Luther > AT > Josua > Kapitel 21 🢞 Luther mit Strongs

Josua 21

Wohnstätten der Leviten.

 1  Da traten herzu die obersten Väter unter den Leviten zu dem Priester Eleasar und Josua, dem Sohn Nuns, und zu den obersten Vätern unter den Stämmen der Kinder Israel (Jos. 14,1)  2  und redeten mit ihnen zu Silo im Lande Kanaan und sprachen: Der HErr hat geboten durch Mose, dass man uns Städte geben solle, zu wohnen, und ihre Vorstädte zu unserem Vieh. (4.Mose 35,2-8)  3  Da gaben die Kinder Israel den Leviten von ihren Erbteilen nach dem Befehl des HErrn diese Städte und ihre Vorstädte.

 4  Und das Los fiel auf die Geschlechter der Kahathiter, und wurden den Kindern Aarons, des Priesters, aus den Leviten durchs Los 13 Städte von dem Stamm Juda, von dem Stamm Simeon und von dem Stamm Benjamin. (1.Chron. 6,39-66)  5  Den anderen Kindern Kahaths aber wurden durchs Los zehn Städte von den Geschlechtern des Stammes Ephraim, von dem Stamme Dan und von dem halben Stamm Manasse.  6  Aber den Kindern Gersons wurden durchs Los 13 Städte von den Geschlechtern des Stammes Isaschar, von dem Stamm Asser und von dem Stamm Naphthali und von dem halben Stamm Manasse in Basan.  7  Den Kindern Meraris nach ihren Geschlechtern wurden zwölf Städte von dem Stamm Ruben, von dem Stamm Gad und von dem Stamm Sebulon.  8  Also gaben die Kinder Israel den Leviten durchs Los diese Städte und Vorstädte, wie der HErr durch Mose geboten hatte.

 9  Von dem Stamm der Kinder Juda und von dem Stamm der Kinder Simeon gaben sie diese Städte, die sie mit ihren Namen nannten,  10  den Kindern Aarons, vom Geschlecht der Kahathiter, aus den Kindern Levi; denn das erste Los ward ihnen.  11  So gaben sie ihnen nun die Stadt des Arba, des Vaters Enaks, das ist Hebron auf dem Gebirge Juda, und ihre Vorstädte um sie her. (Jos. 20,7)  12  Aber den Acker der Stadt und ihre Dörfer gaben sie Kaleb, dem Sohn Jephunnes, zu seinem Erbe. (Jos. 14,14; Jos. 15,13)  13  Also gaben sie den Kindern Aarons, des Priesters, die Freistadt der Totschläger, Hebron, und seine Vorstädte, Libna und sein Vorstädte,  14  Jatthir und seine Vorstädte, Esthemoa und sein Vorstädte,  15  Holon und seine Vorstädte, Debir und seine Vorstädte,  16  Ain und seine Vorstädte, Jutta und seine Vorstädte, Beth-Semes und seine Vorstädte – neun Städte von diesen zwei Stämmen –; (1.Sam. 6,12; 1.Sam. 6,15)

 17  von dem Stamm Benjamin aber gaben sie vier Städte: Gibeon und seine Vorstädte, Geba und seine Vorstädte,  18  Anathoth und seine Vorstädte, Almon und seine Vorstädte – (Jer. 1,1)  19  dass alle Städte der Kinder Aarons, der Priester, waren 13 mit ihren Vorstädten.

 20  Den Geschlechtern aber der anderen Kinder Kahath, den Leviten, wurden durch ihr Los vier Städte von dem Stamm Ephraim;  21  sie gaben ihnen die Freistadt der Totschläger, Sichem und seine Vorstädte auf dem Gebirge Ephraim, Geser und seine Vorstädte, (Jos. 20,7)  22  Kibzaim und seine Vorstädte, Beth-Horon und seine Vorstädte.  23  Von dem Stamme Dan vier Städte: Eltheke und seine Vorstädte, Gibbethon und seine Vorstädte,  24  Ajalon und seine Vorstädte, Gath-Rimmon und seine Vorstädte.  25  Von dem halben Stamm Manasse zwei Städte: Thaanach und seine Vorstädte, Gath-Rimmon und seine Vorstädte –  26  dass alle Städte der Geschlechter der anderen Kinder Kahath waren zehn mit ihren Vorstädten.

 27  Den Kindern aber Gerson aus den Geschlechtern der Leviten wurden gegeben von dem halben Stamm Manasse zwei Städte: die Freistadt für die Totschläger, Golan in Basan, und sein Vorstädte, Beesthra und seine Vorstädte. (Jos. 20,8)  28  Von dem Stamm Isaschar vier Städte: Kisjon und seine Vorstädte, Dabrath und seine Vorstädte,  29  Jarmuth und seine Vorstädte, En-Gannim und seine Vorstädte.  30  Von dem Stamm Asser vier Städte: Miseal und seine Vorstädte, Abdon und seine Vorstädte,  31  Helkath und seine Vorstädte, Rehob und seine Vorstädte.  32  Von dem Stamm Naphthali drei Städte: die Freistadt für die Totschläger, Kedes in Galiläa, und seine Vorstädte, Hammoth-Dor und seine Vorstädte, Karthan und seine Vorstädte – (Jos. 20,7)  33  dass alle Städte des Geschlechts der Gersoniter waren 13 mit ihren Vorstädten.

 34  Den Geschlechtern aber der Kinder Merari, den anderen Leviten, wurden gegeben von dem Stamm Sebulon vier Städte: Jokneam und seine Vorstädte, Kartha und seine Vorstädte,  35  Dimna und seine Vorstädte, Nahalal und seine Vorstädte.  36  Von dem Stamm Ruben vier Städte: Bezer und seine Vorstädte, Jahza und seine Vorstädte, (Jos. 20,8)  37  Kedemoth und seine Vorstädte, Mephaath und seine Vorstädte.  38  Von dem Stamm Gad vier Städte: die Freistadt für die Totschläger, Ramoth in Gilead, und seine Vorstädte, (Jos. 20,8)  39  Mahanaim und seine Vorstädte, Hesbon und seine Vorstädte, Jaser und seine Vorstädte –  40  dass alle Städte der Kinder Merari nach ihren Geschlechtern, der anderen Leviten, nach ihrem Los waren zwölf.

 41  Alle Städte der Leviten unter dem Erbe der Kinder Israel waren 48 mit ihren Vorstädten.  42  Und eine jegliche dieser Städte hatte ihre Vorstadt um sich her, eine wie die andere.

Ruhe für das ganze Land.

 43  Also gab der HErr Israel alles Land, das er geschworen hatte ihren Vätern zu geben, und sie nahmen's ein und wohnten darin. (1.Mose 12,7)  44  Und der HErr gab ihnen Ruhe von allen umher, wie er ihren Vätern geschworen hatte, und stand ihrer Feinde keiner wider sie, sondern alle ihre Feinde gab er in ihre Hände.  45  Und es fehlte nichts an allem Guten, das der HErr dem Hause Israel verheißen hatte. Es kam alles. (Jos. 23,14)

Josua 20 ←    Josua 21    → Josua 22

Textvergleich

Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Josua 19,39 bis 21,3; Josua 21,4 bis 21,32; Josua 21,33 bis 22,11; Luther (1570): Josua 21,1 bis 21,31; Josua 21,32 bis 22,11

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41, Vers 42, Vers 43, Vers 44, Vers 45.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Heshbon

Blick auf den Toreingang von Heshbon (Hesbon)

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

35Es geschah aber, da er nahe an Jericho kam, saß ein Blinder am Wege und bettelte. 36Da er aber hörte das Volk, das hindurchging, forschte er, was das wäre. 37Da verkündigten sie ihm, Jesus von Nazareth ginge vorüber. 38Und er rief und sprach: Jesu, du Sohn Davids, erbarme dich mein! 39Die aber vornean gingen, bedrohten ihn, er sollte schweigen. Er aber schrie viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich mein!

Luk. 18,35 bis Luk. 18,39 - Luther (1912)