> Luther > AT > 1. Chronik > Kapitel 25

1. Chronik 25

Die vierundzwanzig Abteilungen der Sänger

1Und David samt den Feldhauptleuten sonderten ab zu Ämtern die Kinder Asaphs, Hemans und Jedithuns, die Propheten mit Harfen, Psaltern und Zimbeln; und sie wurden gezählt zum Werk nach ihrem Amt. (1.Chron. 15,19) 2Unter den Kindern Asaphs waren: Sakkur, Joseph, Nethanja, Asarela, Kinder Asaph, unter Asaph der da weissagte bei dem König. 3Von Jedithun: die Kinder Jedithuns waren: Gedalja, Sori, Jesaja, Hasabja, Matthithja, Simei, die sechs, unter ihrem Vater Jedithun, mit Harfen, der da weissagte, zu danken und zu loben den HERRN. 4Von Heman: die Kinder Hemans waren: Bukkia, Matthanja, Usiel, Sebuel, Jerimoth, Hananja, Hanani, Eliatha, Giddalthi, Romamthi-Eser, Josbekasa, Mallothi, Hothir und Mahesioth. 5Diese waren alle Kinder Hemans, des Sehers des Königs in den Worten Gottes, das Horn zu erheben; denn Gott hatte Heman vierzehn Söhne und drei Töchter gegeben. (1.Chron. 21,9; 2.Chron. 35,15)

6Diese waren alle unter ihren Vätern Asaph, Jedithun und Heman, zu singen im Hause des HERRN mit Zimbeln, Psaltern und Harfen, nach dem Amt im Hause Gottes bei dem König. 7Und es war ihre Zahl samt ihren Brüdern, die im Gesang des HERRN gelehrt waren, allesamt Meister, zweihundertachtundachtzig.

8Und sie warfen das Los über ihre Ämter zugleich, dem Jüngeren wie dem Älteren, dem Lehrer wie dem Schüler. (1.Chron. 24,31)

9Und das erste Los fiel unter Asaph auf Joseph. Das zweite auf Gedalja samt seinen Brüdern und Söhnen; derer waren zwölf.

10Das dritte auf Sakkur samt seine Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

11Das vierte auf Jizri samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

12Das fünfte auf Nethanja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

13Das sechste auf Bukkia samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

14Das siebente auf Jesarela samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

15Das achte auf Jesaja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

16Das neunte auf Matthanja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

17Das zehnte auf Simei samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

18Das elfte auf Asareel samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

19Das zwölfte auf Hasabja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

20Das dreizehnte auf Subael samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

21Das vierzehnte auf Matthithja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

22Das fünfzehnte auf Jeremoth samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

23Das sechzehnte auf Hanaja samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

24Das siebzehnte auf Josbekasa samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

25Das achtzehnte auf Hanani samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

26Das neunzehnte auf Mallothi samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

27Das zwanzigste auf Eliatha samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

28Das einundzwanzigste auf Hothir samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

29Das zweiundzwanzigste auf Giddalthi samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

30Das dreiundzwanzigste auf Mahesioth samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

31Das vierundzwanzigste auf Romamthi-Eser samt seinen Söhnen und Brüdern; derer waren zwölf.

1. Chronik 24 <<<   1. Chronik 25   >>> 1. Chronik 26

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Tiere in der Bibel - Fuchs
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Tiere in der Bibel - Eule
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

20Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer aufnimmt, so ich jemand senden werde, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. 21Da Jesus solches gesagt hatte, ward er betrübt im Geist und zeugte und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Einer unter euch wird mich verraten. 22Da sahen sich die Jünger untereinander an, und ward ihnen bange, von welchem er redete. 23Es war aber einer unter seinen Jüngern, der zu Tische saß an der Brust Jesu, welchen Jesus liebhatte. 24Dem winkte Simon Petrus, daß er forschen sollte, wer es wäre, von dem er sagte. 25Denn derselbe lag an der Brust Jesu, und er sprach zu ihm: HERR, wer ist's? 26Jesus antwortete: Der ist's, dem ich den Bissen eintauche und gebe. Und er tauchte den Bissen ein und gab ihn Judas, Simons Sohn, dem Ischariot. 27Und nach dem Bissen fuhr der Satan in ihn. Da sprach Jesus zu ihm: Was du tust, das tue bald!

Joh. 13,20 bis Joh. 13,27 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel