NeÜ bibel.heute > AT > 4. Mose > Kapitel 26

4. Mose 26

Neuordnung der 2. Generation (26-30)

Die zweite Volkszählung

 1  Nach der Plage sagte Jahwe zu Mose und dem Priester Eleasar Ben-Aaron:  2  "Zählt die ganze Gemeinschaft der Israeliten. Erfasst alle wehrfähigen Männer ab 20 Jahren, nach ihren Sippen geordnet." (4.Mose 1,2-47)  3  Mose und Eleasar sagten das den Israeliten. Das geschah in der Jordanebene bei Jericho, dem moabitischen Steppengebiet.  4  Es ging um die Männer ab 20 Jahren, wie Jahwe es Mose befohlen hatte. Nun folgt die Liste der Männer Israels, die aus Ägypten ausgezogen waren:

 5  Ruben, der Erstgeborene Israels. Von seinen Söhnen Henoch, Pallu, Hezron und Karmi (1.Mose 46,8-27; 1.Chron. 4,1-7)  6  stammen die Sippen der Henochiten, Palluiten, Hezroniten und Karmiten ab.  7  Insgesamt waren es 43.730 Wehrfähige.  8  Von Pallu stammen Eliab  9  und dessen Söhne Nemuël, Datan und Abiram ab, die Berufene der Gemeinschaft waren und sich zusammen mit den Anhängern Korachs gegen Mose und Aaron aufgelehnt hatten, als jene Gruppe gegen Jahwe rebellierte. (4.Mose 16,1)  10  Damals hatte sich die Erde geöffnet und sie und Korach verschlungen, damals, als Korachs Rotte von 250 Männern durch das Feuer starb. Sie wurden zu einem warnenden Beispiel.  11  Aber die Nachkommen Korachs starben nicht.

 12  Von Simeons Söhnen Jemuël, Jamin, Jachin, Serach und Schaul  13  stammen die Sippen der Jemuëliten, Jaminiten, Jachiniten, Serachiten und Schauliten ab.  14  Insgesamt waren es 22.200 Männer.

 15  Von Gads Söhnen Zifjon, Haggi, Schuni, Osni, Eri, Arod und Areli  16  stammen die Sippen der Zifjoniten, Haggiten, Schuniten, Osniten, Eriten,  17  Aroditen und Areliten ab.  18  Insgesamt waren es 40.500 Wehrfähige.

 19  Judas Söhne Er und Onan starben schon im Land Kanaan. (1.Mose 38,7; 1.Mose 38,10)  20  Von Judas Söhnen Schela, Perez und Serach stammen die Sippen der Schelaniten, Pereziten, Serachiten.  21  Von den Söhnen des Perez, Hezron und Hamul, stammen die Sippen der Hezroniten und Hamuliten ab. (Ruth 4,18)  22  Insgesamt waren es 76.500 Wehrfähige.

 23  Von den Söhnen Issachars Tola, Puwa, Jaschub und Schimron  24  stammen die Sippen der Tolaiten, Puwaniten, Jaschubiten und Schimroniten ab.  25  Insgesamt waren es 64.300 Wehrfähige.

 26  Von Sebulons Söhnen Sered, Elon und Jachleël stammen die Sippen der Serediten, Eloniten und Jachleëliten ab.  27  Insgesamt waren es 60.500 Wehrfähige.

 28  Die Söhne Josefs waren Manasse und Efraïm.

 29  Von Manasses Sohn Machir stammt die Sippe der Machiriten ab. Machir wurde der Vater von Gilead, von dem die Sippe der Gileaditer abstammt. (Jos. 17,1-3)  30  Von Gileads Söhnen Iëser, Helke, Asriël, Sichem, Schemida und Hefer  31  stammen die Sippen der Iësriten, Helekiten, Asriëliten,  32  der Sichemiten, Schemidaiten und Hefriten ab.  33  Zelofhad, der Sohn Hefers, hatte keine Söhne, sondern Töchter. Es waren Machla, Noa, Hogla, Milka und Tirza. (4.Mose 27,1)  34  Insgesamt waren es 52.700 Wehrfähige.

 35  Von Efraïms Söhnen Schutelach, Becher und Tahan stammen die Sippen der Schutelachiten, Becheriten und Tahaniten ab.  36  Von Schutelachs Sohn Eran stammt die Sippe der Eraniten ab.  37  Insgesamt waren es 32.500 Männer.

Das waren die Sippen der Nachkommen Josefs.

 38  Von Benjamins Söhnen Bela, Aschbel, Ahiram, Schufam und Hufam  39  stammen die Sippen der Belaiten, Aschbeliten, Ahiramiten, Schufamiten und Hufamiten ab.  40  Von Belas Söhnen Arad und Naaman stammen die Sippen der Araditen und Naamaniten ab.  41  Insgesamt waren es 45.600 Wehrfähige.

 42  Von Dans Sohn Schuham stammen die Sippen der Schuhamiten ab.  43  Insgesamt waren es 64.400 Wehrfähige.

 44  Von Aschers Söhnen Jimna, Jischwi und Beria stammen die Sippen der Jimnaiten, Jischwiten und Beriiten ab.  45  Von Berias Söhnen Heber und Malkiël stammen die Sippen der Heberiten und Malkiëliten ab.  46  Aschers Tochter hieß Serach.  47  Insgesamt waren es 53.400 Wehrfähige.

 48  Von Naftalis Söhnen Jachzeel, Guni, Jezer und Schillem  49  stammen die Sippen der Jachzeeliten, Guniten, Jezeriten und Schillemiten ab.  50  Insgesamt waren es 45.400 Wehrfähige.

 51  Die Gesamtzahl der wehrfähigen Männer Israels betrug 601 730.

 52  Jahwe sagte zu Mose:  53  "Diesen soll das Land als Erbbesitz zugeteilt werden, und zwar entsprechend ihrer Anzahl.  54  Einem großen Stamm sollst du einen großen Erbbesitz zuteilen und einem kleinen einen kleinen. Jedem Stamm soll sein Erbbesitz nach der Zahl seiner Gemusterten zugeteilt werden.  55  Die Verteilung selbst soll dann durch das Los geschehen. Nach den Namen der Stämme ihrer Vorfahren sollen sie Erbbesitz erhalten. (4.Mose 33,54; Jos. 14,2)  56  Nach dem Losentscheid soll der Erbbesitz zwischen den größeren und kleineren Stämmen verteilt werden."

 57  Von Levis Söhnen Gerschon, Kehat und Merari stammen die Sippen der Gerschoniten, Kehatiten und Merariten ab. (2.Mose 6,16-25)  58  Zu Levi gehören auch die Sippen der Libniten, Hebroniten, Machliten, Muschiten und Korachiten. Kehat war der Vater von Amram.  59  Dessen Frau hieß Jochebed. Sie war eine Tochter Levis und wurde schon in Ägypten geboren. Mit Amram bekam sie Mose, Aaron und deren Schwester Mirjam.  60  Aaron wurde der Vater von Nadab, Abihu, Eleasar und Itamar.  61  Nadab und Abihu starben, als sie Jahwe ein unerlaubtes Feueropfer brachten. (3.Mose 10,1-2)  62  Die Gesamtzahl aller männlichen gemusterten Leviten betrug 23.000. Sie wurden nicht zusammen mit den Israeliten erfasst, weil ihnen kein Erbbesitz zustand.

 63  Das waren diejenigen, die durch Mose und Eleasar im moabitischen Steppengebiet der Jordanebene gegenüber von Jericho gemustert wurden.  64  Es war keiner unter ihnen, der schon von Mose und Aaron in der Wüste Sinai erfasst worden war. (4.Mose 3,1-39)  65  Denn Jahwe hatte ihnen gesagt, sie müssten alle in der Wüste sterben. Nur Kaleb Ben-Jefunne und Josua Ben-Nun waren von ihnen allen übrig geblieben. (4.Mose 14,22-38)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

4. Mose 25 <<<   4. Mose 26   >>> 4. Mose 27

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 4. Mose 25,7 bis 26,16; 4. Mose 26,17 bis 26,44; 4. Mose 26,45 bis 27,6; Luther (1570): 4. Mose 24,23 bis 26,3; 4. Mose 26,3 bis 26,34; 4. Mose 26,35 bis 26,65

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41, Vers 42, Vers 43, Vers 44, Vers 45, Vers 46, Vers 47, Vers 48, Vers 49, Vers 50, Vers 51, Vers 52, Vers 53, Vers 54, Vers 55, Vers 56, Vers 57, Vers 58, Vers 59, Vers 60, Vers 61, Vers 62, Vers 63, Vers 64, Vers 65.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Bozra
Orte in der Bibel - Judäa
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Petra (al-Batra)

 

Zufallstext

20und in der vierten Reihe ein Türkis, ein Onyx und ein Nephrit. Alle sollen mit Gold eingefasst sein. 21In die Steine sollen die Namen der zwölf Söhne Israels eingraviert sein, in jedem Stein ein Name für einen Stamm. 22Lass zwei gedrehte Kettenschnüre aus reinem Gold für das Brustschild herstellen. 23An den beiden oberen Ecken des Brustschilds lass zwei goldene Ringe anbringen 24und die beiden goldenen Schnüre dort befestigen. 25Die Enden dieser beiden Schnüre sollen an der Vorderseite der Schulterstücke befestigt werden. 26Lass auch zwei goldene Ringe an den beiden unteren Enden der Brusttasche anbringen, und zwar auf der Rückseite, 27und noch einmal zwei Goldringe für die beiden Schulterstücke des Efods. Sie sollen dicht an seiner Naht, aber oberhalb des Gürtels vom Efod befestigt werden.

2.Mose 28,20 bis 2.Mose 28,27 - NeÜ bibel.heute (2019)