> Menge > AT > 1. Chronik > Kapitel 8

1. Chronik 8

Das Haus Benjamin und Saul

1Benjamin zeugte Bela als seinen Erstgeborenen, Asbel als den zweiten, Ahiram (4.Mose 26,38) als den dritten, (1.Mose 46,21) 2Noha als den vierten und Rapha als den fünften.

3Bela aber hatte folgende Söhne: Ard (4.Mose 26,40), Gera, Abihud, 4Abisua, Naaman, Ahoah, 5Gera, Sephuphan und Huram.

6Und dies waren die Söhne Ehuds: - sie waren Familienhäupter unter den Bewohnern von Geba, und man führte sie gefangen weg nach Manahath, 7nämlich Naaman, Ahia und Gera; dieser führte sie weg; - er zeugte aber Ussa und Ahihud.

8Saharaim aber zeugte (Söhne) im Gefilde der Moabiter, nachdem er seine Frauen Husim und Baara verstoßen hatte; 9da zeugte er mit seiner Frau Hodes: Jobab, Zibja, Mesa, Malkam, 10Jehuz, Sochja und Mirma; dies waren seine Söhne, Familienhäupter. 11Mit Husim aber hatte er Abitub und Elpaal gezeugt. 12Die Söhne Elpaals waren: Eber, Miseam und Semer; dieser erbaute Ono und Lod samt den zugehörigen Ortschaften.

13Weiter: Beria und Sema - das waren die Familienhäupter unter den Bewohnern von Ajjalon; sie hatten die Bewohner von Gath in die Flucht geschlagen -; 14(und ihre Brüder waren Elpaal,) Sasak und Jeremoth. 15Sebadja aber und Arad, Eder, 16Michael, Jispa und Joha waren die Söhne Berias; 17und Sebadja, Mesullam, Hiski, Heber, 18Jismerai, Jislia und Jobab waren die Söhne Elpaals. - 19Jakim, Sichri, Sabdi, 20Eljoenai, Zillethai, Eliel, 21Adaja, Beraja und Simrath waren die Söhne Simeis. - 22Jispan, Eber, Eliel, 23Abdon, Sichri, Hanan, 24Hananja, Elam, Anthothija, 25Jiphdeja und Pnuel waren die Söhne Sasaks. - 26Samserai, Seharja, Athalja, 27Jaaresja, Elia und Sichri waren die Söhne Jerohams. 28Diese waren Familienhäupter in ihren Geschlechtern, Häupter; diese wohnten in Jerusalem.

29In Gibeon aber wohnten: Jehuel (vgl. 9,35), der Stammvater von Gibeon, dessen Frau Maacha hieß. (1.Chron. 9,35-44) 30Sein erstgeborener Sohn war Abdon; außerdem Zur, Kis, Baal, Ner, Nadab, 31Gedor, Ahjo, Secher 32und Mikloth, der Simea zeugte. Auch diese wohnten ihren Stammesgenossen gegenüber in Jerusalem bei ihren Stammesgenossen. -

33Ner aber zeugte Abner, und Kis zeugte Saul, Saul zeugte Jonathan, Malchisua, Abinadab und Esbaal. (1.Sam. 14,51) 34Der Sohn Jonathans war Merib-Baal (vgl. 2.Sam 4,4), und dieser zeugte Micha. 35Die Söhne Michas waren: Pithon, Melech, Tharea und Ahas. 36Ahas zeugte Jehoadda, Jehoadda zeugte Alemeth, Asmaweth und Simri; Simri aber zeugte Moza, 37Moza zeugte Binea; dessen Sohn war Rapha, dessen Sohn Eleasa, dessen Sohn Azel. 38Azel aber hatte sechs Söhne, die hießen: Asrikam, Bochru, Ismael, Searja, Obadja und Hanan. Alle diese waren Söhne Azels. - 39Die Söhne seines Bruders Esek waren: Ulam, sein Erstgeborener, Jehus der zweite und Eliphelet der dritte. 40Die Söhne Ulams waren kriegstüchtige Männer, die den Bogen zu spannen wußten, und sie hatten zahlreiche Söhne und Enkel, hundertundfünfzig an der Zahl. Diese alle gehören zu den Nachkommen Benjamins. (1.Chron. 12,2)

1. Chronik 7 <<<   1. Chronik 8   >>> 1. Chronik 9

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Eilat

 

Zufallstext

2Ehe die Berge geboren waren und die Erde und die Welt von dir geschaffen wurden, ja von Ewigkeit zu Ewigkeit bist du, o Gott. 3Du läßt die Menschen zum Staub zurückkehren und sprichst: »Kommt wieder (= kehrt zurück), ihr Menschenkinder!« 4Denn tausend Jahre sind in deinen Augen wie der gestrige Tag, wenn er vergangen, und wie eine Wache in der Nacht. 5Du schwemmst sie hinweg; sie sind wie ein Schlaf am Morgen, dem sprossenden Grase gleich: 6am Morgen grünt es und sprießt, am Abend welkt es (oder: man mäht es) ab, und es verdorrt. 7Denn wir vergehen durch deinen Zorn und werden hinweggerafft durch deinen Grimm. 8Du hast unsre Sünden vor dich hingestellt, unser geheimstes Denken ins Licht vor deinem Angesicht. 9Ach, alle unsre Tage fahren dahin durch deinen Grimm; wir lassen unsre Jahre entschwinden wie einen Gedanken.

Ps. 90,2 bis Ps. 90,9 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel