NeÜ bibel.heute > AT > 1. Könige > Kapitel 4

1. Könige 4

Die Verwaltung des Reiches

 1  Salomo war nun König über ganz Israel.  2  Als oberste Beamte hatte er folgende Männer eingesetzt: Asarja Ben-Zadok als Priester, (1.Kön. 2,35)  3  Elihoref und Ahija, die Söhne von Schischa, als Staatsschreiber, Joschafat Ben-Ahilud als Kanzler,  4  Benaja Ben-Jojada als Heerführer, Zadok und Abjatar als Priester, (1.Kön. 2,35; 2.Sam. 23,20)  5  Asarja Ben-Natan als Vorsteher der Vögte, den Priester Sabud Ben-Natan als Freund des Königs,  6  Ahischar als Palastverwalter und Adoniram Ben-Abda als Beauftragter für die Zwangsarbeit. (1.Kön. 5,28)

 7  Salomo hatte Israel in zwölf Bezirke eingeteilt, die von Vögten verwaltet wurden. Diese hatten reihum je einen Monat lang die Versorgung des königlichen Hofs zu übernehmen.  8  Hier sind ihre Namen: Ben-Hur für das Bergland von Efraïm;  9  Ben-Deker für das Gebiet der Städte Makaz, Schaalbim, Bet-Schemesch, Ajalon und Bet-Hanan;  10  Ben-Hesed für die Stadt Arubbot, das Gebiet von Socho und das ganze Land Hefer;  11  Ben-Abinadab – seine Frau war Salomos Tochter Tafat – für das Hügelland von Dor; (1.Sam. 16,8)  12  Baana Ben-Ahilud für Taanach und Megiddo, das ganze Gebiet um Bet-Schean in der Nähe von Zaretan, unterhalb von Jesreel, von Bet-Schean bis Abel-Mehola gegenüber von Jokneam;  13  Ben-Geber für die Stadt Ramot in Gilead, für die Zeltdörfer Jaïr Ben-Manasses in Gilead und das Gebiet von Argob in Baschan mit 60 großen Städten, die Mauern mit Torriegeln aus Bronze hatten; (4.Mose 32,41)  14  Ahinadab Ben-Iddo für das Gebiet um Mahanajim;  15  Ahimaaz – seine Frau war Salomos Tochter Basemat – für das Stammesgebiet von Naftali;  16  Baana Ben-Huschai für das Stammesgebiet von Ascher und das Gebiet um Bealot;  17  Joschafat Ben-Paruach für das Stammesgebiet von Issachar;  18  Schimi Ben-Ela für das Stammesgebiet von Benjamin;  19  Geber Ben-Uri für das Gebiet von Sihon, dem König der Amoriter, und Og, dem König von Baschan im Land Gilead. Für das Land Juda war nur ein Vogt zuständig.

 20  Das Volk von Juda und Israel war zahlreich wie der Sand am Meer. Es hatte zu essen und zu trinken und war glücklich. (1.Kön. 3,8; 1.Mose 13,16; 1.Mose 22,17)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

1. Könige 3 <<<   1. Könige 4   >>> 1. Könige 5

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Könige 3,15 bis 4,13; 1. Könige 4,14 bis 5,20; Luther (1570): 1. Könige 4,1 bis 5,13

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Timna-Park - Timna-Berg
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Bozra
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Der Tisch der Schaubrote

 

Zufallstext

27"Ja, er zieht Wassertropfen herauf, / ballt den Dunst zu Regen, 28der dann aus den Wolken träufelt / und viele Menschen benetzt. 29Versteht man gar das Ausbreiten der Wolken, / das Donnerkrachen aus seinem Zelt? 30Schau, mit Licht hat er sich umgeben / und den Grund des Meeres zugedeckt. 31Ja, damit richtet er die Völker – und gibt ihnen gleichzeitig Nahrung im Überfluss. 32Seine Hände beherrschen den Blitz; / er befiehlt ihm, wen er treffen soll. 33Sein Rollen kündigt ihn an, / seinen Zorneseifer gegen die Bosheit. 1Ja, auch mein Herz zittert dabei / und fängt wild zu schlagen an.

Hiob 36,27 bis Hiob 37,1 - NeÜ bibel.heute (2019)