Luther > AT > 1. Chronik > Kapitel 5 🢞 Luther mit Strongs

1. Chronik 5

Die Nachkommen Rubens.

 1  Die Kinder Rubens, des ersten Sohnes Israels (denn er war der erste Sohn; aber damit, dass er seines Vaters Bett entweihte, ward seine Erstgeburt gegeben den Kindern Josephs, des Sohnes Israels, und er ward nicht aufgezeichnet zur Erstgeburt; (1.Mose 35,22; 1.Mose 49,4)  2  denn Juda, der mächtig war unter seinen Brüdern, dem ward das Fürstentum vor ihm gegeben, und Joseph die Erstgeburt). (1.Mose 49,8; 1.Mose 49,10; 1.Mose 49,22; 5.Mose 33,7; 5.Mose 33,13-17)  3  So sind nun die Kinder Rubens, des ersten Sohnes Israels: Henoch, Pallu, Hezron und Charmi. (2.Mose 6,14)

 4  Die Kinder aber Joels waren: Semaja; des Sohn war Gog; des Sohn war Simei;  5  des Sohn war Micha des Sohn war Reaja; des Sohn war Baal;  6  des Sohn war Beera, welchen gefangen wegführte Thilgath-Pilneser, der König von Assyrien; er aber war ein Fürst unter den Rubenitern. (1.Chron. 5,26)  7  Aber seine Brüder unter seinen Geschlechtern, da sie nach ihrer Geburt aufgezeichnet wurden, waren: Jeiel, der Oberste, und Sacharja  8  und Bela, der Sohn des Asas, des Sohnes Semas, des Sohnes Joels; der wohnte zu Aroer und bis gen Nebo und Baal-Meon  9  und wohnte gegen Aufgang, bis man kommt an die Wüste am Wasser Euphrat; denn ihres Viehs war viel im Lande Gilead.  10  Und zur Zeit Sauls führten sie Krieg wider die Hagariter, dass sie fielen durch ihre Hand, und wohnten in deren Hütten auf der ganzen Morgengrenze von Gilead.

 11  Die Kinder Gads aber wohnten ihnen gegenüber im Lande Basan bis gen Salcha:  12  Joel, der Vornehmste, und Sapham, der andere, Jaenai und Saphat zu Basan.  13  Und ihre Brüder nach ihren Vaterhäusern waren: Michael, Mesullam, Seba, Jorai, Jaekan, Sia und Eber, die sieben.  14  Dies sind die Kinder Abihails, des Sohnes Huris, des Sohnes Jaroahs, des Sohnes Gileads, des Sohnes Michaels, des Sohnes Jesisais, des Sohnes Jahdos, des Sohnes des Bus.  15  Ahi, der Sohn Abdiels, des Sohnes Gunis, war ein Oberster in ihren Vaterhäusern,  16  und sie wohnten zu Gilead in Basan und in seinen Ortschaften und in allen Fluren Sarons bis an ihre Enden.  17  Diese wurden alle aufgezeichnet zur Zeit Jothams, des Königs in Juda, und Jerobeams, des Königs über Israel. (2.Kön. 15,32; 2.Kön. 14,23)

 18  Der Kinder Ruben, der Gaditer und des halben Stammes Manasse, was streitbare Männer waren, die Schild und Schwert führen und Bogen spannen konnten und streitkundig waren, deren waren 44.760, die ins Heer zogen.  19  Und sie stritten mit den Hagaritern und mit Jetur, Naphis und Nodab;  20  und es ward ihnen geholfen wider sie, und die Hagariter wurden gegeben in ihre Hände und alle, die mit ihnen waren. Denn sie schrien zu Gott im Streit, und er ließ sich erbitten; denn sie vertrauten ihm.  21  Und sie führten weg ihr Vieh – 5000 Kamele, 250.000 Schafe, 2000 Esel – und 100.000 Menschenseelen.  22  Denn es fielen viele Verwundete; denn der Streit war von Gott. Und sie wohnten an ihrer Statt bis zur Zeit, da sie gefangen weggeführt wurden.

Der halbe Stamm Manasse.

 23  Die Kinder aber des halben Stammes Manasse wohnten im Lande von Basan an bis gen Baal-Hermon und Senir und den Berg Hermon; und ihrer waren viel. (5.Mose 3,9)  24  Und diese waren die Häupter ihrer Vaterhäuser: Epher, Jesei, Eliel, Asriel, Jeremia, Hodavja, Jahdiel, gewaltige Männer und berühmte Häupter in ihren Vaterhäusern.  25  Und da sie sich an dem Gott ihrer Väter versündigten und abfielen zu den Götzen der Völker im Lande, die Gott vor ihnen vertilgt hatte,  26  erweckte der Gott Israels den Geist Phuls, des Königs von Assyrien, und den Geist Thilgath-Pilnesers, des Königs von Assyrien; der führte weg die Rubeniter, Gaditer und den halben Stamm Manasse und brachte sie gen Halah und an den Habor und gen Hara und ans Wasser Gosan bis auf diesen Tag. (2.Kön. 15,19; 2.Kön. 15,29)

 27  Die Kinder Levis waren: Gerson, Kahath und Merari. (1.Chron. 6,1; 1.Chron. 6,3)  28  Die Kinder aber Kahaths waren: Amram, Jizhar, Hebron und Usiel.  29  Die Kinder Amrams waren: Aaron, Mose und Mirjam. Die Kinder Aarons waren Nadab, Abihu, Eleasar und Ithamar. (2.Mose 6,20; 2.Mose 6,23; 2.Mose 6,25)

 30  Eleasar zeugte Pinehas. Pinehas zeugte Abisua.  31  Abisua zeugte Bukki. Bukki zeugte Usi.  32  Usi zeugte Serahja. Serahja zeugte Merajoth.  33  Merajoth zeugte Amarja. Amarja zeugte Ahitob.  34  Ahitob zeugte Zadok. Zadok zeugte Ahimaaz. (2.Sam. 8,17; 2.Sam. 15,27; 2.Sam. 15,36)  35  Ahimaaz zeugte Asarja. Asarja zeugte Johanan.  36  Johanan zeugte Asarja, den, der Priester war in dem Hause, das Salomo baute zu Jerusalem.  37  Asarja zeugte Amarja. Amarja zeugte Ahitob.  38  Ahitob zeugte Zadok. Zadok zeugte Sallum.  39  Sallum zeugte Hilkia. Hilkia zeugte Asarja. (2.Kön. 22,4)  40  Asarja zeugte Seraja. Seraja zeugte Jozadak. (2.Kön. 25,18; Esra 7,1; Neh. 12,26)  41  Jozadak aber ward mit weggeführt, da der HErr Juda und Jerusalem durch Nebukadnezar ließ gefangen wegführen. (2.Kön. 25,21)

Textvergleich

Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 4,35 bis 5,20; 1. Chronik 5,20 bis 6,15; Luther (1570): 1. Chronik 4,24 bis 5,9; 1. Chronik 5,9 bis 6,2

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Berg Nebo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Tiere in der Bibel - Fledermaus

 

Zufallstext

2Da gelobte Israel dem HErrn ein Gelübde und sprach: Wenn du dieses Volk unter meine Hand gibst, so will ich ihre Städte verbannen. 3Und der HErr erhörte die Stimme Israels und gab die Kanaaniter, und sie verbannten sie samt ihren Städten und hießen die Stätte Horma. 4Da zogen sie von dem Berge Hor auf dem Wege gegen das Schilfmeer, dass sie um der Edomiter Land hinzögen. Und das Volk ward verdrossen auf dem Wege 5und redete wider Gott und wider Mose: Warum hast du uns aus Ägypten geführt, dass wir sterben in der Wüste? Denn es ist kein Brot noch Wasser hier, und unsere Seele ekelt vor dieser mageren Speise. 6Da sandte der HErr feurige Schlangen unter das Volk; die bissen das Volk, dass viel Volks in Israel starb. 7Da kamen sie zu Mose und sprachen: Wir haben gesündigt, dass wir wider den HErrn und wider dich geredet haben; bitte den HErrn, dass er die Schlangen von uns nehme. Mose bat für das Volk. 8Da sprach der HErr zu Mose: Mache dir eine eherne Schlange und richte sie zum Zeichen auf; wer gebissen ist und sieht sie an, der soll leben. 9Da machte Mose eine eherne Schlange und richtete sie auf zum Zeichen; und wenn jemanden eine Schlange biss, so sah er die eherne Schlange an und blieb leben.

4.Mose 21,2 bis 4.Mose 21,9 - Luther (1912)