> Luther > AT > 1. Chronik > Kapitel 3

1. Chronik 3

Die Nachkommen Davids

1Die sind die Kinder Davids, die ihm zu Hebron geboren sind: der erste: Amnon, von Ahinoam, der Jesreelitin; der zweite: Daniel, von Abigail, der Karmelitin; (2.Sam. 3,2-5) 2der dritte: Absalom, der Sohn Maachas, der Tochter Thalmais, des Königs zu Gessur; der vierte: Adonia, der Sohn Haggiths; 3der fünfte: Sephatja, von Abital; der sechste: Jethream, von seinem Weibe Egla. 4Diese sechs sind ihm geboren zu Hebron; denn er regierte daselbst sieben Jahre und sechs Monate; aber zu Jerusalem regierte er dreiunddreißig Jahre. 5Und diese sind ihm geboren zu Jerusalem: Simea, Sobab, Nathan, Salomo, die vier von Bath-Sua, der Tochter Ammiels; (1.Chron. 14,4-7; 2.Sam. 5,14-16) 6dazu Jibhar, Elisama, Eliphelet, 7Nogah, Nepheg, Japhia, 8Elisama, Eljada, Eliphelet, die neun. 9Das sind alles Kinder Davids, ohne was der Kebsweiber Kinder waren. Und Thamar war ihre Schwester. (2.Sam. 13,1)

10Salomos Sohn war Rehabeam; des Sohn war Abia; des Sohn war Asa; des Sohn war Josaphat; (Matth. 1,7-12) 11des Sohn war Joram; des Sohn war Ahasja; des Sohn war Joas; 12des Sohn war Amazja; des Sohn war Asarja; des Sohn war Jotham; 13des Sohn war Ahas; des Sohn war Hiskia; des Sohn war Manasse; 14des Sohn war Amon; des Sohn war Josia. 15Josias Söhne aber waren: der erste: Johanan, der zweite: Jojakim, der dritte: Zedekia, der vierte: Sallum. 16Aber die Kinder Jojakims waren: Jechonja; des Sohnes war Zedekia.

17Die Kinder aber Jechonjas, der gefangen ward, waren Sealthiel, (2.Chron. 36,10) 18Malchiram, Pedaja, Seneazzar, Jekamja, Hosama, Nedabja. 19Die Kinder Pedajas waren: Serubabel und Simei. Die Kinder Serubabels waren: Mesullam und Hananja und ihre Schwester Selomith; (Esra 3,2; Esra 3,8) 20dazu Hasuba, Ohel, Berechja, Hasadja, Jusab-Hesed, die fünf. 21Die Kinder aber Hananjas waren: Pelatja und Jesaja, die Söhne Rephajas, die Söhne Arnans, die Söhne Obadja, die Söhne Sechanjas. 22Die Kinder aber Sechanjas waren Semaja. Die Kinder Semajas waren: Hattus, Jigeal, Bariah, Nearja, Saphat, die sechs. 23Die Kinder aber Nearjas waren: Eljoenai, Hiskia, Asrikam, die drei. 24Die Kinder aber Eljoenais waren: Hodavja, Eljasib, Pelaja, Akkub, Johanan, Delaja, Anani, die sieben.

1. Chronik 2 <<<   1. Chronik 3   >>> 1. Chronik 4

Textvergleich

Bibeltext in einer anderen Übersetzung (intern): Elberfelder (1905), Schlachter (1951), Menge (1939)

Bibeltext unterschiedlicher Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ), Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen.

Oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein): Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24.

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber

 

Zufallstext

4Und da Saul angesagt ward, daß David gen Gath geflohen wäre, suchte er ihn nicht mehr. 5Und David sprach zu Achis: Habe ich Gnade vor deinen Augen gefunden, so laß mir geben einen Raum in der Städte einer auf dem Lande, daß ich darin wohne; was soll dein Knecht in der königlichen Stadt bei dir wohnen? 6Da gab ihm Achis des Tages Ziklag. Daher gehört Ziklag zu den Königen Juda's bis auf diesen Tag. 7Die Zeit aber, die David in der Philister Lande wohnte, ist ein Jahr und vier Monate. 8David aber zog hinauf samt seinen Männern und fiel ins Land der Gessuriter und Girsiter und Amalekiter; denn diese waren von alters her die Einwohner dieses Landes, wo man kommt gen Sur bis an Ägyptenland. 9Da aber David das Land schlug, ließ er weder Mann noch Weib leben und nahm Schafe, Rinder, Esel, Kamele und Kleider und kehrte wieder und kam zu Achis. 10Wenn dann Achis sprach: Seid ihr heute nicht eingefallen? so sprach David: In das Mittagsland Juda's und in das Mittagsland der Jerahmeeliter und in das Mittagsland der Keniter. 11David aber ließ weder Mann noch Weib lebendig gen Gath kommen und gedachte: Sie möchten wider uns reden und schwätzen. Also tat David, und das war seine Weise, solange er wohnte in der Philister Lande.

1.Sam. 27,4 bis 1.Sam. 27,11 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel