Menge > AT > 1. Chronik > Kapitel 3

1. Chronik 3

Die Nachkommen Davids.

 1  Dies waren die Söhne Davids, die ihm in Hebron geboren wurden: Der Erstgeborene war Amnon, von der Jesreelitin Ahinoam; der zweite Daniel, von der Karmelitin Abigail; (2.Sam. 3,2-5)  2  der dritte Absalom, der Sohn der Maacha, der Tochter des Königs Thalmai von Gesur; der vierte Adonia, der Sohn der Haggith;  3  der fünfte Sephatja, von Abital; der sechste Jithream, von seiner Frau Egla.  4  Diese sechs wurden ihm in Hebron geboren; dort regierte er sieben Jahre und sechs Monate; aber in Jerusalem regierte er dreiunddreißig Jahre.  5  Folgende aber wurden ihm in Jerusalem geboren: Simea, Sobab, Nathan und Salomo, zusammen vier, von Bath-Sewa (= Bathseba), der Tochter Ammiels; (1.Chron. 14,4-7; 2.Sam. 5,14-16)  6  ferner Jibhar, Elisua, Eliphelet,  7  Nogah, Nepheg, Japhia,  8  Elisama, Eljada und Eliphelet, zusammen neun.  9  Dies sind allesamt Söhne Davids, außer den Söhnen von Nebenweibern; und Thamar war ihre Schwester. (2.Sam. 13,1)

 10  Salomos Sohn war Rehabeam; dessen Sohn war Abija, dessen Sohn Asa, dessen Sohn Josaphat, (Matth. 1,7-12)  11  dessen Sohn Joram, dessen Sohn Ahasja, dessen Sohn Joas,  12  dessen Sohn Amazja, dessen Sohn Asarja, dessen Sohn Jotham,  13  dessen Sohn Ahas, dessen Sohn Hiskia, dessen Sohn Manasse,  14  dessen Sohn Amon, dessen Sohn Josia. –  15  Und die Söhne Josias waren: der Erstgeborene Johanan, der zweite Jojakim, der dritte Zedekia, der vierte Sallum.  16  Die Söhne Jojakims waren: sein Sohn Jechonja; dessen Sohn war Zedekia (?).

 17  Die Söhne Jechonjas, des Gefangenen, waren: sein Sohn Sealthiel, (2.Chron. 36,10)  18  Malchiram, Pedaja, Sena'azzar, Jekamja, Hosama und Nebadja.  19  Die Söhne Pedajas waren: Serubbabel und Simei; und die Söhne Serubbabels: Mesullam und Hananja, und deren Schwester war Selomith; (Esra 3,2; Esra 3,8)  20  und (die Söhne Mesullams waren:) Hasuba, Ohel, Berechja, Hasadja, Jusab-Hesed, zusammen fünf.  21  Die Söhne Hananjas waren: Pelatja und Jesaja; die Söhne Rephajas, die Söhne Arnans, die Söhne Obadjas, die Söhne Sechanjas.  22  Die Söhne Sechanjas waren: Semaja; und die Söhne Semajas: Hattus, Jigeal, Bariah, Nearja und Saphat, zusammen sechs.  23  Die Söhne Nearjas waren: Eljoenai, Hiskia und Asrikam, zusammen drei.  24  Die Söhne Eljoenais aber waren: Hodawja, Eljasib, Pelaja, Akkub, Johanan, Delaja und Anani, zusammen sieben.

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 2,47 bis 4,2; Luther (1570): 1. Chronik 2,31 bis 3,15; 1. Chronik 3,15 bis 4,23

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

8So hat Gott der HErr gesprochen: »Weil Moab und Seir sagen (oder: gesagt haben): „Nunmehr ergeht es dem Hause Juda wie allen anderen Völkern!“, 9darum will ich jetzt die Abhänge Moabs entblößen (oder: zugänglich machen), so dass es der Städte verlustig geht, seiner Städte verlustig ohne alle Ausnahme, der Zierde des Landes: Beth-Jesimoth, Baal-Meon und Kirjathaim. 10Den Söhnen des Ostens will ich es samt dem Lande der Ammoniter zum Eigentum geben, damit der Ammoniter nicht mehr gedacht wird unter den Völkern. 11An den Moabitern aber will ich (so) das Strafgericht vollstrecken, damit sie erkennen, dass ich der HErr bin!« – 12So hat Gott der HErr gesprochen: »Weil Edom mit Rachgier am Hause Juda gehandelt und sich durch Vollziehung der Rache an ihnen schwer verschuldet hat, 13darum hat Gott der HErr so gesprochen: „Ich will meine Hand gegen Edom ausstrecken und Menschen samt Vieh in ihm ausrotten und will es zur Einöde machen; von Theman an, bis nach Dedan hin sollen sie durchs Schwert fallen! 14Ich will aber die Vollstreckung meiner Rache an Edom in die Hand meines Volkes Israel legen, dass sie mit den Edomitern so verfahren, wie es meinem Zorn und meinem Grimm entspricht, und jene meine Rache fühlen!“« – so lautet der Ausspruch Gottes des HErrn. – 15So hat Gott der HErr gesprochen: »Weil die Philister mit Rachgier gehandelt und mit gefühllosem Herzen in nie endender Feindschaft Rache geübt haben, um Verderben anzurichten:

Hesek. 25,8 bis Hesek. 25,15 - Menge (1939)