Elberfelder > AT > 4. Mose > Kapitel 34

4. Mose 34

Die Grenzen des Landes Kanaan.

 1  Und Jahwe redete zu Mose und sprach:  2  Gebiete den Kindern Israel und sprich zu ihnen: Wenn ihr in das Land Kanaan kommet, so ist dies das Land, welches euch als Erbteil zufallen soll: das Land Kanaan nach seinen Grenzen. (2.Mose 23,31)  3  Und die Südseite soll euch sein von der Wüste Zin an, Edom entlang, und die Südgrenze soll euch sein vom Ende des Salzmeeres gegen Osten. (Jos. 15,1)  4  Und die Grenze soll sich euch südlich von der Anhöhe Akrabbim wenden und nach Zin hinübergehen, und ihr Ausgang sei südlich von Kades-Barnea; und sie laufe nach Hazar-Addar hin, und gehe hinüber nach Azmon;  5  und die Grenze wende sich von Azmon nach dem Bache Ägyptens, und ihr Ausgang sei nach dem Meere hin.

 6  Und die Westgrenze: sie sei euch das große Meer und das Angrenzende; das soll euch die Westgrenze sein.  7  Und dies soll euch die Nordgrenze sein: vom großen Meere aus sollt ihr euch den Berg Hor abmarken;  8  vom Berge Hor sollt ihr abmarken bis man nach Hamath kommt, und der Ausgang der Grenze sei nach Zedad hin;  9  und die Grenze laufe nach Siphron hin, und ihr Ausgang sei bei Hazar-Enan. Das soll euch die Nordgrenze sein.

 10  Und zur Ostgrenze sollt ihr euch abmarken von Hazar-Enan nach Schepham.  11  Und die Grenze gehe hinab von Schepham nach Ribla, östlich von Ajin; und die Grenze gehe hinab und stoße an die Seite des Sees Kinnereth gegen Osten; (Luk. 5,1)  12  und die Grenze gehe an den Jordan hinab, und ihr Ausgang sei am Salzmeere. Das soll euer Land sein nach seinen Grenzen ringsum.

 13  Und Mose gebot den Kindern Israel und sprach: Das ist das Land, welches ihr durchs Los als Erbteil empfangen sollt, das Jahwe den neun Stämmen und dem halben Stamme zu geben geboten hat.  14  Denn der Stamm der Kinder der Rubeniter nach ihren Vaterhäusern, und der Stamm der Kinder der Gaditer nach ihren Vaterhäusern, und die Hälfte des Stammes Manasse, die haben ihr Erbteil empfangen. (4.Mose 32,33)  15  Die zwei Stämme und der halbe Stamm haben ihr Erbteil empfangen diesseit des Jordan von Jericho, gegen Osten, gegen Sonnenaufgang.

Namen der Männer, die das Land austeilen sollen.

 16  Und Jahwe redete zu Mose und sprach:  17  Dies sind die Namen der Männer, welche euch das Land als Erbe austeilen sollen: Eleasar, der Priester, und Josua, der Sohn Nuns. (Jos. 14,1; Jos. 21,1; 5.Mose 1,38)  18  Und je einen Fürsten vom Stamme sollt ihr nehmen, um das Land als Erbe auszuteilen.  19  Und dies sind die Namen der Männer: für den Stamm Juda: Kaleb, der Sohn Jephunnes; (4.Mose 13,6; 4.Mose 13,30)  20  und für den Stamm der Kinder Simeon: Samuel, der Sohn Ammihuds;  21  für den Stamm Benjamin: Elidad, der Sohn Kislons;  22  und für den Stamm der Kinder Dan ein Fürst: Bukki, der Sohn Joglis;  23  für die Söhne Josephs: für den Stamm der Kinder Manasse ein Fürst: Hanniel, der Sohn Ephods,  24  und für den Stamm der Kinder Ephraim ein Fürst: Kemuel, der Sohn Schiphtans;  25  und für den Stamm der Kinder Sebulon ein Fürst: Elizaphan, der Sohn Parnaks;  26  und für den Stamm der Kinder Issaschar ein Fürst: Paltiel, der Sohn Assans;  27  und für den Stamm der Kinder Aser ein Fürst: Achihud, der Sohn Schelomis;  28  und für den Stamm der Kinder Naphtali ein Fürst: Pedahel, der Sohn Ammihuds.

 29  Diese sind es, welchen Jahwe gebot, den Kindern Israel ihr Erbe im Lande Kanaan auszuteilen.

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 4. Mose 33,33 bis 34,6; 4. Mose 34,7 bis 35,7; Luther (1570): 4. Mose 33,35 bis 34,10; 4. Mose 34,11 bis 35,12

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Berg Hor

Blick auf den Berg Hor (hebr. Hor ha-Har, Israel) Richtung Südenosten

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden

 

Zufallstext

17Und es geschah im siebenundzwanzigsten Jahre, im ersten Monat, am Ersten des Monats, da geschah das Wort Jahwes zu mir also: 18Menschensohn, Nebukadrezar, der König von Babel, hat sein Heer eine schwere Arbeit tun lassen gegen Tyrus. Jedes Haupt ist kahl geworden, und jede Schulter ist abgerieben; und von Tyrus ist ihm und seinem Heere kein Lohn geworden für die Arbeit, welche er wider dasselbe getan hat. 19Darum, so spricht der Herr, Jahwe: Siehe, ich gebe Nebukadrezar, dem König von Babel, das Land Ägypten; und er wird seinen Reichtum wegtragen und seinen Raub rauben und seine Beute erbeuten, und das wird der Lohn sein für sein Heer. 20Als seine Belohnung, um welche er gearbeitet hat, habe ich ihm das Land Ägypten gegeben, weil sie für mich gearbeitet haben, spricht der Herr, Jahwe. 21An jenem Tage werde ich dem Hause Israel ein Horn hervorsprossen lassen, und dir werde ich den Mund auftun in ihrer Mitte; und sie werden wissen, daß ich Jahwe bin.

Hesek. 29,17 bis Hesek. 29,21 - Elberfelder (1905)