Elberfelder > AT > 1. Chronik > Kapitel 2

1. Chronik 2

Söhne Jakobs und Judas.

 1  Dies sind die Söhne Israels: Ruben, Simeon, Levi und Juda, Issaschar und Sebulon, (1.Mose 35,22-26)  2  Dan, Joseph und Benjamin, Naphtali, Gad und Aser.

 3  Die Söhne Judas: Gher und Onan und Schela; diese drei wurden ihm geboren von der Tochter Schuas, der Kanaaniterin. Und Gher, der Erstgeborene Judas, war böse in den Augen Jahwes, und er tötete ihn. (1.Mose 38,1-7)  4  Und Tamar, seine Schwiegertochter, gebar ihm Perez und Serach. Aller Söhne Judas waren fünf. (1.Mose 38,29-30)  5  Die Söhne des Perez waren: Hezron und Hamul. (1.Mose 46,12)  6  Und die Söhne Serachs: Simri und Ethan und Heman und Kalkol und Dara; ihrer aller waren fünf.  7  Und die Söhne Karmis: Achar, der Israel in Trübsal brachte, weil er Untreue beging an dem Verbannten. (Jos. 7,1)  8  Und die Söhne Ethans: Asarja.

 9  Und die Söhne Hezrons, die ihm geboren wurden: Jerachmeel und Ram und Kelubai. (Ruth 4,19-22; Matth. 1,3; 1.Chron. 2,18; 1.Chron. 2,42)  10  Und Ram zeugte Amminadab; und Amminadab zeugte Nachschon, den Fürsten der Kinder Juda.  11  Und Nachschon zeugte Salma, und Salma zeugte Boas,  12  und Boas zeugte Obed, und Obed zeugte Isai.  13  Und Isai zeugte Eliab, seinen Erstgeborenen; und Abinadab, den zweiten; und Schimea, den dritten; (1.Sam. 16,6-10)  14  Nethaneel, den vierten; Raddai, den fünften;  15  Ozem, den sechsten; David, den siebten. (1.Sam. 17,12)  16  Und ihre Schwestern waren: Zeruja und Abigail. Und die Söhne der Zeruja: Abisai und Joab und Asael, drei. (2.Sam. 2,18)  17  Und Abigail gebar Amasa; und der Vater Amasas war Jether, der Ismaeliter. (2.Sam. 17,25)

 18  Und Kaleb, der Sohn Hezrons, zeugte Söhne mit Asuba, seinem Weibe, und mit Jerioth; und dies sind ihre Söhne: Jescher und Schobab und Ardon. (1.Chron. 2,9; 1.Chron. 2,42)  19  Und Asuba starb; und Kaleb nahm sich Ephrath, und sie gebar ihm Hur. (1.Chron. 2,50)  20  Und Hur zeugte Uri, und Uri zeugte Bezaleel. (2.Mose 31,2)

 21  Und danach ging Hezron ein zu der Tochter Makirs, des Vaters Gileads; und er nahm sie, als er sechzig Jahre alt war, und sie gebar ihm Segub.  22  Und Segub zeugte Jair. Und dieser hatte dreiundzwanzig Städte im Lande Gilead; (Richt. 10,3)  23  und Gesur und Aram nahmen ihnen die Dörfer Jairs weg, mit Kenath und seinen Tochterstädten, sechzig Städte. Diese alle waren Söhne Makirs, des Vaters Gileads. (1.Kön. 4,13)  24  Und nach dem Tode Hezrons in Kaleb-Ephratha, da gebar Abija, Hezrons Weib, ihm Aschur, den Vater Tekoas. (1.Chron. 4,5)

 25  Und die Söhne Jerachmeels, des Erstgeborenen Hezrons, waren: Der Erstgeborene, Ram, und Buna und Oren und Ozem, von Achija. (1.Chron. 2,9)  26  Und Jerachmeel hatte ein anderes Weib, ihr Name war Atara; sie war die Mutter Onams.

 27  Und die Söhne Rams, des Erstgeborenen Jerachmeels, waren: Maaz und Jamin und Eker.  28  Und die Söhne Onams waren: Schammai und Jada. Und die Söhne Schammais: Nadab und Abischur.  29  Und der Name des Weibes Abischurs war Abichail; und sie gebar ihm Achban und Molid.  30  Und die Söhne Nadabs: Seled und Appaim. Und Seled starb ohne Söhne.  31  Und die Söhne Appaims: Jischhi. Und die Söhne Jischhis: Scheschan. Und die Söhne Scheschans: Achlai.  32  Und die Söhne Jadas, des Bruders Schammais: Jether und Jonathan. Und Jether starb ohne Söhne.  33  Und die Söhne Jonathans: Peleth und Sasa. Das waren die Söhne Jerachmeels.

 34  Und Scheschan hatte keine Söhne, sondern nur Töchter. Und Scheschan hatte einen ägyptischen Knecht, sein Name war Jarcha;  35  und Scheschan gab seinem Knechte Jarcha seine Tochter zum Weibe, und sie gebar ihm Attai.  36  Und Attai zeugte Nathan, und Nathan zeugte Sabad,  37  und Sabad zeugte Ephlal, und Ephlal zeugte Obed,  38  und Obed zeugte Jehu, und Jehu zeugte Asarja,  39  und Asarja zeugte Helez, und Helez zeugte Elasa,  40  und Elasa zeugte Sismai, und Sismai zeugte Schallum,  41  und Schallum zeugte Jekamja, und Jekamja zeugte Elischama.

 42  Und die Söhne Kalebs, des Bruders Jerachmeels: Mescha, sein Erstgeborener (er ist der Vater Siphs), und die Söhne Mareschas, des Vaters Hebrons. (1.Chron. 2,18)  43  Und die Söhne Hebrons: Korach und Tappuach und Rekem und Schema.  44  Und Schema zeugte Racham, den Vater Jorkeams, und Rekem zeugte Schammai.  45  Und der Sohn Schammais war Maon, und Maon war der Vater Beth-Zurs.  46  Und Epha, das Kebsweib Kalebs, gebar Haran und Moza und Gases. Und Haran zeugte Gases.  47  Und die Söhne Jehdais: Regem und Jotham und Geschan und Peleth und Epha und Schaaph.  48  Maaka, das Kebsweib Kalebs, gebar Scheber und Tirchana;  49  und sie gebar Schaaph, den Vater Madmannas, Schewa, den Vater Makbenas, und den Vater Gibeas. Und die Tochter Kalebs war Aksa. (Jos. 15,16; Richt. 1,12)  50  Dies waren die Söhne Kalebs: Die Söhne Hurs, des Erstgeborenen der Ephratha: Schobal, der Vater von Kirjath-Jearim; (1.Chron. 2,19)  51  Salma, der Vater von Bethlehem; Hareph, der Vater von Beth-Gader.  52  Und Schobal, der Vater von Kirjath-Jearim, hatte Söhne: Haroeh, Hazi-Hammenuchoth;  53  und die Geschlechter von Kirjath-Jearim waren: die Jithriter und die Puthiter und die Schumathiter und die Mischraiter; von diesen sind ausgegangen die Zorathiter und die Estauliter. (1.Chron. 4,2)

 54  Die Söhne Salmas: Bethlehem, und die Netophathiter, Ateroth-Beth-Joab, und Hazi-Hammanachti, die Zoriter; (1.Chron. 9,16)  55  und die Geschlechter der Schreiber, welche Jabez bewohnten: die Tirathiter, die Schimathiter, die Sukathiter. Das sind die Keniter, die von Hammath, dem Vater des Hauses Rekab, herkommen. (Richt. 1,16; Jer. 35,1)

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 1,21 bis 2,7; 1. Chronik 2,8 bis 2,46; 1. Chronik 2,47 bis 4,2; Luther (1570): 1. Chronik 1,44 bis 2,30; 1. Chronik 2,31 bis 3,15

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41, Vers 42, Vers 43, Vers 44, Vers 45, Vers 46, Vers 47, Vers 48, Vers 49, Vers 50, Vers 51, Vers 52, Vers 53, Vers 54, Vers 55.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Das Innere der Bundeslade
Bibelillustrationen zum Evangelium des Johannes
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche

 

Zufallstext

8Er wird ewiglich bleiben vor dem Angesicht Gottes. Bestelle Güte und Wahrheit, daß sie ihn behüten! 9Also werde ich deinen Namen besingen immerdar, indem ich meine Gelübde bezahle Tag für Tag. 1Dem Vorsänger; für Jeduthun. Ein Psalm von David. 2Nur auf Gott vertraut still meine Seele, von ihm kommt meine Rettung. 3Nur er ist mein Fels und meine Rettung, meine hohe Feste; ich werde nicht viel wanken. 4Bis wann wollt ihr gegen einen Mann anstürmen, ihr alle ihn niederreißen wie eine überhängende Wand, eine angestoßene Mauer? 5Sie ratschlagen nur, ihn von seiner Höhe zu stoßen; sie haben Wohlgefallen an der Lüge; mit ihrem Munde segnen sie, und in ihrem Innern fluchen sie. (Sela.) 6Nur auf Gott vertraue still meine Seele! Denn von ihm kommt meine Erwartung.

Ps. 61,8 bis Ps. 62,6 - Elberfelder (1905)