> Luther > AT > 1. Chronik > Kapitel 25

1. Chronik 25

Die vierundzwanzig Abteilungen der Sänger

1Und David samt den Feldhauptleuten sonderten ab zu Ämtern die Kinder Asaphs, Hemans und Jedithuns, die Propheten mit Harfen, Psaltern und Zimbeln; und sie wurden gezählt zum Werk nach ihrem Amt. (1.Chron. 15,19) 2Unter den Kindern Asaphs waren: Sakkur, Joseph, Nethanja, Asarela, Kinder Asaph, unter Asaph der da weissagte bei dem König. 3Von Jedithun: die Kinder Jedithuns waren: Gedalja, Sori, Jesaja, Hasabja, Matthithja, Simei, die sechs, unter ihrem Vater Jedithun, mit Harfen, der da weissagte, zu danken und zu loben den HERRN. 4Von Heman: die Kinder Hemans waren: Bukkia, Matthanja, Usiel, Sebuel, Jerimoth, Hananja, Hanani, Eliatha, Giddalthi, Romamthi-Eser, Josbekasa, Mallothi, Hothir und Mahesioth. 5Diese waren alle Kinder Hemans, des Sehers des Königs in den Worten Gottes, das Horn zu erheben; denn Gott hatte Heman vierzehn Söhne und drei Töchter gegeben. (1.Chron. 21,9; 2.Chron. 35,15)

6Diese waren alle unter ihren Vätern Asaph, Jedithun und Heman, zu singen im Hause des HERRN mit Zimbeln, Psaltern und Harfen, nach dem Amt im Hause Gottes bei dem König. 7Und es war ihre Zahl samt ihren Brüdern, die im Gesang des HERRN gelehrt waren, allesamt Meister, zweihundertachtundachtzig.

8Und sie warfen das Los über ihre Ämter zugleich, dem Jüngeren wie dem Älteren, dem Lehrer wie dem Schüler. (1.Chron. 24,31)

9Und das erste Los fiel unter Asaph auf Joseph. Das zweite auf Gedalja samt seinen Brüdern und Söhnen; derer waren zwölf.

10Das dritte auf Sakkur samt seine Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

11Das vierte auf Jizri samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

12Das fünfte auf Nethanja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

13Das sechste auf Bukkia samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

14Das siebente auf Jesarela samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

15Das achte auf Jesaja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

16Das neunte auf Matthanja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

17Das zehnte auf Simei samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

18Das elfte auf Asareel samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

19Das zwölfte auf Hasabja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

20Das dreizehnte auf Subael samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

21Das vierzehnte auf Matthithja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

22Das fünfzehnte auf Jeremoth samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

23Das sechzehnte auf Hanaja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

24Das siebzehnte auf Josbekasa samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

25Das achtzehnte auf Hanani samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

26Das neunzehnte auf Mallothi samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

27Das zwanzigste auf Eliatha samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

28Das einundzwanzigste auf Hothir samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

29Das zweiundzwanzigste auf Giddalthi samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

30Das dreiundzwanzigste auf Mahesioth samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

31Das vierundzwanzigste auf Romamthi-Eser samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

1. Chronik 24 <<<   1. Chronik 25   >>> 1. Chronik 26

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Igel
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Bach Arnon

 

Zufallstext

3die wir gehört haben und wissen und unsre Väter uns erzählt haben, 4daß wir's nicht verhalten sollten ihren Kindern, die hernach kommen, und verkündigten den Ruhm des HERRN und seine Macht und seine Wunder, die er getan hat. 5Er richtete ein Zeugnis auf in Jakob und gab ein Gesetz in Israel, das er unsern Vätern gebot zu lehren ihre Kinder, 6auf daß es die Nachkommen lernten und die Kinder, die noch sollten geboren werden; wenn sie aufkämen, daß sie es auch ihren Kinder verkündigten, 7daß sie setzten auf Gott ihre Hoffnung und nicht vergäßen der Taten Gottes und seine Gebote hielten 8und nicht würden wie ihre Väter, eine abtrünnige und ungehorsame Art, welchen ihr Herz nicht fest war und ihr Geist nicht treulich hielt an Gott, 9wie die Kinder Ephraim, die geharnischt den Bogen führten, abfielen zur Zeit des Streits. 10Sie hielten den Bund Gottes nicht und wollten nicht in seinem Gesetz wandeln

Ps. 78,3 bis Ps. 78,10 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel