NeÜ bibel.heute > AT > 4. Mose > Kapitel 34

4. Mose 34

Die Grenzen von Israels Gebiet

 1  Jahwe wies Mose an,  2  den Israeliten zu befehlen: "Wenn ihr in das Land Kanaan kommt, dann liegt euer Erbbesitz in folgenden Grenzen: (2.Mose 23,31)  3  Im Süden wird euer Land von der Wüste Zin und dem Gebiet von Edom begrenzt, sodass eure Südgrenze im Osten vom Ende des Salzmeeres[*] Salzmeer. Gemeint ist das Tote Meer, das einen Salzgehalt von 25 % hat, sodass kein Fisch darin leben kann. ausgeht. (Jos. 15,1)  4  Dann soll sie südlich vom Skorpionensteig abbiegen, sich nach Zin hinüberziehen und bis südlich von Kadesch-Barnea[*] Kadesch-Barnea. Ort an der Südgrenze Kanaans, etwa 80 km südwestlich von Beerscheba. weiterlaufen. Dann soll sie weiter über Hazar-Addar[*] Hazar-Addar.Die Festung liegt etwa 82 km südlich von Beerscheba. nach Azmon gehen  5  und von dort bis zum Bach Ägyptens[*] Bach Ägyptens.Heute: Wadi El-Arisch., der zum Mittelmeer hin ausläuft.  6  Eure Westgrenze soll das Küstengebiet des großen Meeres sein.  7  Eure Nordgrenze sollt ihr vom großen Meer bis zum Berg Hor ziehen  8  und weiter bis dorthin, wo es nach Hamat geht. In Zadad soll sie enden.  9  Dann soll die Grenze über Sifron weitergehen und bei Hazar-Enan enden.  10  Die Ostgrenze verläuft von Hazar-Enan bis Schefam  11  über den Ort Ribla, östlich von Ajin, bis zu den Höhenzügen am Ostufer des Sees Kinneret[*]Kinneret. Früherer Name des Sees Gennesaret.. (Luk. 5,1)  12  Dann soll die Grenze zum Jordan hinabgehen und am Salzmeer enden. Das soll euer Land in seinen Grenzen sein."

Weitere Anweisungen für die Verteilung des Landes

 13  Da befahl Mose den Israeliten: "Das ist das Land, das ihr durch Los als Erbbesitz erhalten sollt. Jahwe hat befohlen, es den neuneinhalb Stämmen zu geben.  14  Denn der Stamm der Rubeniten mit ihren Familien, der Stamm der Gaditen mit ihren Familien und die Hälfte des Stammes Manasse haben ihren Erbbesitz schon erhalten, (4.Mose 32,33)  15  und zwar auf der Ostseite des Jordan, gegenüber von Jericho."

 16  Jahwe sagte zu Mose:  17  "Der Priester Eleasar und Josua Ben-Nun sollen das Land an Israel verteilen. (Jos. 14,1; Jos. 21,1; 5.Mose 1,38)  18  Zur Verteilung sollt ihr noch je einen der Oberen aus jedem Stamm hinzuziehen.  19  Es sind folgende Männer: Kaleb Ben-Jefunne für den Stamm Juda, (4.Mose 13,6; 4.Mose 13,30)  20  Schemuël Ben-Ammihud für den Stamm Simeon,  21  Elidad Ben-Kislon für den Stamm Benjamin,  22  Fürst Bukki Ben-Jogli für den Stamm Dan,  23  für die Josefstämme: Fürst Hanniël Ben-Efod für den Stamm Manasse  24  und Fürst Kemuël Ben-Schiftan für den Stamm Efraïm,  25  Fürst Elizafan Ben-Parnach für den Stamm Sebulon,  26  Fürst Paltiël Ben-Asan für den Stamm Issachar,  27  Fürst Ahihud Ben-Schelomi für den Stamm Ascher  28  und Fürst Pedahel Ben-Ammihud für den Stamm Naftali."  29  Das sind die, denen Jahwe befahl, den Israeliten ihren Erbbesitz im Land Kanaan auszuteilen.

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

4. Mose 33 <<<   4. Mose 34   >>> 4. Mose 35

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 4. Mose 33,33 bis 34,6; 4. Mose 34,7 bis 35,7; Luther (1570): 4. Mose 33,35 bis 34,10; 4. Mose 34,11 bis 35,12

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Berg Hor

Blick auf den Berg Hor (hebr. Hor ha-Har, Israel) Richtung Südenosten

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Pfau
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Die Cherubim - die Engel
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit

 

Zufallstext

11"Ein Mann in meiner Stellung läuft nicht davon", sagte ich. "Und außerdem darf ich den Innenraum des Tempels überhaupt nicht betreten, denn das müsste ich mit dem Leben bezahlen. Nein, ich gehe nicht!" 12Mir war nämlich klar geworden, dass nicht Gott ihn geschickt hatte. Er hatte mir diese Prophezeiung nur gesagt, weil Tobija und Sanballat ihn dafür bezahlt hatten. 13Sie wollten ihn benutzen, um mir Angst einzujagen und mich dadurch zu einer Sünde zu verleiten. Damit wollten sie mich in üblen Ruf bringen, um mich dann verächtlich machen zu können. 14"Du, mein Gott, vergiss nicht, was Tobija und Sanballat getan haben. Denk auch daran, was die Prophetin Noadja und die anderen Propheten taten, um mich einzuschüchtern." 15Die Mauer wurde in 52 Tagen am 25. September fertiggestellt.

Neh. 6,11 bis Neh. 6,15 - NeÜ bibel.heute (2019)