Luther > AT > 1. Chronik > Kapitel 25 🢞 Luther mit Strongs

1. Chronik 25

Die vierundzwanzig Abteilungen der Sänger.

 1  Und David samt den Feldhauptleuten sonderten ab zu Ämtern die Kinder Asaphs, Hemans und Jedithuns, die Propheten mit Harfen, Psaltern und Zimbeln; und sie wurden gezählt zum Werk nach ihrem Amt. (1.Chron. 15,19)  2  Unter den Kindern Asaphs waren: Sakkur, Joseph, Nethanja, Asarela, Kinder Asaph, unter Asaph der da weissagte bei dem König.  3  Von Jedithun: die Kinder Jedithuns waren: Gedalja, Sori, Jesaja, Hasabja, Matthithja, Simei, die sechs, unter ihrem Vater Jedithun, mit Harfen, der da weissagte, zu danken und zu loben den HErrn.  4  Von Heman: die Kinder Hemans waren: Bukkia, Matthanja, Usiel, Sebuel, Jerimoth, Hananja, Hanani, Eliatha, Giddalthi, Romamthi-Eser, Josbekasa, Mallothi, Hothir und Mahesioth.  5  Diese waren alle Kinder Hemans, des Schauers des Königs in den Worten Gottes, das Horn zu erheben; denn Gott hatte Heman vierzehn Söhne und drei Töchter gegeben. (1.Chron. 21,9; 2.Chron. 35,15)

 6  Diese waren alle unter ihren Vätern Asaph, Jedithun und Heman, zu singen im Hause des HErrn mit Zimbeln, Psaltern und Harfen, nach dem Amt im Hause Gottes bei dem König.  7  Und es war ihre Zahl samt ihren Brüdern, die im Gesang des HErrn gelehrt waren, allesamt Meister, 288.

 8  Und sie warfen das Los über ihre Ämter zugleich, dem Jüngeren wie dem Älteren, dem Lehrer wie dem Schüler. (1.Chron. 24,31)

 9  Und das erste Los fiel unter Asaph auf Joseph. Das zweite auf Gedalja samt seinen Brüdern und Söhnen; derer waren zwölf.

 10  Das dritte auf Sakkur samt seine Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 11  Das vierte auf Jizri samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 12  Das fünfte auf Nethanja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 13  Das sechste auf Bukkia samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 14  Das siebente auf Jesarela samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 15  Das achte auf Jesaja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 16  Das neunte auf Matthanja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 17  Das zehnte auf Simei samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 18  Das elfte auf Asareel samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 19  Das zwölfte auf Hasabja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 20  Das dreizehnte auf Subael samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 21  Das vierzehnte auf Matthithja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 22  Das fünfzehnte auf Jeremoth samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 23  Das sechzehnte auf Hananja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 24  Das siebzehnte auf Josbekasa samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 25  Das achtzehnte auf Hanani samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 26  Das neunzehnte auf Mallothi samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 27  Das zwanzigste auf Eliatha samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 28  Das einundzwanzigste auf Hothir samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 29  Das zweiundzwanzigste auf Giddalthi samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 30  Das dreiundzwanzigste auf Mahesioth samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

 31  Das vierundzwanzigste auf Romamthi-Eser samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

Textvergleich

Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 25,1 bis 26,1; Luther (1570): 1. Chronik 24,5 bis 25,8; 1. Chronik 25,9 bis 26,14

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Judäa
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Tiere in der Bibel - Steinbock

 

Zufallstext

14Und der Priester soll von dem Blut nehmen vom Schuldopfer und dem Gereinigten auf den Knorpel des rechten Ohrs tun und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines rechten Fußes. 15Darnach soll er von dem Log Öl nehmen und es in seine, des Priesters, linke Hand gießen 16und mit seinem rechten Finger in das Öl tauchen, das in seiner linken Hand ist, und sprengen vom Öl mit seinem Finger siebenmal vor dem HErrn. 17Vom übrigen Öl aber in seiner Hand soll er dem Gereinigten auf den Knorpel des rechten Ohrs tun und auf den rechten Daumen und auf die große Zehe seines rechten Fußes, oben auf das Blut des Schuldopfers. 18Das übrige Öl aber in seiner Hand soll er auf des Gereinigten Haupt tun und ihn versöhnen vor dem HErrn. 19Und soll das Sündopfer machen und den Gereinigten versöhnen seiner Unreinigkeit halben; und soll darnach das Brandopfer schlachten 20und soll es auf dem Altar opfern samt dem Speisopfer und ihn versöhnen, so ist er rein. 21Ist er aber arm und erwirbt mit seiner Hand nicht so viel, so nehme er ein Lamm zum Schuldopfer, zu weben, zu seiner Versöhnung und ein Zehntel Semmelmehl, mit Öl gemengt, zum Speisopfer, und ein Log Öl

3.Mose 14,14 bis 3.Mose 14,21 - Luther (1912)