heimatstadt des Goliat. hinunter, um den dortigen Bewohnern ihre Viehherden zu rauben, und wurden dabei erschlagen.  22  Ihr Vater Efraïm trauerte lange Zeit um sie, und seine Verwandten kamen zu ihm, um ihn zu trösten.  23  Dann schlief er wieder mit seiner Frau, und sie wurde schwanger und gebar einen Sohn. Er nannte ihn Beria, weil er in dieser Unglückszeit seiner Familie geboren wurde.[*]Beria erinnert an das hebräische beraah = "im Unglück".  24  Efraïms Tochter war Scheera. Sie ließ das untere und das obere Bet-Horon sowie Usen-Scheera erbauen.  25  Berias Sohn war Refach, und dessen weitere Nachkommen waren Reschef, Telach, Tahan,  26  Ladan, Ammihud, Elischama (4.Mose 1,10)  27  und Nun; dessen Sohn war Josua. (4.Mose 13,8)

 28  Der Grundbesitz, den die Nachkommen Efraïms bewohnten, umfaßte Bet-El mit den dazugehörenden Dörfern, östlich davon Naara, in westlicher Richtung Geser, und im Norden reichte er bis Sichem und Aja, jeweils mit den zugehörigen Dörfern. (Jos. 16,1; Jos. 16,10)  29  Im Besitz der Nachkommen von Manasse befanden sich Bet-Schean, Taanach, Megiddo und Dor, ebenfalls mit den Dörfern ringsum. Alle diese Orte wurden von den Nachkommen Josefs, den Söhnen Israels, bewohnt. (Jos. 17,11)

Der Stamm Ascher

 30  Die Söhne von Ascher waren Jimna, Jischwa, Jischwi und Beria; ihre Schwester war Serach. (1.Mose 46,17)  31  Die Söhne von Beria waren Heber und Malkiël. Dieser war der Stammvater von Birsajit.  32  Heber zeugte Jaflet, Schemer und Hotam sowie eine Tochter namens Schua.  33  Die Söhne Jaflets waren Pasach, Bimhal und Aschwat.  34  Die Söhne Schemers: Ahi, Rohga, Hubba und Aram.  35  Und die Söhne seines Bruders Helem: Zofach, Jimna, Schelesch und Amal.  36  Die Söhne Zofachs waren Suach, Harnefer, Schual, Beri, Jimra,  37  Bezer, Hod, Schamma, Schilscha, Jitran und Beera.  38  Die Söhne Jeters waren Jefunne, Pispa und Ara.  39  Die Söhne von Ulla waren Arach, Hanniël und Rizja.  40  Sie alle waren Nachkommen von Ascher, hervorragende Führer ihrer Sippen und tapfere Krieger. In den Listen der wehrfähigen Männer waren von den Nachkommen Aschers 26.000 Mann eingetragen.

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

1. Chronik 6 <<<   1. Chronik 7   >>> 1. Chronik 8

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 6,52 bis 7,18; 1. Chronik 7,19 bis 8,18; Luther (1570): 1. Chronik 6,49 bis 7,16; 1. Chronik 7,17 bis 8,22

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Tiere in der Bibel - Ziege
Biblische Orte - Emmaus
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra)

 

Zufallstext

6seine Tochterstädte auf dem Festland zerstören und deren Einwohner töten. Daran wird man erkennen, dass ich es bin – Jahwe!'" 7So spricht Jahwe, der Herr: "Ich werde den Großkönig Nebukadnezzar, den König von Babylon, über Tyrus kommen lassen. Er kommt vom Norden her mit Pferden, Streitwagen, Reitern und einem riesigen Heer. 8Er wird deine Tochterstädte zerstören und einen Wall gegen dich aufschütten, Angriffsrampen gegen deine Mauern vorantreiben und ein Schutzdach aus Langschilden gegen dich aufstellen. 9Der Stoß seiner Rammböcke wird deine Mauern treffen. Mit Brecheisen reißt er deine Türme ein. 10Eine Staubwolke wird dich bedecken, wenn er anrückt mit der Masse seiner Pferde. Der Lärm seiner Reiter, Räder und Wagen lässt deine Mauern erbeben, wenn er durch deine Tore einfährt, wie man in eine aufgebrochene Stadt einzieht. 11Die Hufe seiner Pferde zerstampfen deine Straßen, dein Volk erschlägt er mit dem Schwert. Die stolzen Steinsäulen, die du verehrst, sinken in Trümmer. 12Sie plündern deinen Besitz, sie rauben deine Waren, sie schleifen deine Mauern und zerstören deine Paläste. Und deine Steine, dein Holz und deinen Schutt schütten sie ins Meer. 13Ich lasse den Klang deiner Lieder verstummen, und die Musik deiner Harfen wird nicht mehr gehört.

Hesek. 26,6 bis Hesek. 26,13 - NeÜ bibel.heute (2019)